• Potsdam Tipps und Termine für den 2. Januar 2019

Mittwoch, 2. Januar 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Potsdam startet gemächlich ins Jahr 2019. Einiges ist noch im Winterschlaf, manches verschiebt sich und anderes plätschert so vor sich hin - und doch gibt es gravierende Änderungen in unserer Stadt.

Länger planschen. Das Familienbecken im blu öffnet schon um 9 Uhr.
Länger planschen. Das Familienbecken im blu öffnet schon um 9 Uhr.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Guten Morgen Potsdam, alles Gute 2019! Wir freuen uns auf das neue Jahr - und starten mit schönen News.

Abfallgebühren sinken

Die Stadtverordneten stimmten Anfang Dezember 2018 für eine neue Abfallsatzung. Der Preis für die Grundgebühr für Privathaushalte wird in diesem Jahr "um 3,4 Prozent sinken und die Leistungsgebühr sogar abhängig von der Behältergröße um bis zu 9 Prozent. Das sind immerhin rund 7 Euro, die eine Familie pro Jahr spart.

Eine kleine, aber feine Änderung gibt es auch beim Biomüll. Ja, auch hier sinken die Gebühren. Aber nur mini-minimal. Wichtiger ist: Ab diesem Jahr darf der Bioabfall nicht mehr in sogenannten „kompostierbaren Kunststoffbeuteln“ in die Tonne geworfen werden.

Energiepreise steigen

Dann aber auch schon der erste Dämpfer in diesem jungen Jahr: 2019 sollten Kunden der EWP noch bewusster mit ihrem Strom- und Gasverbrauch umgehen. Wie die Stadtwerke im vergangenen Herbst mitteilten, werden die Preise in diesem Jahr merklich angezogen. Laut einer Beispielrechnung wird eine Familie mit einem Gasverbrauch von bisher 10.000 Kilowattstunden in diesem Jahr rund 77 Euro pro Jahr mehr zahlen. Das ist ein Anstieg von 11,4 Prozent. Beim Strom muss ein Vier-Personen-Haushalt mit einem Verbrauch von rund 4000 Kilowattstunden künftig mit 34 Euro mehr rechnen, das ist ein Plus von 2,8 Prozent.

Mieterhöhungen geplant

Die Pro Potsdam plant nach PNN-Informationen in diesem Jahr Mieterhöhungen. Die steigenden Baukosten schlagen sich auf Sanierung und Neubau nieder, heißt es. Bei den Erhöhungen wolle man sich aber an den Mietspiegel von 2018 halten, bekräftigte eine Sprecherin.

Bürgerservice wieder geöffnet

Das Bürgerservicecenter inklusive Fundbüro, Kfz-Zulassungsstelle und Fahrerlaubnisbehörde war in den vergangenen Tagen nur kurz offen. Grund zur Freude: Ab heute läuft alles wieder ganz normal. Der Bürgerservice öffnet um 8 Uhr seine Pforten und schließt um 18 Uhr wieder.

Auch die Mitarbeiter des Fachbereichs Grün-und Verkehrsflächen am Standort Friedrich-Engels-Straße 102-104 (Hauptbahnhof) inklusive der Straßenverkehrsbehörde sind ab heute dort wieder zu den gewohnten Sprechzeiten telefonisch und persönlich erreichbar.

Blut spenden

Der Neujahrskater sollte längst verflogen sein, daher nichts wie hin zum Blutspenden: Heute von 14.30 bis 17.30 Uhr lädt die Innungskrankenkasse Berlin-Brandenburg zum ersten Blutspendetermin im neuen Jahr in die Ziolkowskistraße 6, 14480 Potsdam, ein. Teilnehmen können alle Gesunden ab 18 Jahren. Vor der Spende werden Sie ärztlich untersucht. Bitte den Personalausweis mitbringen! Erstspender erhalten ihren persönlichen Blutspendeausweis. Zudem wird ein kleiner Imbiss bereitstehen.

Länger planschen

Im Freizeitbad blu öffnet das Familienbecken heute und die kommenden Ferientage bis einschließlich Sonntag früher als geplant: Ab 9 Uhr kann fröhlich geplanscht werden. Schluss ist um 22 Uhr. Ausnahme Sonntag, 5. Januar. Dann schließt das Becken um Punkt 20 Uhr.

Das Sportbecken ist von heute bis Freitag jeweils von 6 Uhr bis 22.30 Uhr sowie am Wochenende von 8 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.

Die Sauna hat täglich von 10 bis 22 Uhr, Freitag und Samstag sogar bis 23 Uhr und am Sonntag immerhin noch bis 22 Uhr auf.

Nachwuchs-Wasserballer gesucht

Am heutigen Mittwoch von 16 bis 17 Uhr und morgigen Donnerstag (15 bis 16 Uhr) lädt der OSC alle acht bis zehn Jahre alten Kinder zum Schnuppertraining ins blu. Für jeweils eine Stunde lädt Landestrainer Gregor Karstedt in die Schwimmhalle. Treffpunkt ist jeweils 15 Minuten vorher im Foyer des Bades.

Übrigens steigt auch die erste Mannschaft heute wieder ins Mannschaftstraining ein. Das erste Spiel des Bundesligisten findet am 21. Januar im blu statt.

