• Montag, 16. Dezember 2019: Das ist heute in Potsdam wichtig

Montag, 16. Dezember 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Heute gibt's ein Date mit Stefan Mross, diverse Straßensperrungen und gute Tipps, damit verschickte Päckchen noch rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum landen. 

Heute könnte sich für unsere Leser ein Besuch bei Musiker Stefan Mross ergeben. 
Heute könnte sich für unsere Leser ein Besuch bei Musiker Stefan Mross ergeben. Foto: Patrick Seeger/dpa

Potsdam - Es ist gar nicht wirklich viel los, heute in Potsdam. Außer natürlich allerlei Veranstaltungen, die sich um Weihnachten drehen und selbstverständlich verlosen wir heute wieder ein mögliches Weihnachtsgeschenk. Dazu aber später. 

Erstmal zu den bewährten Dingen des Montagmorgens: Stau in Potsdam. Der könnte nämlich auf Höhe der Hochstraßenbrücken an der Friedrich-List-Straße drohen, weil die Fahrbahn dort nur einspurig ist. Das ist ja aber schon (fast) nichts Neues mehr, ebenso wie alles rund um das Leipziger Dreieck. 

Machen wir also heiter weiter auf der Heinrich-Mann-Allee. Dort ist ebenfalls nur eine Spur in Richtung Lange Brücke frei. Das war's aber noch nicht mit Verkehrshindernissen in der Innenstadt: Weil die Regenwasserleitung in der Friedrich-Engels-Straße in der Höhe des Freilands kaputt ist und repariert werden muss, ist die Straße halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel geregelt. 

Voll gesperrt hingegen ist die Babelsberger Straße zwischen Kreisverkehr und Friedrich-List-Straße. Dort wird nämlich eine Fernwärmeleitung verlegt. Die gute Nachricht: Über eine Behelfsfahrbahn wird die Fahrtrichtung im Kreisverkehr aufrechterhalten, eine Umleitung gibt es aber trotzdem. Die geht über die Friedrich-List-Straße, Humboldtring und Lotte-Pulewka-Straße. Ein ähnliches Schicksal erwartet Autofahrer auf der Großbeerenstraße. Auch dort wird eine Fernwärmeleitung verlegt. Die Straße ist deshalb allerdings nur halbseitig gesperrt. Anders die Grünstraße, die es voll erwischt. Dort wird der Verkehr mit einer mobilen Ampel im Wechsel geregelt. Die Stadt warnt vor Stau. Der Rest an Verkehrsmeldungen verbuchen wir mal unter Kleinkram.

Eine Kleinigkeit wäre da allerdings noch - die betrifft allerdings nur Tramfahrer. An der Haltestelle Turmstraße stadteinwärts dauern die Bauarbeiten ein wenig länger als gedacht, nämlich laut Angaben des ViP noch bis Freitag. Das bedeutet allerdings, dass Fahrgäste nur über die erste Tür der Tram ein- und aussteigen können. Wer mobilitätseingeschränkt oder mit dem Kinderwagen unterwegs ist, kann an der Haltestelle nicht einsteigen und muss an der Johannes-Kepler-Straße in die Tram steigen (oder aussteigen).

Achja: Seit gestern gilt der neue Fahrplan des ViP, ab heute damit der neue Wochentagsfahrplan. Alle Änderungen haben wir hier zusammengefasst.

Neuer Paketshop öffnet heute

Er soll die Hauptpost am Platz der Einheit entlasten: Heute eröffnet ein neuer Paketshop in der "Krimibuchhandlung" in der Friedrich-Ebert-Straße 109. Dort kann man dann bereits frankierte Pakete, Päckchen und Retouren abgeben und Brief-, Päckchen- und Paketmarken kaufen. Die Potsdamer Innenstadt hat damit insgesamt fünf Paketshops. Erst Ende November hatte die Post verkündet, dass eine neue Filiale im Lotto- und Tabakladen in der Kaiser-Wilhelm-Galerie eröffnet. 

Und jetzt Achtung an alle Weihnachtswichtel, es kommt ein wichtiger Hinweis: Wer möchte, dass seine per Post verschickten Geschenke auch rechtzeitig bei seinen Lieben zum Fest unter dem Baum landen, der sollte ein paar Deadlines beachten. Wer Weihnachtspostkarten innerhalb von Deutschland verschickt, sollte sie bis zum 21. Dezember eingeworfen haben - sonst kommt die Feiertagspost zu spät. Wer in ein anderes EU-Land verschickt, muss sich sputen: Bis heute Abend sollten die Briefe auf dem Weg sein, sonst kommen sie erst nach Weihnachten an.

Wir kommen zu den Päckchen und Paketen: Innerhalb von Deutschland landen sie noch rechtzeitig unter dem Tannenbaum, wenn sie bis Freitag zur Post gebracht wurden. Für andere EU-Länder kann bereits jetzt nur noch per Express verschickt werden. Alles andere wir dann ein Zwischenjahres-Geschenk. 

