• Messer-Attacke in Potsdam: Radlerin mit Cutter verletzt

Messer-Attacke in Potsdam : Radlerin mit Cutter verletzt

In Babelsberg hat ein Radfahrer eine Frau unvermittelt mit einem Messer angegriffen. Der Täter wird nun gesucht. 

Die Polizei wurde nach einem Messerangriff nach Babelsberg gerufen. 
Die Polizei wurde nach einem Messerangriff nach Babelsberg gerufen. Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Am Freitagnachmittag hat ein Radfahrer unvermittelt eine Radfahrerin mit einem Cuttermesser angegriffen. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Die 45-Jährige radelte demnach gegen 16.45 Uhr auf dem Gehweg der Wetzlarer Straße in Richtung Großbeerenstraße. Auf Höhe der Haltestelle Betriebshof kam ihr ein Mann entgegen. Als er auf ihrer Höhe war, zog er plötzlich ein gelbes Cuttermesser, stach ihr wortlos in den linken Oberarm und fuhr unter der Nuthebrücke weiter in Richtung Waldstadt I. Die Frau wurde mit einer tiefen Fleischwunde ins Krankenhaus gebracht. 

Ermittlung wegen gefährlicher Körperverletzung

Die Polizei suchte die Umgebung mit fünf Streifenwagen ab, konnte den Täter aber nicht finden. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Radfahrerin beschrieb den Täter als Mann zwischen 25 und 30 Jahren mit kräftiger Statur. Er war ihren Angaben zufolge 1,70 bis 1,80 Meter groß, trug eine hellgraue Jacke und eine dunkle Hose. Er hatte blondes Haar, einen Dreitagebart und fuhr ein rot-schwarzes Mountainbike. Die Polizei nimmt Hinweise von Zeugen entgegen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.