• Montag, 11. November 2019: Das ist heute in Potsdam wichtig

Montag, 11. November 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Ein seltenes kosmisches Spektakel findet heute statt und lässt sich von Potsdam aus beobachten. Zudem gibt es ein seltenes komisches Spektakel am Rathaus und Laternenumzüge gibt es auch.

Mini-Sonnenfinsternis: Der Planet Merkur steht heute zwischen Sonne und Erde. Er wird - so wir hier 2003 - als winziger schwarzer Punkt vor der Sonne zu sehen sein.
Mini-Sonnenfinsternis: Der Planet Merkur steht heute zwischen Sonne und Erde. Er wird - so wir hier 2003 - als winziger schwarzer...Foto: Stephan Jansen/dpa

Potsdam - Helau, wir starten in die Karnevalsaison. Zumindest lassen wir uns die gute Laune nicht verderben, auch wenn sich der Verkehr heute in Potsdam an so einigen Stellen stauen wird. Ganz oben in der heutigen Stau-Hitparade steht natürlich die L40. Dort laufen bekanntermaßen seit vergangener Woche die vorbereitenden Arbeiten für den Neubau der Hochstraßenbrücken in Höhe der Friedrich-List-Straße. Daher ist jeweils eine Fahrspur der Schnellstraße gesperrt. Wir rechnen mit Staus in beiden Richtungen auf der L40.

Wieder auf Platz 2 steht (völlig zu Recht) die Friedrich-Engels-Straße. Noch immer wieder an der Reparatur einer Regenwasserleitung in Höhe Freiland gearbeitet. Dort ist die Straße halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel geregelt. Und die Straße hat noch mehr zu bieten: Für die umfangreichen Leitungs-, Gleis- und Straßenbauarbeiten steht an der Zufahrt zum Leipziger Dreieck nur eine Fahrspur in Richtung Babelsberg sowie zwei Abbiegespuren zum Leipziger Dreieck zur Verfügung. Aufs Treppchen hat es auch die Großbeerenstraße geschafft. Zwischen Grünstraße und Filmparkzufahrt wird eine Fernwärmeleitung verlegt, die Straße ist halbseitig gesperrt. Auch hier kommt eine mobile Ampel zum Einsatz und bremst den Verkehr aus.

Da aufgrund der Baustelle in der Friedrich-Ebert-Straße der Verkehr dort lediglich über die Charlotten-, Dortu- und Yorckstraße umgeleitet und nicht gestoppt wird, reicht es für die Straße nur für Platz 4. Eine Umleitung gibt es auch auf der Babelsberger Straße. Autofahrer gelangen nicht wie gewohnt über den Kreisverkehr auf die Friedrich-List-Straße, sondern werden über den Humboldtring und die Lotte-Pulewka-Straße durchs Zentrum Ost auf die Friedrich-List-Straße geleitet.

Auf den weiteren Plätzen landet die Vollsperrung des Schlänitzseer Weges zwischen Grube und Schlänitzsee voll gesperrt, die Vollsperrung der Brunnenallee Brunnenallee zwischen Heinrich-Mann-Allee und Am Bahndamm. Ohne Chance auf einen der vorderen Plätze hat die Baustelle auf der Heinrich-Mann-Allee an der Kreuzung Horstweg sowie die temporäre Einbahnstraßenregelung in der Französische Straße in Richtung Am Kanal.

Pappnasen auf

Um 11.11 Uhr sollten wir alle Staufallen umschifft haben und pünktlich bei Rathaus eingetroffen sein. Dort wird ein buntes Grüppchen singen, schunkeln - und dem Oberbürgermeister Mike Schubert den Rathausschlüssel stehlen. Tätä, tätä, tätä! Die Narren sind los, Karneval beginnt.

Kostenfreie Nähkurse

Wird Zeit für ein Kostüm. Was für ein Glück, dass heute genau der richtige Kurs beginnt. Nähanfänger können von heute bis Mittwoch das richtige Zuschneiden von Textilien erlernen. Die Kurse finden täglich bei Nähgern, Karl-Liebknecht-Straße 16, um 10.30, 12, 14 und 16 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter Tel.: (0331) 74097013.

