• Marode Immobilie: Bauantrag für Kino Charlott gestellt

Marode Immobilie : Bauantrag für Kino Charlott gestellt

Für das baufällige ehemalige Kino Charlott in der Zeppelinstraße ist ein Bauantrag bei der Verwaltung eingegangen. Geplant ist ein Einzelhandel mit 600 Quadratmetern.

Das ehemalige Kino Charlott in der Zeppelinstraße.
Das ehemalige Kino Charlott in der Zeppelinstraße.Foto: Ottmar Winter PNN

Potsdam - Beim Kino Charlott könnte sich bald etwas bewegen: Wie Stadtsprecherin Christine Homann auf PNN-Anfrage mitteilte, wurde nun der Bauantrag für die Sanierung und den Umbau des baufälligen Hauses in der Zeppelinstraße gestellt. Dieser beinhalte auch eine Nutzungsänderung des ehemaligen Kinos, so Homann weiter. "Geplant ist künftig die Nutzung als Einzelhandelsbetrieb mit circa 600 Quadratmetern Verkaufsfläche." 

Bereits vor mehr als einem Jahr hatte die Stadt bekannt gegeben, dass in dem maroden Gebäude ein Biomarkt entstehen soll. Die Verwaltung rechnete damals damit, dass der Bauantrag im Sommer 2019 gestellt werde - das geschah jedoch nicht. Zwar war das Gelände Ende 2018 geräumt und das Haus eingerüstet worden, doch der Bauantrag stand bis jetzt aus

2004 gekauft, zunehmend verfallen

Das Kino, Baujahr 1934, steht seit mehr als 20 Jahren leer. 2004 kaufte ein Berliner die Immobilie bei einer Zwangsversteigerung, das Gebäude verfiel immer weiter. Mehrfach hatte die Stadt den Eigentümer dazu aufgefordert, das denkmalgeschützte Bauwerk zu sichern. Auch einen Stadtverordnetenbeschluss hatte es dazu schon vor Jahren gegeben. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.