• Kommentar: Geschimpfe über Potsdams Verkehrsplaner nervt mehr als jeder Stau

Kommentar : Geschimpfe über Verkehrsplaner nervt mehr als jeder Stau

An mehreren Straßen in Potsdam wird derzeit gebaut, es kommt immer wieder zu Staus. Da wird oft reflexartig über die Verkehrsplaner gemeckert. Zu Unrecht. Ein Kommentar.

In Potsdam wird derzeit an einigen Stellen gebaut.
In Potsdam wird derzeit an einigen Stellen gebaut.Foto: O. Winter

Potsdam - Niemand, wirklich niemand steht gern im Stau. Und ja, es ist immer ärgerlich, wenn es nicht voran geht auf Potsdams Straßen. Und selbstverständlich ist es auch wahr, dass die Landeshauptstadt an ihrem Verkehrskonzept arbeiten muss, dringend.

"Es säßen dort eben nur Idioten"

Das reflexartige Geschimpfe auf die Potsdamer Verkehrsplaner allerdings, das sich bei fast jeder denkbaren Gelegenheit besonders in den sozialen Netzwerken entlädt – das nervt viel mehr als jeder Stau es könnte. Es säßen dort eben nur Idioten, die nicht denken könnten und selbst wohl nie im Auto säßen, geschweige denn auf dieses angewiesen seien, heißt es da.

Dass es immer Stau gebe in Potsdam sei nur ihre Schuld und überhaupt ein Totalversagen des Rathauses, aller Stadtverordneten und des Oberbürgermeisters. Kommentar um Kommentar auf diesem Niveau lässt sich das lesen, verlässlich jedes Mal wieder.

Sabine Schicketanz.
Sabine Schicketanz.Foto: Sebastian Gabsch PNN

Dass Bauarbeiten wie die aktuellen langfristig angekündigt werden, vorzugsweise in den Ferien stattfinden, Straßen eben saniert werden müssen, wenn man weiter auf ihnen fahren will, sich viele Strecken auch per ÖPNV und Rad zurücklegen lassen, mit der Zahl der Potsdamer auch der Verkehr wächst – sei’s drum. Hauptsache meckern. Und Schuld sind immer die anderen.

Und was meinen Sie? Schreiben Sie uns an [email protected]!