• Potsdam Tipps und Termine für den 18 Februar 2019

Montag, 18. Februar 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Diese Woche blüht uns was - in der Biosphäre ist das sicher wunderschön, Allergiker dürfte das weniger freuen. Ansonsten werden wir heute sicher einen schönen Tag in Potsdam erwischen.

Letzte Woche pflanzten die Mitarbeiter der Biosphäre, hier Nikola Halaski, in der Tropenhalle dutzende Orchideen.
Letzte Woche pflanzten die Mitarbeiter der Biosphäre, hier Nikola Halaski, in der Tropenhalle dutzende Orchideen.Foto: Ottmar Winter PNN

Potsdam - Schön ruhig starten wir in eine neue Woche. Selbst die Verkehrsprognose erscheint freundlicher als sonst.

Staufallen in dieser Woche

Ok, jut... die Einbahnstraße auf der Leipziger Straße gilt weiterhin bis zur Einfahrt ins Parkhaus des blu und Anlieger müssen die Umleitung über Brauhausberg und Leipziger Straße nutzen. Aber sonst: Fast Auflösungserscheinungen. Sogar der Schlaatzweg wird wieder befahrbar - auch, wenn die Straße wegen Restarbeiten zwischen Schlaatzstraße und Friedrich-Engels-Straße noch halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße in Richtung Friedrich-Engels-Straße ausgewiesen ist. Eine Fahrspur ist auch auf der Humboldtbrücke gesperrt. Aufgrund von Kabelarbeiten wird dort jeweils eine Fahrspur zwischen 9 und 15 Uhr dicht gemacht.

Das kennt man ja auch von der Auffahrt zur L40 von Friedrich-Engels-Straße oder der Kreuzung an der Karl-Liebknecht-Straße / Rudolf-Breitscheid-Straße in Babelsberg. Dazu kommt diese Woche noch die Tschudistraße. Dort wird eine Fahrspur der B2 punktuell wegen Baumschnitt-Arbeiten gesperrt. Ach ja: Auch auf der Geschwister-Scholl-Straße wird - im Bereich der Einbahnstraße - halbseitig gesperrt und auf der Templiner Straße macht das Autofahren in den nächsten Wochen nur halb so viel Spaß, aber sonst nichts. Keine Vollsperrung - zumindest ist nichts geplant. Gute Fahrt!

Arbeitsgruppe Unterhaltsvorschuss nicht erreichbar

Wie die Stadt Potsdam mitteilte, ist die Arbeitsgruppe Unterhaltsvorschuss im Bereich Hoheitliche Jugendhilfe weder heute noch morgen zu erreichen. Am 19. Februar entfällt auch der Sprechtag, der darauffolgende Sprechtag am 21. Februar findet dann wie üblich von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 18 Uhr statt, heißt es.

Orchideen in der Biosphäre

Über die Tropenhalle im Bornstedter Feld wurde in den vergangenen Tagen ja genug gesprochen. Selbst der Abriss steht wieder im Raum. Vielleicht ein Grund mehr, die Biosphäre mal wieder zu besuchen. Zurzeit lockt die Orchideenblüte - und für Senioren gibt es heute ein ganz spezielles Angebot: Kaffee und ein Stück Kuchen gratis!

Die Ausstellung „Orchideenblüte 2019 - Blühende Fantasien“ ist bis 31. März zu sehen.

Ab zum Mond

Irgendwann sollen wieder Menschen zum Mond fliegen. Vielleicht sogar eine Forschungsstation bauen. Aber wie sieht die dann aus? Was kann die? Darüber haben sich auch die Mitglieder des Jugendclubs für Astronomie Gedanken gemacht. "Mit viel Fantasie und technischem Knowhow" wurde an der Besiedlung des Mondes getüftelt. Und vielleicht sollte heute mal einer von der NASA vorbeikommen: "In eigenen 360°-Animationen werden die spannenden Ideen und Einfälle der Astrokids präsentiert". Heute um 17 Uhr im Urania-Planetarium.

Info-Abend verschoben

Aufgrund der Erkrankung des Nulldrei-Präsidenten wird der für heute geplante Informationsabend auf die kommende Woche verschoben.

König von Deutschland

Wie das Hans Otto Theater am Wochenende bekannt gab, steht der Ersatztermin für die ausgefallene Vorstellung "Rio Reiser. König von Deutschland“ vom 10. Februar fest: Donnerstag, 21. März. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit, teilte das Theater mit.

Besuch im Kulturhaus lohnt sich

Viel zu viele Veranstaltungen gibt es heute im Kulturhaus Babelsberg in der Karl-Liebknecht-Straße 135 - die können wir hier wirklich nicht alle aufzählen. Nur kurz ein paar Stichpunkte: Nähkurs für Erwachsene, Bauchtanz, ein Gospelchor, professionelles Jobtraining, Folktänze. Zudem gibt es noch Ausstellungen und und und... ok, eine picken wir uns doch noch raus:

Ausstellung mit Provence-Fotos

25 Bilder aus der Provence zeigt eine neue Ausstellung im Kulturhaus. Letzte Woche war die Vernissage für die Schau unter dem Titel „Begegnungen“ des Fotografen Jürgen Steinberg, der unter anderem beim Festival d’Avignon im vergangenen Sommer fotografiert hat. Die Ausstellung ist bis zum 20. Mai montags bis donnerstags von 13 bis 17 Uhr zugänglich, der Eintritt ist frei.

Das Sandmännchen kommt

Immer montags kommt das Kiezsandmännchen ins Atelier Guelden, Carl-von-Ossietzky-Straße 28. Die Idee für die Veranstaltung hatte laut einer Ankündigung des Ateliers im sozialen Netzwerk Facebook eine Nachbarin, Mitorganisator ist das Stadtteilnetzwerk Potsdam-West. Seit Anfang Februar können es sich Familien mit Kindern ab fünf Jahren dort einmal wöchentlich mit Kuscheltier und Decke gemütlich machen. Um 18.30 Uhr wird eine Geschichte vorgelesen. Im Anschluss können Besucher Klang und Schwingungen der Körperharfe erleben. Der Eintritt ist frei.

Zum Schluss das Wetter

Der Montag nimmt sich ein Beispiel am Samstag: Sonne satt. Für Allergiker: Erle- und Hasel-Pollen machen ihre Rundflüge.

Autor