• Kommentar über Testlauf im Museum Barberini: Gelungene Generalprobe

Kommentar über Testlauf im Museum Barberini : Gelungene Generalprobe

Mehr als 24.500 Besucher machten sich vom neuen Museum Barberini bereits ein Bild. Der Testlauf ist gelungen, meint PNN-Autor Matthias Matern.

Potsdam - Der Andrang war riesengroß, die Kommentare geprägt von Lob und Begeisterung – und vor allem von Dank an Hasso Plattner. Mehr als 24.500 Besucher haben die Gelegenheit genutzt, sich das Museum Barberini noch vor der offiziellen Eröffnung anzuschauen. Dabei fehlt bislang noch, was dem Gebäude seine eigentliche Bestimmung gibt: die Kunst. Ungeachtet dessen ist das Museum – ein Kunstwerk für sich – offenbar längst bei den Potsdamern angekommen. Nur zum Vergleich: Das Potsdam Museum nebenan hatte im ganzen vergangenen Jahr nur 27 300 Besucher. Dabei mag die Baustellensituation am Alten Markt eine Rolle gespielt haben.

Dennoch macht die Resonanz der Besuchertage eines deutlich: Durch das Engagement von Plattner ist nicht nur ein Tourismusmagnet entstanden, der viele andere Sehenswürdigkeiten – außer vielleicht das Schloss Sanssouci – in den Schatten stellen wird, sondern ein neues Wahrzeichen, das der Stadt auch international eine größere Bedeutung verschaffen wird. Schon jetzt kamen die Besucher nicht nur aus Potsdam. Und auch dem Heute Journal des ZDF war die Generalprobe einen ausführlichen Beitrag wert. Eine gelungene Generalprobe also, die Lust auf mehr macht.

 

Und was meinen Sie? Haben Sie sich das Museum Barberini auch schon vorab angeschaut? Wenn ja, wie gefällt es Ihnen? Schreiben Sie uns an [email protected]!

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.