Ein bisschen vom Sommer träumen

Musik für lau bei lauem Wetter: So könnte man die Fête de la musique in kurz beschreiben. Länger auslassen kann man sich freilich über die vielen guten und ohrenerfreuenden Künstler, die dort so auftreten. Leider ist der Juni noch eine Weile hin. Dann findet die Fete nämlich statt. Ein bisschen davon träumen kann man natürlich, wenn man sich engagiert. Zum Beispiel beim offenen Planungstreffen, das heute um 19 Uhr im Rechenzentrum stattfinden wird. Dazu gibt's Glühwein und Spekulatius.  

...oder sich vor ihm fürchten

Was denken eigentlich Rentiere so über die Klimaüberhitzung? Kann ein Truthahn schmelzen? Alles wichtige Fragen, die die Ausstellung "Es taut! Frozen Ground Cartoons" in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum (Am Kanal 47) versucht, zu klären. Sie ist bereits seit vergangener Woche täglich zwischen 10 und 18 Uhr dort zu sehen. Die Ausstellung zeigt Wissenschaftscomics zum Thema Permafrost von Michael Fritz vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung. Entstanden sind sie aus einer Kooperation zwischen internationalen Künstlern und Permafrost-Wissenschaftlern. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. 

Was ist sonst noch los in Potsdam?

Heute um 20 Uhr gibt's mal wieder den Evergreen: Das Kneipen Quiz in der Bar Gelb steht an. Sechs Personen, drei Runden, zwölf Fragen aus aller Welt. Quizmaster Alex leitet durch die Runden, der Eintritt ist frei.

Heute um 18 Uhr wird es an der FH Potsdam ganz spannend. Dort hält Professor Markus Tubbesing der Öffentlichkeit seine Antrittsvorlesung. Er ist Professor für Entwurf und Denkmalpflege am Fachbereich Stadt/Bau/Kultur der FH und spricht in seinem Vortrag über "Denkmalpflege und Entwurf: Gemeinsame Wurzeln, getrennte Wege".

Im Jugendhaus OstbloQ am Humboldtring können Jugendliche heute um 17 Uhr an einem offenen Breakdance-Training teilnehmen. Dabei sind auch die Trainer Sven und Calle von den Kaputtmachers.

Um 19.30 Uhr sind dann alle diejenigen gefragt, die denken, sie können nicht singen oder die einfach zu schüchtern dazu sind. Der Shabach! Chor Potsdam lädt im Awo-Kulturhaus in Babelsberg zu einer unverbindlichen Probestunde ein, allerdings muss man sich ganz unschüchtern anmelden unter Tel.: 0176/80457421.

Es weihnachtet in Potsdam

Das weihnachtliche Rudelsingen ist durch. Wer keine Karten mehr bekommen hat, aber trotzdem gern nochmal seine Stimme zum besten geben möchte, kann das heute um 19.30 Uhr im Waschhaus. Dort gilt aber erstmal: Klappe halten, zuhören. Es treten nämlich bei freiem Eintritt die Heimatsounds auf und singen Weihnachtslieder aus Deutschland, aber auch aus vielen anderen Ländern. Erst danach, beim zweiten Teil des Konzerts, darf mitgesungen werden.

Damit auch bei allen Fußballbegeisterten für das leibliche Wohl gesorgt ist, lädt der Fanladen des SV Babelsberg heute um 15 Uhr zum Keksebacken ein. Ja, mit weiß-blauem Zuckerguss. 

Dann ist natürlich noch eine Sache ganz wichtig: Wir verlosen ein Date mit Schlager-Ikone Stefan Mross. Naja, nicht ganz. Aber immerhin ein Abend, bei dem man unter anderem ihn auf der Bühne bewundern kann. Nämlich bei seiner Live-Tournee "Immer wieder sonntags...unterwegs". Mit ihm auf der Bühne stehen Bernhard Brink, Die Zillertaler Haderlumpen, Anna-Carina Woitschack und Robin Leon. Wir verlosen zwei Tickets für den 13. Januar um 18 Uhr im Nikolaisaal. Einfach >>hier<< anmelden, das Stichwort "Adventskalender + Türchen Nr. 16" eingeben und mit ein bisschen Glück gewinnen. 

» Mehr als nur "Blauer Lichterglanz"
» Termine in den kommenden Tagen
» Sicherheit auf den Weihnachtsmärkten
» Alle aktuellen Infos unter www.pnn.de/weihnachtszeit.

Zum Schluss das Wetter

Öfter mal was Neues: Es wird heute grau in grau und dabei um die neun Grad. Zumindest müssen wir damit mit keinen großen Überraschungen vom Wetter rechnen.

In eigener Sache

Sie haben selbst Veranstaltungen, News, Tipps oder Anregungen, die an dieser Stelle veröffentlicht werden sollten? Immer her damit! Einfach eine E-Mail an [email protected] schreiben.

+++
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.