• Mittwoch, 14. August 2019: Das ist heute in Potsdam wichtig

Mittwoch, 14. August 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Es ist heute wie so oft in Potsdam. So richtig viel ist nicht los, aber es gibt einige Termine und Veranstaltungen die wir heute für wichtig erachten. Klingen alle spannend - vor allem im Rathaus ist einiges los.

Zurzeit wird an einer Doku über die letzten Tage des ehemaligen FH-Gebäudes am Alten Markt in Potsdam gearbeitet. Doch noch fehlt ein wenig Geld. Das soll nun über eine Crowdfunding-Aktion reinkommen.
Zurzeit wird an einer Doku über die letzten Tage des ehemaligen FH-Gebäudes am Alten Markt in Potsdam gearbeitet. Doch noch fehlt...Foto: 414films

Potsdam - Na, da wäre die Woche ja schon fast geschafft: Es ist Mittwoch. Wir denken, dass folgende Themen heute besondere Aufmerksamkeit verdienen.

Digitale Boom-Town?

Im Frühjahr 2017 hatte das Bundeswirtschaftsministerium Brandenburgs Landeshauptstadt als Standort für Digitale Innovationen im Bereich Film, Fernsehen und neue Medien in Deutschland ausgewählt. Der Plan: Mit Unterstützung des Bundes sollten künftig IT- und Medienunternehmen sowie Forschungseinrichtungen der Stadt neue Ideen im Bereich der Digitalisierung entwickeln. Ein Vorzeigeprojekt für die Region, lobte Brandenburgs damalige Wirtschaftsminister Albrecht Gerber und fügte hinzu, dass dieses Projekt "ein enormes wirtschaftliches Potenzial für Potsdam" habe.

Heute wird eine erste Bilanz gezogen. Der Leiter der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Potsdam, Stefan Frerichs, und die Managerin des MediaTech Hub Potsdam, Andrea Wickleder, werden über das vergangene Jahr des MediaTech Hub Potsdam berichten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate. Zudem gibt es auch eine Einschätzung aus Unternehmersicht. Die übernimmt die Geschäftsführerin des Startups VisionYou GmbH, Madeleine Wolf.

Film über FH-Abriss braucht Unterstützer

Die Filmemacher von 414films haben ein ehrgeiziges Projekt. Kristina Tschesch, Elias Franke und Christian Morgenstern produzieren zurzeit einen Dokumentarfilm mit dem Titel “Schrott oder Chance - Ein Bauwerk spaltet Potsdam”. Dabei geht es vordergründig um den Abriss der ehemaligen Fachhochschule am Alten Markt, aber erreichen wollen die Filmemacher viel mehr. Anhand des Konflikts um das FH-Gebäude soll gezeigt werden, "wie Potsdam in Sachen Städtebau und Gesellschaft tickt", wie die Stadt in zwei Lager gespalten ist. Hier die Abrissgegner und dort die Befürworter eines nach historischem Vorbild rekonstruierten Alten Markts in der Innenstadt. Man will der Fragestellung nachgehen, ob es sich dabei um "eine Kontroverse zwischen jung und alt, Ost und West, oder doch eher zwischen arm und reich sowie progressiv und konservativ denkend" handelt. Für die Produktion fehlt jedoch Geld - trotz Förderung durch die Stadt Potsdam, die einst den Abriss forciert hatte. Daher wurde eine Crowdfunding-Aktion gestartet. 10.000 Euro sind das Ziel. Ein Drittel wurde bereits erreicht. Alle Spender bekommen natürlich eine attraktive Gegenleistung. Die 55 Premierentickets sind beispielsweise schon weg. Es sind aber noch Plätze für die Namensnennung im Abspann erhältlich. Und wer ein wenig Geld einsetzen möchte, der kann sogar in den Genuss einer privaten Filmvorführung, mit Nennung des Namens im Abspann UND zwei Premierenplätze bei der Erstaufführung ergattern.