Rabimmel, rabammel, rabum

Heute finden in Potsdam einige Martinsumzüge statt. Beispielsweise beginnt im Bornstedter Feld um 15 Uhr das St. Martinfest im Volkspark. Es wird die Martinsgeschichte erzählt, es gibt Stockbrot und es können Laternen gebastelt werden. Um 17 Uhr startet der Laternenumzug - natürlich angeführt von St. Martin auf dem Pferd.

Bereits um 16.30 Uhr beginnt vor der St. Nikolaikirche am Alten Markt in der Innenstadt die ökumenische St. Martinsfeier mit dem Martinsspiel. Danach führt ein Laternenumzug zur Kirche St. Peter und Paul. Am Bassinplatz wird die Feier "Teilen und Helfen wie Martin", bei der für bedürftige Familien gesammelt wird, beendet.

Ebenfalls um 16.30 Uhr startet in Eiche am Spielplatz Krumme Straße 25 ein Laternenumzug zur Dorfkirche – begleitet vom evangelischen Blasorchester.

Die Uhrzeit scheint unter den Veranstaltern der Laternenumzüge äußerst beliebt, denn auch in Bornstedt startet der Umzug zur gleichen Zeit. Treffpunkt ist die Kirche in der Ribbeckstraße. Später gibt es noch ein "Fest des Teilens" am Lagerfeuer in dem Gemeindegarten statt.

Es weihnachtet schon ein wenig

Der Weihnachtsbaum am Brandenburger Tor wurde bereits am Samstag aufgestellt, am gestrigen Sonntag wurde die Tanne bereits geschmückt.

Am Sonntagmorgen wurde der Weihnachtsbaum am Brandenburger Tor geschmückt.
Am Sonntagmorgen wurde der Weihnachtsbaum am Brandenburger Tor geschmückt.Foto: Hajo von Cölln

Ab heute wird nach und nach weiter aufgebaut. In wenigen Tagen werden die Buden des Weihnachtsmarkts das Bild der Innenstadt prägen - und dann kommt ja noch irgendwann das Riesenrad.

Zeitreise mit dem Sandmann

Im Filmmuseum ist ab heute die große Sandmann-Ausstellung zu sehen. Bereits vor anderthalb Jahren wurde mit den Planungen für die Schau angefangen, viele Sandmann-Objekte wurden aufwendig restauriert. Zudem gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm zur Ausstellung.

Der Eintritt kostet 5 Euro, für Kinder drei Euro.

TV-Tipp

Heute um 18.05 Uhr strahtlt das ZDF eine Folge der zweiten Staffel von Soko Potsdam aus. Dieses Mal mit dabei: Die Langen Kerls.

Für Ungeduldige: Die Folge ist bereits in der ZDF-Mediathek.

Den schulischen Werdegang planen

Welchen Weg schlagen die heutigen Sechstklässler im kommenden Jahr ein? Die "richtige Wahl einer weiterführenden Schule [ist] für die individuelle Entwicklung eines jeden einzelnen Kindes wichtig ist", schreibt das brandenburgische Bildungsministerium. Und weiter: "Für die Aufnahme in eine weiterführende allgemein bildende Schule sind neben dem Wunsch der Eltern die Feststellung der Fähigkeiten, Leistungen und Neigungen maßgebend, dazu gehören das Grundschulgutachten und das Halbjahreszeugnis der Jahrgangsstufe 6".

Das Bertha-von-Suttner-Gymnasium Babelsberg bietet heute um 18 Uhr eine Informationsveranstaltung im Rahmen des Ü7-Verfahrens an. Dort können sich Eltern von Schülerinnen und Schülern der jetzigen 6. Klassen über das Gymnasium und die Modalitäten im Ü7-Verfahren informieren.

Grundsteinlegung im Bornstedter Feld

An der Georg-Hermann-Allee baut die kommunale Gesellschaft ProPotsdam eine Einrichtung für Demenzkranke. Heute Morgen wird der Grundstein dafür gelegt.

