• Tipps und Termine: News für Potsdam am 20 März 2019

Mittwoch, 20. März 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Hat die Biosphäre eine Zukunft? Und wenn ja, welche? Heute erfahren wir mehr.

Was wird aus der Potsdamer Biosphäre?
Was wird aus der Potsdamer Biosphäre?Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Ein Blick in den Kalender verrät: Heute ist kalendarischer Frühlingsanfang. Und die Aussichten sind für die Region gar nicht mal so schlecht. In Potsdam werden bis zu 12 Grad erwartet. Am Morgen ist es noch recht sonnig, später bewölkt es sich zunehmend. "In den Vormittagsstunden nimmt die Bewölkung zu und wird dann immer dichter", sagte eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes. Zum Glück soll der Wind nicht mehr ganz so heftig sein wie in den vergangenen Tagen. In der Region soll es außerdem größtenteils trocken bleiben, heißt es vom Wetterdienst.

Ungewisse Zukunft der Tropenwelt

Heiter oder getrübt: Wie sind die Aussichten für die Biosphäre? Um 18 Uhr findet heute in der Orangerie in der Biosphäre eine Bürgerinformations-Veranstaltung zur Zukunft der Tropenhalle statt. Vorgestellt werden die Ergebnisse des Workshop-Verfahrens, teilte die Stadt im Vorfeld mit. Ein mögliches Konzept war bereits Anfang Februar präsentiert worden.

Kostenloser Nahverkehr und Straßensanierungskonzept

Im heutigen Ausschuss für Finanzen geht es ab 17.30 Uhr im Rathaus unter anderem darum, welche Anreize man für Grundschüler schaffen könnte, damit die voll auf den öffentlichen Nahverkehr abfahren. Voll begeistert wären sicher alle, wenn der Nahverkehr kostenlos wäre. Die Stadtverwaltung solle daher ein entsprechendes Szenario erarbeiten, fordert die Linke.

Die AfD erwartet von der Stadtverwaltung ein "Straßensanierungskonzept für den Zeitraum bis 2030", da "bis zu 80% der Potsdamer Straßen nennenswert sanierungsbedürftig sind".

Verkehr im Mittelpunkt

Auch in Fahrland steht heute Verkehr auf der Agenda. Heute trifft sich der Ortsbeirat Fahrland im Klubraum der Freiwilligen Feuerwehr in der Priesterstr. 13. Der Schwerpunkt des Treffens wird augenscheinlich der Verkehr sein. Es geht um Fahrbahnmarkierungen auf der Fahrländer Chaussee und ein Tempolimit für Lkw auf eben dieser Straße, ein Fahrverbot für einen landwirtschaftlichen Weg und verkehrsberuhigte Bereiche in den Wohngebieten.

Auch in Neu Fahrland trifft sich heute der Ortsbeirat. Die Agenda ist kurz geraten. Im Mittelpunkt stehen die Ansiedlung des Ruderclubs Vineta und der "Masterplan für die Entwicklungsmaßnahme Krampnitz".

Verschollene Wende-Ausstellungen
Anlässlich des 30. Jahrestags des Mauerfalls findet heute um 18 Uhr im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte am Neuen Markt eine besonders spannende Veranstaltung statt. Der Historiker Thomas Wernicke, wissenschaftlicher Ausstellungsleiter des HBPG, präsentiert seine Recherchen zu zwei Ausstellungen aus dem Jahr 1989, die 2016 in einem Museumsdepot im Oderbruch wiederentdeckt wurden.

Eine der Schauen wurde 1989 in Moskau gezeigt, die andere beschäftigte sich noch vor dem Mauerfall mit dem Verfall der Potsdamer Altstadt. Beide Ausstellungen sollen, 30 Jahre später, ab April im HBPG präsentiert werden. Der Eintritt zu der Veranstaltung der Studiengemeinschaft Sanssouci ist frei.

Demo-Vorbereitung

Am kommenden Samstag soll am Luisenplatz eine Demonstration gegen geplante EU-Urheberrechtsreform stattfinden. Vor allem der geplante Uploadfilter steht im Zentrum der Kritik. Im Freiland findet heute Abend um 19 Uhr eine Veranstaltung statt, bei der über die "Gefahren einer automatisierten Vorabzensur von Inhalten, sowie die in der Richtlinie in ihrer derzeitigen Ausgestaltung enthaltene Gefahr einer Festigung von bestehenden Monopolstrukturen der großen Internetkonzerne" diskutiert werden soll. Die Veranstalter, der Chaostreff Potsdam, möchte im Vorfeld der Demonstration über die möglichen Gefahren der Reform informieren.

Sprechstunde mit Scharfenberg

Der Linken-Landtagsabgeordnete und Chef der Stadtfraktion seiner Partei, Hans-Jürgen Scharfenberg, lädt heute zu seiner Bürgersprechstunde ein. Die Veranstaltung findet von 17 bis 18 Uhr im Bürgerbüro im Bürgerhaus Sternzeichen, Galileistraße 37/39, statt. Voranmeldungen sind unter Tel.: (0331) 600 50 69 oder per E-Mail an [email protected] möglich.

Revisionsprozess um Brandstiftung geht weiter

Am Landgericht Potsdam geht heute der Revisionsprozess gegen den früheren NPD-Politiker Maik Schneider weiter. Der Anwalt Schneiders wollte das Verfahren unterbrechen lassen, weil gegen den Angeklagten neue Vorwürfe im Raum stehen. Es wird derzeit geprüft, ob der Neonazi auch an einer Brandstiftung an einer Begegnungsstätte in Jüterbog beteiligt war. In der vergangenen Woche lehnte das Landgericht dann den Antrag der Verteidigung ab. Heute wird der Prozess regulär fortgesetzt.

Schneider war in einem ersten Prozess wegen des Brandanschlags vom August 2015 auf die Sporthalle in Nauen (Havelland) zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Die Halle war als Flüchtlingsunterkunft vorgesehen. Der Bundesgerichtshof hob das Urteil jedoch wegen der Befangenheit eines Schöffen auf. Seit Oktober läuft gegen Schneider nun der zweite Prozess.

Jazz im Museum

Ungewöhnlicher Ort für eine ungewöhnliche Band: „Mit dieser CD hat Andreas Willers den Vogel abgeschossen ... ein völlig irres Klanggebräu“, schrieb ein Kritiker 2018 über „Derek plays Eric“ mit Andreas Willers (Guitar, voice), Jan Roder (Bass) und Christian Marien (Drums). Heute um 20 Uhr sind die Musiker live im Potsdam Museum am Alten Markt zu erleben.

Zum Schluss das Wetter

Eigentlich kommt an dieser Stelle immer das Wetter. An der Stelle sparen wir uns das aber, weil wir schon in den ersten Zeilen dieses Textes schrieben, was uns heute erwartet. (Für den Fall, dass Sie es überlesen haben: Einfach noch mal zurück auf Anfang.) Daher bleibt uns nur zu sagen: Ab nach draußen und den kalendarischen Frühling begrüßen! (mit dpa)