• Neues Sicherheitszentrum in Cottbus beginnt seine Arbeit

Mehr Polizeipräsenz : Neues Sicherheitszentrum in Cottbus öffnet

Ordnungsamt und Polizei wollen nach den Ausschreitungen im vergangenen Jahr mit der Einrichtung mehr Präsenz in der Stadt zeigen.

Silke Nauschütz
Die Lage in Cottbus befrieden: Streife vor dem Einkaufszentrum Blechen Carré.
Die Lage in Cottbus befrieden: Streife vor dem Einkaufszentrum Blechen Carré.Foto: Patrick Pleul/dpa

Cottbus - Ein neues Sicherheitszentrum in der Innenstadt von Cottbus soll am Donnerstag offiziell seine Arbeit aufnehmen. Ordnungsamtsleiter Thomas Bergner spricht von einer „neuen Qualität“ für die Sicherheit in Cottbus. Jeweils ein Polizist und ein Mitarbeiter vom Ordnungsamt sollen in dem Zentrum von 10 bis 20 Uhr Ansprechpartner sein.

Die Räume mit insgesamt 70 Quadratmetern sollen zudem als Lagezentrum und Einsatzzentrale für Großveranstaltungen dienen und Rückzugsort für Einsatzkräfte sein. Auch die zusätzliche Mixstreife aus Polizei und Ordnungsamt, die seit Monaten in der Stadt unterwegs ist, wird dort einen Aufenthaltsort haben.

Im Januar des vergangenen Jahres war die Situation in der Stadt eskaliert. Es kam zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Deutschen und Syrern. Seitdem ist es in der Stadt immer wieder zu Ausschreitungen und rechten Aufmärschen gekommen. Das Innenministerium in Potsdam schickte daraufhin zunächst keine weiteren Flüchtlinge aus der Zentralen Erstaufnahme des Landes in Eisenhüttenstadt nach Cottbus.