• Landtagsschloss: Presse fordert Medienzentrum

Landtagsschloss : Presse fordert Medienzentrum

Anderthalb Jahre vor der geplanten Eröffnung des Landtagsschlosses auf dem Alten Markt in Potsdam ist noch immer unklar, wie die Fernsehsender ihre Berichterstattung von Parlamentswahlen sicherstellen können.

Potsdam -  Brandenburgs neuer Landtag droht zur fernsehfreien Zone zu werden: Weil noch immer unklar ist, von welchem Standort aus TV-Sender ihre Wahlberichterstattung durchführen können, schlagen die Journalisten des Landes Alarm. In einem Brief an Landtagspräsident Gunter Fritsch übt die Landespressekonferenz (LPK), ein Journalistenverband, scharfe Kritik an der Situation. Dass die Landtagswahlberichterstattung 2014 „offenbar nicht“ aus dem neuen Landtag erfolgen könne, sei „peinlich“ und „ärgerlich“, heißt es in dem Brief. Die LPK fordert einen „zentralen Ort“ in der Nähe des Landtags, etwa ein Medienzentrum für die Berichterstattung, das allen Pressevertretern gleiche Arbeitsbedingungen garantiere. pee

 

 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema in der Wochenend-Ausgabe der Potsdamer Neuesten Nachrichten.