Schwitzen wird teurer

Im Kiezbad Am Stern werden die Eintrittspreise für die Sauna um 50 Cent bzw. einen Euro erhöht. Grund sind "steigende Betriebs- und Personalkosten", teilten die Stadtwerke mit. Aber es gibt auch positive Neuigkeiten: zwei moderne Infrarotkabinen wurden installiert, in denen "noch mehr für die Gesundheit" getan werden kann. Auf einem Infomonitor können sich die Nutzer "umfassend zu gesundheitlichen Vorteilen dieser speziellen Wärmestrahlung informieren".  Zudem wurde ein Sauna-Feierabendtarif eingeführt. Ab sofort können Besucher von Montag bis Donnerstag ab 18 Uhr zwei Stunden lang für 10 Euro in der Sauna im Kiezbad Am Stern entspannen.

Verkehrsentspannung in Potsdam-West

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam ist umstritten. Vor allem die Bewohner auf diversen Schleichverkehr-Strecken sind genervt. Ab sofort gibt es Erleichterung: Ab sofort ist die Verbindungsstraße zwischen Geschwister-Scholl-Straße und Maybachstraße in Richtung Maybachstraße eine Einbahnstraße. Damit soll die Durchfahrt von der Kastanienallee in die Geschwister-Scholl-Straße unterbunden werden.

Kultur-Tipps

In den großen Veranstaltungssälen in Potsdam bleibt es heute noch ruhig. Überall? Nein. Zwar gibt es heute weder im Lindenpark, Waschhaus oder Hans-Otto-Theater etwas zu sehen oder zuhören, aber im Nikolaisaal sind die Affen los. Gleich zwei Mal wird heute das Musical "Dschungelbuch" aufgeführt. Die Aufführung richtet sich an Kinder ab 4 Jahren und findet um 11 Uhr sowie um 15 Uhr statt.

Ganz ruhig ist es übrigens in diesem Jahr am alten Standort des Club Laguna in der Friedrich-Ebert-Straße. Die Location schließt - und macht später an anderer Stelle wieder auf.

Im Freiland findet heute ab 20 Uhr die "Potshow" statt. Geladen sind Marc-Uwe Kling, Maik Martschinkowsky, Sebastian Lehmann und Sarah Bosetti. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 6 Euro.

Seenotretter im Kino

Die Berlin-Potsdamer Initiative „Jugend rettet“ kaufte dank einer Crowdfunding-Kampagne einen alten Fischkutter. Sie nannte ihn nach der römischen Götting der männlichen Jugend: Iuventa. Im Herbst 2015 stachen sie in See. Bis August 2017 retteten sie etwa 14 000 Menschen aus dem Mittelmeer. Aber dann wird die Iuventa von den italienischen Behörden beschlagnahmt. Seitdem liegt sie Lampedusa. Der irrsinnige Vorwurf der Staatsmacht: Die Lebensretter hätten mit Schleppern zusammengearbeitet. Der Film Iuventa erzählt die Geschichte dieser Rettungsaktion.

Das Thalia zeigt den Film um 18.30 Uhr. Eingeladen ist auch Clemens Nagel, der selbst auf dem Schiff war. Von den Problemen und dem großen Druck weiß auch der Potsdamer Sascha Girke zu berichten: Ihm drohen 20 Jahre Haft in Italien.

Eisbahn am Luisenplatz

Der Weihnachtsmarkt ist längst abgebaut, aber Kufen-Freunde haben in dieser Woche noch gut lachen: Die Eisbahn am Luisenplatz vor dem Brandenburger Tor in Potsdam hat heute - bis einschließlich Sonntag - geöffnet.

Neuer Betreiber

Helmut Kagel, Betreiber des Frische-Express in den Bahnhofspassagen, hat aufgehört. Am 31. Dezember übergab er die Räumlichkeiten an einen neuen Betreiber. Nach 15 Jahren im Bahnhof geht er in den Ruhestand.

Neue Ärzte

Im Ärztehaus "Am Holländischen Viertel" in der Kurfürstenstraße wurde vor ein paar Tagen der Abschied zweier Kinderärztinnen gefeiert. Dann wurde umgebaut und heute soll die Praxis schon wieder neu eröffnet werden. Statt Birgit Erxleben und Sabine Knuppe-Andree werden sich jedoch ab sofort Jörg Ketteler und Simone Dröscher um die kleinen Patienten kümmern.

Müll raus

Nachdem der Kalender der Müllabfuhr in den vergangenen Tagen so richtig durcheinander geraten ist, ist zwar noch nicht wieder alles im Lot, aber der Müllwagen kommt jetzt wieder regelmäßig vorbei. Wer gestern seinen "normalen Mülltag" hatte, der wird heute von der Müllabfuhr besucht. Und wer seine Abfallbehälter sonst an einem Mittwoch geleert bekommt, der muss "nur" bis morgen warten und kann die Behälter bereits heute vor die Tür stellen.

Ach ja: Ab heute werden auch die ausrangierten Weihnachtsbäume abgeholt. Für den genauen Termin verweisen die Stadtwerke auf ihren Online-Abfallkalender

Zum Schluss das Wetter

Am heutigen Mittwoch könnte der erste (längere) Lichtblick im neuen Jahr möglich sein. Oder anders: Die Sonne zeigt sich längere Zeit am Stück. Zwar soll es kühler als gestern werden, aber unser Zentralgestirn könnte heute mehrmal zwischen den Wolken hervorkommen.