• News, Tipps und Termine für Potsdam am Mittwoch 29 Mai 2019

Mittwoch, 29. Mai 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Heute läuft, pardon: fährt einiges anders, weil morgen Feiertag ist. Anders aussehen werden bald die Ausschüsse im Rathaus. Für einige Politiker heißt es heute Abschied nehmen.

Die Verkehrsbetriebe in Potsdam passen ihr heutiges Angebot an den Bedarf an, teilte das Unternehmen mit.
Die Verkehrsbetriebe in Potsdam passen ihr heutiges Angebot an den Bedarf an, teilte das Unternehmen mit.Foto: Ottmar Winter

Potsdam - Der Verkehrsbetrieb denkt schon an morgen. Aufgrund des Feiertags Christi Himmelfahrt am Donnerstag werden die Fahrpläne schon heute angepasst. Der ÖPNV verkehrt heute ganz normal wie an einem Freitag an Schultagen. Aber später, in der Nacht zu Donnerstag, werden die Linien wie Samstagnacht bedient. Am Feiertag wird nach Sonntagsfahrplan gefahren.

Trübe Brühe ist kein Problem

Sie wohnen im nördlichen Teil von Babelsberg? Ihr Trinkwasser ist etwas trübe und tröpfelt nur noch aus der Leitung? Es blubbert und rauscht nachts in den Rohren? Kein Grund zur Sorge, das geht vorbei. Zurzeit wird dort das Rohrnetz gespült. Noch bis Anfang nächster Woche kann es zu den oben genannten Beeinträchtigungen kommen.

Kleine Forscher

Auch im heutigen Juniorforscherclub im Naturkundemuseum an der Breiten Straße dreht sich heute alles ums Wasser. Ab 15 Uhr können Nachwuchswissenschaftler die kleinen und großen Bewohner im Wasser erforschen. In anderthalb Stunden gilt die Antwort auf die Frage "Wie überleben Pflanzen im Wasser " zu finden.

Anschauliche Aktion geplant

In Brandenburg werden nach Angaben der Grünen-Fraktion im Landtag jeden Tag vier Hektar Land durch den Bau von Straßen, Siedlungen und Gewerbegebieten versiegelt. "Somit wäre etwa die Freundschaftsinsel vor dem Landtag in eineinhalb Tagen verschwunden", erläuterte Grünen-Landtagsabgeordnete Michael Jungclaus. Die zunehmende Versiegelung von Flächen sei für den Verlust der Artenvielfalt mit verantwortlich, warnte er. Heute Mittag will die Fraktion auf der Freundschaftsinsel mittels einer Aktion "den Flächenverbrauch von wenigen Minuten" verdeutlichen, kündigten die Grünen an.

Dem menschlichen Verhalten auf der Spur

Ausstellung in der Galerie Sperl. Der in Potsdam geborene 32-jährige Künstler Martin Schuster kann bereits eine umfassende Retrospektive präsentieren. Mit seinen vielschichtigen Bildwelten, die derzeit in einer Ausstellung in der Galerie Sperl gezeigt werden, ist er dem menschlichen Verhalten auf der Spur. Dabei haben seine Werke immer auch etwas Absurdes und Skurriles. Die Ausstellung ist noch bis zum 30. Juni in der Schopenhauerstraße 27 zu sehen und mittwochs bis Freitag von 12 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags zwischen 14 und 18 Uhr geöffnet.

Die richtigen Lehren ziehen

Die CDU in Potsdam gehört zu den Verlierern bei der Kommunalwahl in Potsdam. Deren Kreischef Götz Friederich hatte sich wesentlich mehr erhofft, seine Erwartungen wurden am Wahltag jedoch enttäuscht, wie er via Facebook kundtat. Grobe Fehler konnte er nicht erkennen.

Heute will man im CDU-Kreisvorstand die Wahl analysieren und beraten, wie man zukünftig agiere.

Abschied vom Hauptausschuss

Vor drei Tagen haben die Potsdamer eine neue Stadtverordnetenversammlung gewählt. Damit werden sich auch die Ausschüsse neu zusammensetzen. Heute jedoch trifft sich der Hauptausschuss nochmals in alter Besetzung. Für einige bedeutet dies auch den Abschied aus dem Ausschuss - und der Stadtpolitik an sich.

Heute stehen jedoch noch einige wichtige Punkte an, unter anderem die "Förderung des Extaviums", die "soziale Abfederung von steigenden Energiepreisen" oder die "Stärkung des sozialen Engagements".

Die Verteidigung Europas

Im Hans Otto Theater geht es heute ab 19.30 Uhr um die Verteidigung Europas. Das Stück "europa verteidigen" von Konstantin Küspert schlängelt sich revuehaft vom Europa-Mythos über die römische Antike und das Preußentum bis in die nahe Zukunft, die bei Küspert auf einem Frontex-Schiff vor Kreta spielt. Für das Stück gewann der Autor bei den Mülheimer Theatertagen sogar einen Publikumspreis. Heute wird das Stück zum letzten Mal in Potsdam gezeigt.

» Lesetipp: Interview mit Robert Menasse: "Die EU ist keine Wagenburg".

Soul im Waschhaus

Soul-Konzert. Die nur unter ihrem Nachnamen bekannte niederländische Musikerin Sharon Kovacs ist mit ihrem neuen Album „Cheap Smell“ auf Tour. Darauf singt die Soul-Sängerin mit dem kahlrasierten Schädel von den Höhen und Tiefen ihres turbulenten Lebens. Über wilde Liebe, Missbrauch romantischer Verwebungen, Hedonismus und Abhängigkeiten. Heute ist Kovacs zu Gast im Waschhaus Potsdam in der Schiffbauergasse. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Die Karten kosten im Vorverkauf 28 Euro, an der Abendkasse 35 Euro. Tickets und weitere Infos unter www.waschhaus.de.

Volles Programm im Kino

Im Thalia in Babelsberg stehen heute Abend zwei Sonderveranstaltungen an. Neben dem aktuellen Kinoprogramm werden zwei besondere Events stattfinden. Um 20 Uhr wird der Film "Talking Money" gezeigt. In der Dokumentation geht es um das liebe Geld. Und mal nicht um das ganz große Börsen- und Bankenkarrussell, sondern um den alltäglichen Umgang mit den Finanzen und unsere Beziehung zu Geld. Regisseur Sebastian Winkels wirft einen "ebenso packenden wie unterhaltsamen Blick auf die unsichtbare Macht des Kapitals, die uns alle verbindet, und lässt uns an einem tragikomischen Machtspiel teilhaben", heißt es seitens des Filmverleihs. Was er sich genau dabei gedacht und was er bei den Dreharbeiten beobachtet hat, kann er uns selbst erzählen. Winkels ist heute im Thalia zu Gast.

Um 21 Uhr zeigt das Thalia Rocketman - als Vorpremiere. Offiziell kommt der Film über Elton John erst morgen in die deutschen Kinos. In dem musikalische Biopic wird der Aufstieg eines schüchternen, dicklichen Jungen zum Weltstar in quietschbunten, glitzernd absurd-lustigen Kostümen gezeigt, der viele Jahre zu viele Drogen nahm und am Ende doch den Absprung schaffte und weltberühmt wurde.

Zum Schluss das Wetter

Es wird freundlich, trocken - einfach gut. Wirklich gut wird es dann am morgigen Feiertag. Unser Tipp: Genießen, denn am Freitag soll es schlechter beziehungsweise regnerischer werden.