Ex-DLRG-Präsident unter Verdacht

Heute geht der Prozess gegen den ehemaligen Präsidenten des DLRG e.V. Brandenburg in die nächste Runde. Vor rund fünf Jahren ist Armin Z. von seinem Amt als Präsident des Schwimmverbandes zurückgetreten, aber sein Verhalten während seiner Amtszeit hat ein Nachspiel. "In einer Vielzahl von Fällen" soll Z. laut Staatsanwaltschaft Rechnungen gefälscht und "unberechtigt Fördermittel von Banken und Finanzämtern beantragt" haben. Darüber hinaus soll er in seiner Funktion als Präsident Geschäfte zum Nachteil des Vereins getätigt haben.

Italien zum Mittagessen

Der Potsdamer Maler, Grafiker und Autor Olaf Thiese spricht heute beim Format Lunchpaket im Bildungsforum über Italien in Potsdam. In dem Bildvortrag beschäftigt er sich mit Vorbildern und Einflüssen Roms auf die Landeshauptstadt und beleuchtet die Inszenierung von Sichtachsen und Symbolen durch die Stadtplaner. Beginn ist um 12.30 Uhr im Veranstaltungssaal, der Eingang erfolgt über das Café et cetera. Der Eintritt kostet 5 Euro, darin enthalten ist auch ein kleiner Imbiss. Die Veranstaltung dauert 45 Minuten.

Potsdamer Apothekengeschichte

Wer dann noch Zeit hat und heiß auf Kaffee und Kuchen ist, dem sei diese Veranstaltung im wenige Meter vom Bildungsform entfernten Potsdam Museum ans Herz gelegt: Dort dreht sich ab 14 Uhr alles um Form, Funktion und Gebrauch von historischen Arzneigefäßen. Uta Kaiser, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Museum, stellt bis etwa 15.30 Uhr die Potsdamer Apotheken vom 17. bis 20. Jahrhundert vor und zeigt passende Stücke aus dem Museumsbestand. Der Vortrag gehört zur Reihe „Silver Salon“ für die Generation 60 Plus. Der Eintritt kostet 8 Euro, Kaffee und Kuchen sind im Preis inbegriffen.

Im Stadthaus geht es heiß her

Gestärkt kann man nun ins Rathaus an der Friedrich-Ebert-Straße gehen. Dort läuft seit 15 Uhr die zweite Stadtverordnetenversammlung nach der Kommunalwahl im Mai 2019. Auf der Tagesordnung stehen summa summarum 93 Punkte. Kann also etwas dauern. Spannend ist es allemal. Vor allem das Klima und die Gremienbesetzungen stehen im Mittelpunkt der heutigen Sitzung.

Liberaler Stammtisch

Potsdams FDP lädt am heutigen Mittwoch um 19 Uhr zum Liberalen Stammtisch ins „Maison Charlotte“ in der Mittelstraße 20 ein. Zu Gast ist diesmal Alexander Poitz, Landeschef und Bundesvize der Jungen Gruppe der Gewerkschaft der Polizei. Die Veranstaltung ist öffentlich, Interessierte sind willkommen.

Medienaffine Quizzer gesucht

Im Waschhaus werden heute Abend sicherlich die Köpfe rauchen. Um 19.30 Uhr startet das "ZAQ-Medienquiz". Alle, für die "normale" Kneipenquizze zu langweilig oder zu einfach sind, können hier ihr Wissen "in den Bereichen Film, Serien, TV, Bücher, Musik, Social Media, Werbung und natürlich Promis" einbringen. Zudem wurden "ein spannender Mix aus audiovisuellen Fragen, Tabu- und Activity-Elementen und vielem mehr" versprochen.

Zum Schluss das Wetter

Gute Nachricht für alle Kino-Freunde, die heute zur Open-Air-Vorstellung vor das Waschhaus pilgern. Gezeigt wird der hochgelobte russische Film "Leto". Aber auch alle anderen Potsdamer können sich über schöne Stunden freuen. Vorhergesagt ist ein grauer Morgen, aber dann... Sonne und angenehme Temperaturen.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + +

P.S. Wer denkt, dass andere Themen wichtiger oder genau so wichtig gewesen sind, kann uns jederzeit eine E-Mail schreiben an [email protected].