• Klimawandel: Groß-Demo "Potsdam for Future" geplant

Klimawandel : Groß-Demo "Potsdam for Future" geplant

Bei der letzten "Fridays-for-future"-Demonstration protestierten über 600 Menschen in Potsdam gegen die aktuelle Klimapolitik. In wenigen Wochen sollen es wieder viel mehr werden - so wie im März.

Protest gegen die Klimapolitik im März 2019.
Protest gegen die Klimapolitik im März 2019.Foto: René Garzke

Potsdam - Für den 16. Juni wird in Potsdam zu einer weiteren Großdemonstration aufgerufen  – die zum zweiten Mal bewusst an einem Sonntag stattfinden soll, damit sich auch Erwachsene daran beteiligen können. Der Protestzug unter dem Motto „Potsdam for future“ soll demnach ab 14 Uhr am Schillerplatz starten, heißt es in dem jetzt in sozialen Netzwerken verbreiteten Aufruf. Die Initiatoren fordern darin eine schnellere Abschaltung von Kohlekraftwerken, auch in Brandenburg. Bisher sei die rot-rote Landesregierung „Teil einer globalen Politik, die beim Klimaschutz versagt und Klimagerechtigkeit mit den Füßen tritt“.

Organisiert wird die Demonstration von dem Bündnis "Potsdam for future", in dem neben den Initiatoren von "Fridays for future Potsdam" auch zahlreiche andere Organisationen vertreten sind. Darunter Umweltverbände, der Landesjugendring und die Jugendorganisationen von SPD und Linken.

Mehr zum Thema

Bereits Ende März hatten unter dem Motto „Potsdam for Future“ mehr als 2000 Teilnehmer an einem Sonntag für mehr Klimaschutz protestiert – als Teil der weltweiten „Fridays for Future“-Bewegung.