Potsdam : Kinotalk aus Babelsberg

N24 zeigt Magazin made by DOKfilm

Nicola Klusemann

N24 zeigt Magazin made by DOKfilm Babelsberg - Der Privatsender N24 zeigt seit wenigen Tagen ein Kinomagazin made in Babelsberg. Die in der Medienstadt angesiedelte DOKfilm Babelsberg GmbH produziert im Auftrag des Senders aus der ProSiebenSat.1-Media AG „Cinematalk“. Vorgestellt würden in dem wöchentlichen Magazin drei aktuelle Kinostarts, die auch in Ausschnitten zu sehen seien. Im Anschluss diskutierten dann Filmemacher Detlev Buck und Filmkritiker Knut Elstermann in lockerem Plauderton über die neuen Streifen, erklärte N24-Sprecherin Julia Abach. Die Sendung lebe von der Buck-Elstermann-Debatte. Die Verhandlungen zwischen DOKfilm und Privatsender verliefen zäh. Bereits Anfang Oktober sollte das Magazin auf Sendung gehen, der Start wurde verschoben. Es seien noch einige Details zu klären gewesen. Sendestart war schließlich am 19. Oktober. Zu sehen ist „Cinetalk“ seitdem immer mittwochs um 15.30 Uhr; wiederholt wird die Sendung noch einmal am Sonnabend um 14.30 Uhr. Die Kreativköpfe von DOKfilm und Autoren des Kinomagazin, Enrico Demurray und Lars Jansen, hatten auch den öffentlich-rechtlichen Sendern sein Format angeboten. Die hätten sich aber leider der Idee verschlossen, sagt Demurray. „Zu teuer“, erklärt hingegen Ulrich Anschütz, Pressesprecher der gemeinsamen Rundfunkanstalt Berlin Brandenburg (RBB), bei der Demurray auch vorgesprochen hatte. Der RBB bekäme eine Vielzahl solcher Angebote, so Anschütz. Das von DOKfilm sei „fremdfinanziert“ gewesen und hätte deshalb schon nicht zur RBB-Philosophie gepasst, die da lautete: „Wenn wir senden, kommen wir auch für die Kosten auf.“ Der Fernsehdirektor der Rundfunkanstalt, Gabriel Heim, wolle aber auch ein Kinomagazin ins Programm aufnehmen. „Wir erarbeiten gerade ein 15-minütiges Format“, so Anschütz. Wann das allerdings auf Sendung gehe, werde zu gegebener Zeit bekannt gegeben. Auch Filmparkchef Friedhelm Schatz wünscht sich ein Kinomagazin aus Babelsberg. Zum Saisonstart im März dieses Jahres wollte er mit seiner Idee von einem TV-Format, das seinen Themenpark als Kulisse nutzt, im Herbst starten.Über das Ideenstadium ist der Filmparkchef bisher nicht hinausgekommen. Er halte aber an dem Gedanken fest, sagte er den PNN. Außerdem habe er Enrico Demurray angeboten, zu kooperieren. Der Talk allerdings ist eine Studioproduktion aus Berlin, der ohne Hintergrundbild auskommt. Nicola Klusemann