• Montag, 21. Oktober 2019: Das ist heute in Potsdam wichtig

Montag, 21. Oktober 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Keine freie Fahrt auf Potsdams Straßen, ein geschenktes Auto und mehr Sicherheit durch Sichtbarkeit: Wir haben heute Verkehrsthemen satt.

Heute geht es in Potsdam im Rahmen der „Landesweiten Tage der Sichtbarkeit“ um Sicherheit im Verkehr. Hier ein Archivbild der Aktion von 2018.
Heute geht es in Potsdam im Rahmen der „Landesweiten Tage der Sichtbarkeit“ um Sicherheit im Verkehr. Hier ein Archivbild der...Archivfoto: Andreas Klaer

Potsdam - Die Herbstferien sind vorbei, einige Baustellen sind verschwunden. Freie Fahrt gibt es dennoch nicht durchgehend. Noch immer die Friedrich-Ebert-Straße aufgrund eines Rohrbruchs zwischen der Ebräer- und Yorckstraße, Richtung Yorckstraße, voll gesperrt. Autofahrer müssen den Schwenk über die Charlotten-, Dortu- und Yorckstraße nehmen. Unschön ist es auch auf der Großbeerenstraße. Für die Verlegung einer Fernwärmeleitung wird diese nämlich ab heute zwischen Grünstraße und Filmparkzufahrt halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel im Wechsel geregelt. „Staugefahr!“, warnt die Stadt. Die nächste nennenswerte Unannehmlichkeit ist der Umbau des Leipziger Dreiecks und die damit verbundenen Einschränkungen. Aber, hey, daran haben wir uns eh schon gewöhnt. Auch die halbseitige Sperrung der Friedrich-Engels-Straße in Höhe Freiland ist bekannt. Der Rest ist nicht der Rede wert. Daher einfach aufmerksam fahren, dann kommen wir alle gut durch. Gute Fahrt!

Gute Fahrt dank Spende

Die Vertreterinnen des Autonomen Frauenzentrum sind derzeit ziemlich beglückt, denn seit Donnerstag haben sie ein Auto, was ihre Arbeit erleichtert, weil darin Kinder und Frauen mit einer Behinderung transportiert werden können - zum Beispiel zum Arzt. Auch Sachspenden und Einkäufe können jetzt wesentlich einfacher transportiert werden. Der Wagen stammt aus Hannover und ist inzwischen nach Potsdam überführt worden. Bedanken tun sich die Mitarbeiterinnen bei der Aktion Mensch und der Mittelbrandenburgischen Sparkasse - die haben die Anschaffung nämlich erst finanziell möglich gemacht. In diesem Sinne: Gute Fahrt!

Es werde Licht

Heute stellt die Polizei die Aktion "Tage der Sichtbarkeit" vor. Gerade jetzt im Herbst wolle man Eltern, Kinder aber auch Rad- und Autofahrer für das Thema Sichtbarkeit im Verkehr sensibilisieren. Ab morgen wird dann verstärkt kontrolliert. Außerdem stehen ab 17 Uhr an der Langen Brücke an der Kreuzung Babelsberger Straße/Hauptbahnhof Ansprechpartner, die man zum Beispiel mit Fragen löchern kann, wie man Kinder in dieser Jahreszeit am besten für alle Verkehrsteilnehmer sichtbar macht.

Und wo wir gerade beim Thema Sicherheit im Straßenverkehr sind: Dazu gehört auch, angemessenen Abstand beim Überholen von Radfahrern zu halten. Der liegt bei 1,5 Meter. Deshalb appelliert auch die Stadt Potsdam in einer aktuellen Meldung an Autofahrer, an den Sicherheitsabstand zu denken. Seit diesem Sommer wurden quasi zur Erinnerung die Dienstfahrzeuge des städtischen Fuhrparks mit den Aufklebern der Kampagne des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs e. V. (ADFC) "Seitenabstand 1,5 Meter" beklebt und die Fahrer belehrt. 

Alles übers Blitzen

Weiter geht es mit Verkehr: Heute Abend um 18 Uhr lädt die Verkehrswacht zum Forum ein. Dabei erzählt die Polizei Wissenswertes zur Geschwindigkeitsüberwachung - also quasi, wie geblitzt wird, wenn geblitzt wird. Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung findet in der Geschäftsstelle der Verkehrswacht statt und die befindet sich in der Straße Zum Bahnhof Pirschheide 7.

