• Kultur im Sommer: Die Inselbühne wird auch nächstes Jahr bespielt

Kultur im Sommer : Die Inselbühne wird auch nächstes Jahr bespielt

Die Freilichtbühne auf der Freundschaftsinsel wird auch nächstes Jahr bespielt. Die Stadtverwaltung plant ab 2023 die langfristige Vergabe des Betriebs

Die Inselbühne auf der Freundschaftsinsel Potsdam - hier fanden im Sommer zahlreiche Kulturveranstaltungen statt.
Die Inselbühne auf der Freundschaftsinsel Potsdam - hier fanden im Sommer zahlreiche Kulturveranstaltungen statt.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Für Kulturfans und -schaffende ist es mit Blick auf den nächsten Sommer eine gute Nachricht: Die Freilichtbühne auf der Freundschaftsinsel bekommt eine zweite Spielzeit. Die kulturellen Aktivitäten dort sollen auch im nächsten Jahr fortgeführt werden, kündigte Stadtsprecherin Christine Homann jetzt auf PNN-Anfrage an. Die Erfahrungen mit dem Betrieb durch die Potsdamer Bürgerstiftung in diesem Jahr seien positiv gewesen, so die Sicht der Stadtverwaltung.

Wird die Bürgerstiftung wieder Betreiber?

Allerdings ist die Bürgerstiftung nicht als neuer Betreiber gesetzt: Es werde wieder, wie in diesem Jahr, eine ähnlich geartete Ausschreibung geben. „Derzeit wird noch die Höhe der finanziellen Förderung geprüft“, die für den Bühnenbetrieb bereitgestellt werden soll, erklärte Sprecherin Homann. Die Vergabe für nächstes Jahr solle spätestens noch im Dezember erfolgen, der Auftrag werde im ersten Quartal 2022 vergeben.

Im vergangenen Sommer hatte die Bürgerstiftung gerade in der Freiluftsaison ein abwechslungsreiches Programm für die Inselbühne organisiert, mit viel ehrenamtlichem Engagement und auch mit mehrfach artikulierter Unterstützung aus der Stadtpolitik. Es war das erste Mal seit vielen Jahren, dass die lange verwaiste Bühne wieder regelmäßig genutzt wurde – zwischendurch hatte die Stadtverwaltung diese sogar abreißen wollen.

Zugleich will die Stadtverwaltung ab 2023 für langfristigere Planungssicherheit sorgen. Ab dann seien Vergaben über möglicherweise fünf Jahre geplant, so Sprecherin Homann. Ob das möglich ist, dies werde gerade geprüft.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.