• Potsdam Tipps und Termine für den 9 Januar 2018
Update

Mittwoch, 9. Januar 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Spannend wird es heute im Hauptausschuss im Rathaus. Zudem werden Vorkämpfer für Zivilcourage und Demokratie gesucht. Zur Entspannung kopieren wir große Meister - und setzen (ganz vielleicht) gute Vorsätze in die Tat um.

Heute startet die Anmeldung zum Firmenlauf 2019.
Heute startet die Anmeldung zum Firmenlauf 2019.Foto: Sebastian Gabsch/ PNN

Potsdam - Gute Nachricht für alle, die die Fähre zwischen Hermannswerder und Am Kiewitt nutzen: Die Havarie ist behoben, die Fähre ist heute wieder im Einsatz.

Nachfolger von Ströbele gesucht

Voller Einsatz wird belohnt: Am 17. März 2019 wird in Potsdam zum zweiten Mal der Max-Dortu-Preis für Zivilcourage und gelebte Demokratie verliehen. Noch steht der Sieger bzw. die Siegerin nicht fest. Heute noch können nämlich Vorschläge eingereicht werden.

Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert. Er wird an Personen vergeben, "die sich für die Freiheit des Einzelnen und für eine demokratisch verfasste Gesellschaft engagieren und dabei auch mutige, unkonventionelle Wege gehen“, heißt es. Eine unabhängige Jury sucht den Preisträger aus. Erster Preisträger war 2017 der Grüne-Politiker Hans-Christian Ströbele.

Mit den Kollegen laufen

Wie war das noch? In diesem Jahr mehr Sport? Gut: Heute startet die Online-Anmeldung für den Potsdamer Firmenlauf am 14. Mai 2019. Im vergangenen Jahr nahmen 4000 Läufer aus knapp 300 Unternehmen teil. Vorher war die Krankenkasse DAK Partner und Namensgeber. Die Vorbereitungen für den Firmenlauf für die Unternehmen starten mit einer Veranstaltung für die Team-Captains im Januar. Auf dem Info-Abend wird es zahlreiche Tipps für die Vorbereitung auf den Lauf geben, unter anderem Infos zu Trainingskursen für Firmen.

Frostige Räume

Aufgrund einer defekten Heizungsanlage wurden die Mitarbeiter aus den Büros des Öffentlichen Entsorgungsträger, der Vollstreckung, der Bußgeldbehörde und der Ausländerbehörde sowie des Bereichs Umwelt und Natur heute Morgen nach Hause geschickt. Die Sprechstunden entfallen. Am morgigen Donnerstag soll alles wieder seinen gewohnten Gang gehen.

Blutspender gesucht

Heute Morgen sind vor allem Menschen mit der Blutgruppe 0- gefragt: Die Vorräte sind "kaum gedeckt", heißt es auf der Seite des Deutschen Roten Kreuzes.  Von 10 - 13 Uhr wird bei der Agentur für Arbeit Potsdam am Horstweg 102-108 fleißig abgezapft. Gerade in der Innenstadt unterwegs, aber in Geberlaune? Kein Problem: Zwischen 12 und 19 Uhr wartet das DRK am Bergmann-Klinikum, Hebbelstr.1, auf Blutspender.

Blick auf die Baustelle

Heute Mittag wird eine "Mittwochsführung am Baufeld der Garnisonkirche" angeboten. Um 14 Uhr kann man sich über den Fortgang der Arbeiten an der Breite Straße informieren.

Haupausschuss tagt

Die Winterpause ist vorbei, im Rathaus wird wieder getagt, diskutiert und abgestimmt. Heute um 17 Uhr kommen die Mitglieder des Hauptausschusses im Rathaus an der Friedrich-Ebert-Straße zusammen.

Auf der Tagesordnung stehen - im öffentlichen Teil - durchaus brisante Themen. Allen voran natürlich die Rückzahlung der Kita-Beiträge. Ebenfalls beraten wird über die Miethöhe in Krampnitz und die Stellenausschreibung für einen neuen Sozialbeigeordneten – den Posten, den Mike Schubert (SPD) vor seiner Wahl zum Oberbürgermeister innehatte.

Zeichnen wie die Meister

Die Volkshochschule im Bildungsforum bietet im Januar in Zusammenarbeit mit dem Museum Barberini einen Kurs an, in dem die Teilnehmenden vor Ort im Museum nach Motiven der jeweiligen Ausstellung zeichnen. So soll die Wahrnehmung geschult, der Aufbau und die Komposition der ausgestellten Kunstwerke sowie die verschiedene Vorgehensweisen direkt vor den Meisterwerken ausprobiert werden.

Der Kursus startet heute um 17 Uhr und findet im wöchentlichen Abstand insgesamt dreimal statt. Er eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene. Material wird bereitgestellt. Eine Anmeldung ist möglich unter [email protected]

Wer war eigentlich Henri-Edmond Cross?

Der Maler Henri-Edmond Cross ist etwas in Vergessenheit geraten. Gut, dass das Museum Barberini dem Franzosen gerade eine große Ausstellung widmet. Heute Abend um 19 Uhr wird Lisa Zeitz, Weltkunst-Chefredakteurin, im Gespräch mit Museumsdirektorin Ortrud Westheider und Kurator Daniel Zamani das Œu­v­re des Künstlers näher beleuchten. Es geht um die Schlüsselrolle von Cross zwischen den Impressionisten um Claude Monet und den Vorreitern der Expressionisten um Henri Matisse, heißt es in der Ankündigung. Zudem sollen auch die zeitgeschichtlichen Ereignisse aufgezeigt werden, die den Maler aus dem Kanon verdrängten.

» Der Eintritt kostet 10 Euro. Mit der Eintrittskarte kann die Ausstellung eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn besucht werden.

Prozess gegen Ex-IHK-Präsidenten

Heute Morgen soll der Prozess gegen den ehemaligen IHK-Präsidenten Victor Stimming fortgeführt werden. Der ehemalige Präsident der Industrie- und Handelskammer Potsdam steht wegen Untreuevorwürfen vor dem Potsdamer Amtsgericht. Er soll in seiner Amtszeit zwischen 2008 und 2013 seine von der IHK bezahlte Assistentin für Aufgaben in seiner privaten Firma eingesetzt haben. Dadurch soll für die IHK ein Schaden von 91.000 Euro entstanden sein. Außerdem soll er zu Unrecht Aufwandsentschädigungen in Höhe von insgesamt 120.000 Euro für Aufsichtsratsposten bekommen haben. Der Prozess ist komplex, zieht sich auch deshalb in die Länge, weil aufgrund von Stimmings Gesundheitszustand immer wieder Pausen gemacht werden mussten.

Fortbildung zu Multipler Sklerose

Zu einer medizinischen Fachfortbildung zu Multipler Sklerose lädt der Ärztliche Beirat der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) heute von 16 bis 19 Uhr im Haus der Brandenburgisch- Preußischen Geschichte ein. Schwerpunkte sind MRT-Diagnostik und Medikamentenanwendung bei kognitiven Einschränkungen. Anmelden kann man sich auf www.dmsg-brandenburg.de.

Zum Schluss das Wetter

Ein großer Lichtblick ist heute nicht zu erwarten. Es bleibt weitgehend grau. Positiv: Regen soll es erst gegen Abend geben. Ganz vielleicht wird es sogar Schneeregen, denn die Temperaturen sinken merklich. Aber Vorsicht: Es könnte stürmisch werden. Der Deutsche Wetterdienst hatte bereits gestern vor Sturmböen bis zum heutigen Mittag gewarnt.