Geschichten vom Mauerfall

Es sind gerade auch diese kleinen und persönlichen Geschichten, die den Mauerfall in den Köpfen der Menschen zu einem Ereignis von Weltgeschichte machen. "Damit hatte er nicht gerechnet. Blumen? Für ihn? Etwas hilflos sei der russische Grenzposten gewesen, dem Potsdamer am Abend des 10. November 1989 auf der Glienicker Brücke eine Blume überbrachten, erinnerte sich gestern eine Zeitzeugin", schrieb unser Autor 2005 anlässlich des Jahrestags der Grenzöffnung im November 1989 auf der Glienicker Brücke. Diese kleinen und großen Geschichten gibt es auch in diesem Jahr wieder zu den Veranstaltungen rund um den 10. November 1989. Über ebenjene informieren werden heute um 11 Uhr Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD), Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD), Landtagspräsidentin Ulrike Liedtke (SPD) und die Bürgermeisterin des Potsdamer Nachbarbezirkes Steglitz-Zehlendorf, Cerstin Richter-Kotowski (CDU).

Noch ein weiteres Pressegespräch erwartet uns um 16 Uhr: Martina Trauth, frischgebackene Linke-Kreischefin und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt informiert zum 6. Potsdamer Eltern-Medien-Tag am 27. Oktober.

Filmarbeiten in der Feuerbachstraße

Nachdem am Samstag das Haus in der Feuerbachstraße 36 besetzt und geräumt wurde, reißt es mit der Aufregung dort nicht ab: Schilder weisen darauf hin, dass dort ab heute Filmarbeiten stattfinden. Was das wohl sein mag? Dem Vernehmen nach soll ja das Vox-Fernsehformat "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" in Potsdam aufgezeichnet werden. Allerdings ist völlig unklar und auch nirgendwo ersichtlich, um welche Dreharbeiten es sich in der Feuerbachstraße handelt.  

Das Steigenberger ist fertig umgebaut

Das Steigenberger Hotel am Park Sanssouci ist fertig umgebaut. Ab sofort residiert man unter dem Namen "Maxx by Steigenberger", heute ab 17 Uhr ist Grand Opening. Das Unternehmen betreibt seit 1998 ein Hotel in Luxuslage direkt am Park Sanssouci, nur wenige Schritte vom Grünen Gitter entfernt. Die Bauarbeiten dauerten rund ein Jahr. Das "Maxx" ist die neue Marke des Steigenbergers - frischer und jünger soll es jetzt sein, sagte Thomas Willms, Vorsitzender der Steigenberger Hotels AG den PNN bei einem Baustellenrundgang vor einiger Zeit.

Klinikum rät zur Impfung

Insgesamt 5453 Personen waren im Winter 2018/2019 in Brandenburg nachweislich an Grippe erkrankt. Vor dem Hintergrund der mehr oder minder schweren Influenzawellen der vergangenen Jahre rät das städtische Klinikum „Ernst von Bergmann“ zur Impfung. Zwar sei mit dem Ausbruch in der Regel erst im Januar zu rechnen, doch manchmal könne die Grippewelle auch schon früher einsetzen. „Daher ist der Oktober und November der richtige Zeitpunkt für eine Schutzimpfung gegen die saisonale Influenza“, erklärte das Klinikum.

Das Klima und das Internet

Heute schon ein oder zwei Filmchen auf Youtube angesehen? Backanleitung, Musikvideo oder Katzenvideos? Schlecht, ganz schlecht. Forscher der Universität Bristol haben nämlich kürzlich herausgefunden, dass das Ansehen von Youtube-Videos so viel Strom verbraucht, wie die Stadt Glasgow. Derzeit ist ebendies unter Forschern eine spannende Frage: Wie klimaschädlich ist eigentlich die Digitalisierung? Deshalb will sich die Initiative Leaders for Climate Action dem Klimawandel aktiv entgegenstellen. Und wie geht das? Erstmal, indem man auf das Problem aufmerksam macht: Und zwar heute beim 45. Mediengipfel, bei dem unter anderem Ottmar Edenhöfer, Chef des Potsdam-Intituts für Klimafolgenforschung (PiK) spricht. Beginn des Gipfels ist um 19 Uhr.

Die Filmstadt an der Volkshochschule

"Filmstadt Babelsberg. Von der Traumfabrik zum Digital Hub" lautet der etwas sperrige Titel einer Vortragsreihe der Volkshochschule, die sie gemeinsam mit dem Filmmuseum Potsdam anbietet. Darin geht es um die Geschichte des Filmstudios und Stars und Sternchen der Nachbarschaft, aber auch um die Institutionen um die Traumfabrik herum. Die Vorträge hält Sebstian Stielke, selbst Schauspieler (u.a. in "Lux - Das wahre Leben" und "Soko Potsdam") und seines Zeichens Potsdamer Gästeführer. Heute beginnt die Reihe mit einer Einführung zur Geschichte des Filmgeländes und die Erfindung des Films. Beginn ist um 18 Uhr, um 20.15 Uhr ist Schluss. Karten muss man vorab bei der VHS kaufen. Es gibt Einzeltickets, man kann aber auch gleich die gesamte Veranstaltung besuchen. Dann kostet es 55 Euro, ermäßigt 47,80 Euro.