Gefängnisstrafen drohen

Mehrere Männer müssen sich heute in Potsdam vor Gericht für ihre jeweiligen Taten verantworten, für die sie ins Gefängnis kommen könnten. Vor dem Amtsgericht steht ein 65-jähriger Mann, dem fahrlässige Tötung vorgeworfen wird. Der Anklage zufolge, war er vor rund drei Jahren als Fahrer eines Kleintransporters derart (vermeidbar) unachtsam, dass eine 84-jährige Frau gestorben ist. Der Kleinwagen war beim Abbiegen vom Birkengrundweg kommend nach links auf die Phöbener Straße mit der rechts neben ihm auf einem Kleinkraftrad abbiegenden 84-Jährigen kollidiert. Die Frau stürzte, verletzt sich schwer und starb später an den Folgen die Verletzung.

Vor dem Landgericht muss sich ein junger Mann für eine törichte Aktion verantworten. Seine damalige Frau hatte die Scheidung eingereicht - und er sah rot. Im Mai 2019 brachte er die drei Kinder (10, 12 und 13 Jahre alt) aus erster Ehe seiner Frau in seine Gewalt. Seiner Gemahlin schickte er daraufhin Text- und Sprachnachrichten, in denen er verlangt haben soll, dass sie den Scheidungsantrag zurücknehmen und ihm ein Kind gebären solle, ansonsten würden die Kinder sterben. Ein Urteil wird kurz vor Weihnachten erwartet.

Bereits in zehn Tagen wird am Landgericht dagegen das Urteil in dem Prozess um "vorsätzliches Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion" fallen. Angeklagt ist ein Mann, der einen Geldautomat in Borkheide (Potsdam-Mittelmark) gesprengt haben soll. Den Anfang nahm die Kriminalgeschichte jedoch wie berichtet in Potsdam. Erfolgreich war die Tat übrigens nicht.

Augen gen Himmel

Heute findet ein besonderes astronomisches Ereignis statt. Der kleine Merkur steht heute Nachmittag genau zwischen Sonne und Erde. Das Urania Planetarium an der Gutenbergstraße Ecke Bassinplatz lädt heute ab 13.30 Uhr dazu ein, das Ereignis gemeinsam zu betrachten. Zudem gibt es ein paar Kurzvorträge zum Merkurtransit. Der Eintritt ist frei.

Verlängerung

Abschließen sollten die Jecken heute Mittag übrigens nicht, denn um 17 Uhr werden alle Stadtverordneten ins Rathaus kommen. Nachdem die Stadtverordnetenversammlung am letzten Mittwoch nach einer hitzigen Debatte zu später Stunde untergebrochen wurde, müssen heute die noch offenen Punkte der umfangreichen Agenda debattiert werden. Und das wird dauern!

Neues Café in der Gartenstadt

Draußen sitzen ist heute vermutlich nicht angesagt (siehe unten), aber auch drinnen wird es bestimmt gemütlich: Das "Café im Park" in der Konrad-Wolf-Allee öffnet heute um 19 Uhr erstmals die Türen. Betrieben wird das Café von den Behindertenwerkstätten des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Potsdam. Das Café ist übrigens der Nachfolger des i-Cafés und versteht sich als Ort gelebter Inklusion.

Polnischer Klassiker

Heute um 18 Uhr zeigt das Thalia-Kino in Babelsberg den Film "Das Salz der schwarzen Erde". Thema des Films ist das Schicksal Oberschlesiens kurz nach dem Ersten Weltkrieg. Gezeigt wird der Kampf oberschlesischer Arbeiter gegen deutsche und polnische Grubenbesitzer, am Beispiel einer vielköpfigen Familie.

Vor dem Film gibt es eine Einführung durch Dr. Bernd Rautenberg - und ein Glas Sekt.

Zum Schluss das Wetter

Es wird frisch, fast schon kalt. Am Morgen kann es sogar richtig frostig und auf den Straßen glatt sein. Zudem dauert es etwas, bis sich der Nebel, der gestern Abend aufgezogen ist, endlich verzieht.

Am späten Sonntagabend an der Kiepenheuer Allee.
Am späten Sonntagabend an der Kiepenheuer Allee.Foto: Sabine Schicketanz

Später stehen die Chancen für einen klaren Durchblick aber gar nicht schlecht. Könnte noch ein richtig prima Tag werden.

In eigener Sache

Sie haben selbst Veranstaltungen, News, Tipps oder Anregungen, die an dieser Stelle veröffentlicht werden sollten? Immer her damit! Einfach eine E-Mail an [email protected] schreiben.

+++
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!