• Medienmacher diskutieren in Potsdam Weltlage: 60 internationale Gäste bei M100-Gipfel erwartet

Medienmacher diskutieren in Potsdam Weltlage : 60 internationale Gäste bei M100-Gipfel erwartet

„Demokratie oder Despotie? Die Renaissance der dunklen Mächte“ – das ist das Motto des diesjährigen Mediengipfels M100 Sanssouci Colloquium. Ist die Weltordnung, wie wir sie kennen, Vergangenheit? Wie steht es um die Chancen der europäischen Idee als Wertegemeinschaft? Steht Europa angesichts von erstarkenden nationalistischen Kräften in mehreren Ländern schon zur Disposition? Oder bietet die derzeitige Lage auch eine Chance für einen Neuanfang für Europa? Und welche Rolle spielen die Medien in dieser Gemengelage, welche Verantwortung kommt ihnen zu? Das sind Fragen, die die Teilnehmer der Konferenz am 14. September in den Neuen Kammern in diesem Jahr beschäftigen werden, wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten. Eingeladen sind demnach rund 60 führende Medien- und Meinungsmacher sowie Vertreter aus Politik und Wissenschaft aus ganz Europa.

Die Suche nach den gemeinsamen Werten der westlichen Welt gestalte sich angesichts der aktuellen politischen Lage als zunehmend schwierig, Populismus, Anti-Europäismus, Nationalismus, Autoritarismus und Rassismus machen sich breit. Gleichzeitig sei die Europäische Union auf vielen Feldern massiv unter Druck – durch das angespannte Verhältnis zu Russland, den Ukraine-Konflikt, die bedenkliche politische Entwicklung in der Türkei, den Syrien-Krieg und die damit verbundene Flüchtlingskrise, steigende Terrorgefahr sowie die transatlantischen Beziehungen, die seit der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA einer schweren Belastungsprobe ausgesetzt sind. Hinzu komme der Vertrauensverlust in die traditionellen Medien, die Konkurrenz durch soziale Medien, ihr möglicher Einfluss auf Wahlen, der Einsatz von Fake-News und die immer stärkere Einschränkung von Demokratie, Presse- und Meinungsfreiheit.

M100 ist eine Initiative der Landeshauptstadt und des Vereins Potsdam Media International, die aus der gescheiterten Bewerbung Potsdams als europäische Kulturhauptstadt hervorgegangen war. Das M100-Treffen findet seit 2005 jährlich statt. Zu den bisherigen Preisträgern des auf dem Gipfel verliehenen M100-Awards zählen der frühere deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher und das französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“, dessen Redaktion einem Terroranschlag zum Opfer fiel. jaha