Lachen im Rückholz

14 Euro, ein Begrüßungsdrink, ein Cocktailmeister hinter der Bar und ein namhafter Komiker auf der Bühne während man auf gemütlichen Sesseln und Sofas lümmelt: Das ist das sympathische Konzept der Reihe "Gin & Jokes" in der Bar Rückholz in der Sellostraße, das heute wieder stattfindet. Welcher Spaßvogel seine Witze auf der Bühne zum besten gibt, ist geheim. Beginn ist um 20.30 Uhr.

Showdebatte an der Uni

Sollten wir eine*n Diktator*in auf Zeit an die Spitze einer Weltregierung setzen, um das Zwei-Grad-Ziel noch zu erreichen? Sollten wir eine Welt ohne Lügen befürworten? Sollten Dozierende Boni auf Grund der Studierendenevaluationen bekommen? Diese mehr und weniger ernst gemeinten Fragen sollen am heutigen Abend in einer Show-Debatte auf dem Campus Griebnitzsee geklärt werden. Dazu treten ein Team von Dozenten gegen ein Team Studierender an. Das Publikum bestimmt das Diskussionsthema aus den drei genannten. Antreten werden der Physiker Martin Wilkens, Patricia Gwozdz vom Institut für Romanistik und der Jurist Christoph Luther (alle von der Uni Potsdam). Los geht es um 18 Uhr am Campus Griebnitzsee, Hörsaal 1 in Haus 6.

A propos Uni: Von heute bis Mittwoch findet auch die Wahl zum Studierendenparlament statt. Die Wahllokale sind jeden Tag von 9 bis 17 Uhr geöffnet und befinden ich an den folgenden Orten: Digital Engineering-, Juristische-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät sowie Informatik: Campus Griebnitzsee, Haus 6 (Foyer), Philosophische Fakultät: Campus Am Neuen Palais, Haus 8, Auditorium Maximum (Foyer), Humanwissenschaftliche- und Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät außer Informatik: Campus Golm, Haus 18 (IKMZ), Vortragsraum. 

Rita König liest bei Wist

Birgit und Paul gehen nach dem Studium in eine brandenburgische Kleinstadt. Sie lieben sich, bekommen ein Kind, und alles könnte ein nicht endender Traum sein. Aber während Paul versucht, Birgit auch tagsüber auf Händen zu tragen, träumt Birgit von ganz realen Dingen: zum Beispiel von einem Urlaub am Balaton.

Rita König erzählt in „Fast schon ein ganzes Leben“ eine Liebesgeschichte, die in den späten 1970ern beginnt, mit dem Mauerfall und neuen Aufstiegschancen für Paul einen Höhenflug erlebt und wenige Jahre später jäh zerbricht. Heute um 19 Uhr stellt sie ihren Roman im Wist Literaturladen vor. Und wir wissen ja seit vorletzter Woche, was es bedeutet bei Carsten Wist zu lesen...

Hilfe mit dem Computer

Bildschirm, Tastatur und Maus bestimmen nicht in immer mehr Berufen den Arbeitsalltag, auch aus der Freizeit ist der Computer nicht mehr wegzudenken. In dem zweitägigen Workshop „Microsoft Office 2016 Excel – Grundlagen“ gibt die die Volkshochschule im Bildungsforum (VHS), Am Kanal 47, Einblick in die wichtigsten Handgriffe im Umgang mit der Datenverarbeitung. Gezeigt wird unter anderem die Arbeit mit Tabellen und das Formatieren von Spalten und Zeilen. Der Kurs findet am 24. und 25. Oktober jeweils von 9 bis 16 Uhr statt und kostet 104,60 Euro. Er wird auch als Bildungsfreistellung anerkannt. Es gibt noch freie Plätze. Anmeldungen unter [email protected] mat

Nulldrei in Leipzig

Aufgrund des Demonstrationsgeschehens in Dresden und die damit einhergehenden Aufgaben der Polizei, musste das für gestern geplante Regionaligaspiel zwischen Lok Leipzig und SV Babelsberg 03 auf den heutigen Montag verschoben werden. Anstoss ist um 19 Uhr. "Eine Terminierung auf einen späteren Zeitpunkt kam für alle Beteiligten nicht in Frage", teilte Lok mit.

Wir drücken die Daumen, dass Nulldrei den ersten Sieg in der laufenden Saison einfährt. zeit wird es ja - und im Pokal, wie zuletzt beim 3.0-Auswärtssieg in Oranienburg, klappt es ja auch.

Zum Schluss das Wetter

Es sieht entzückend aus: Der goldene Herbst hat uns noch nicht verlassen und erwartet uns heute mit Sonne und 21 Grad.