• Kein Lebenszeichen von Jugendlicher: Die 15-jährige Britney bleibt verschwunden
Update

Kein Lebenszeichen von Jugendlicher : Die 15-jährige Britney bleibt verschwunden

Es gibt derzeit keine Anhaltspunkte, wo eine Suche nach Britney noch sinnvoll wäre, sagt die Polizei. Eine Ermittlunsgruppe, die seit Freitag im Einsatz ist, soll helfen. 

Polizei sucht vermisste Jugendliche Britney aus Potsdam
Polizei sucht vermisste Jugendliche Britney aus PotsdamFoto: Andreas Klaer

Potsdam - Die seit Dienstagabend vermisste 15-jährige Britney aus Potsdam bleibt auch bis in den Freitagabend hinein verschwunden. Die Polizei rätselt noch immer, was passiert ist und wo sich Britney befindet. Das Mädchen kenianischer Staatsangehörigkeit hat das elterliche Zuhause wie berichtet am Dienstagabend nach einem Streit verlassen und ist nicht wieder aufgetaucht. 
Die Kriminalpolizei hat am Freitag die Ermittlungsgruppe „Britney“ eingesetzt, die derzeit nach weiteren Kontaktpersonen sucht, bei denen sich das Mädchen aufhalten könnte. Die Beamten bekommen außerdem Unterstützung von Kollegen aus Berlin. Die Gruppe besteht aus bis zu zehn Polizisten und hat noch am Freitag mit der Arbeit begonnen.

Polizeisprecherin: "Es wird weiter intensiv gesucht"

Die Suche nach der Jugendlichen mit Hilfe von Tauchern, Hubschrauber und Drohne wurde am Freitag ausgesetzt. Das heiße aber nicht, dass nicht weiter intensiv nach der Jugendlichen gesucht werde, betonte Polizeisprecherin Juliane Mutschischk gegenüber den PNN. Am Donnerstag hatten Taucher die Neue Fahrt in Richtung Hafenbecken ohne Ergebnis abgesucht. Am Donnerstagnachmittag hatte die Polizei die Suche unterbrochen, nachdem Taucher die neue Fahrt in Richtung Hafenbecken ohne Ergebnis beendet hatten. Britney bleibt weiterhin verschwunden.

Derzeit gebe es keine Anhaltspunkte, wo eine Suche nach Britney noch sinnvoll wäre. Auch deshalb sei man neben weiteren Ermittlungen auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen, so Mutschischk. Bislang seien lediglich vier Hinweise zum Verbleib der Jugendlichen eingegangen, das sei "sehr wenig". Die Hinweise habe man bereits überprüft. Nach Angaben der Polizeisprecherin gibt es nach wie vor keine Anhaltspunkte für eine Straftat. Es werde in alle Richtungen ermittelt.

Seit Dienstagnacht vermisst

Nachdem die 15-jährige Britney ihr Zuhause am Dienstgabend nach einem Streit verlassen hat, fand man am frühen Mittwochmorgen dann eine Spur. Im Nuthepark wurden persönliche Sachen des Teenagers gefunden. Nach PNN-Informationen waren eine Tasche, Schuhe und ein Badetuch am Havelufer platziert. Zudem wurde ein Brief gefunden, der jedoch "kein Abschiedsbrief" ist, bestätigte Polizeisprecherin Mutschischk am Donnerstag.

Bereits am Mittwochvormittag startete die Polizei eine umfangreiche Vermisstensuche. Ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz, eine Drohne und mehrere Taucher. Zeitgleich befragten Beamte die Angehörigen und Bekannten der 15-Jährigen.

Polizei bittet um Hinweise

Da für das Mädchen eine Gefahr für Leben und Gesundheit nicht auszuschließen sei, bittet die Polizei weiterhin die Bevölkerung um Mithilfe.

Die Ermittler fragen: "Wer hat das Mädchen seit Dienstagnacht gesehen? Wer hat Beobachtungen im Bereich des Nutheparks gemacht, die mit diesem Sachverhalt in Verbindung stehen könnten?"

Vermisstensuche: Das ist bekannt

» Am 14. Oktober gibt es einen Streit zwischen dem Teenager und der Mutter

» Am Dienstagmittag verlässt die 15-Jährige gegen 13 Uhr das Zuhause

» Um 13.28 Uhr steigt sie am Hauptbahnhof aus einer Straßenbahn aus, trifft sich wenige Minuten später mit einem Bekannten und geht in den Bahnhof hinein.

» Gegen 14.30 Uhr soll sich die 15-Jährige mit zwei Mädchen im Eingangsbereich des Hbf aufgehalten und Fotos gemacht haben.

» Am frühen Mittwochmorgen werden persönliche Gegenstände des Teenagers gefunden. Dabei handelt es sich um eine Tasche, Schuhe und ein Badetuch. Auch ein Brief wird in der Nähe der Tasche gefunden. Wie sich später herausstellt, ist er jedoch nicht von dem Mädchen.

» Am Mittwochmittag beginnt die Polizei mit der Suche nach Britney

» Taucher suchen die Neue Fahrt an der Freundschaftsinsel ab, ein Polizeihubschrauber ist wiederholt im Einsatz und auch eine Drohne wird bei der Suche eingesetzt. Zudem untersützen Mantrailer-Hunde die Beamten.

» Am frühen Donnerstagnachmittag wird der Hubschrauber abgezogen und der Drohneneinsatz beendet.

» Gegen 16 Uhr am Donnerstag unterbrechen auch die Taucher die Suche.

» Am Freitag werden weder Taucher noch der Hubschrauber eingesetzt.

» Die Polizei hat am Freitag eine Ermittlungsgruppe eingesetzt.

» Bis Montagnachmittag sind erst vier Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen.

» Von der 15-jährigen fehlt weiterhin ein Lebenszeichen

» Im Bereich der Langen Brücke wird am Dienstagmittag eine Wasserleiche gefunden

» Am Nachmittag teilte die Polizei mit, dass "es sich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit um die 15-jährige Britney" handelt.


Stand: Freitag, 25. Oktober 2019 - 11.20 Uhr

Laut Beschreibung ist Britney schlank und etwa 1,60 Meter groß. Sie hat braunes, schulterlanges Haar und trug bei ihrem Verschwinden ein weißes T-Shirt und blaue Jeans.

Zeugen werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-55080 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Auch Rebecca bleibt verschwunden

Große Ungewissheit über den Verbleib einer vermissten Jugendlichen herrscht auch weiterhin im Fall Rebecca. Nach der Teenagerin, ebenfalls 15 Jahre alt, wird seit Monaten in Berlin und Brandenburg gesucht. Vieles deutet in diesem Fall auf ein Verbrechen hin. Ein Mann steht sogar im Verdacht, mit dem Verschwinden des Mädchens zu tun zu haben. Gefunden hat man Rebecca aber trotz weit über 2000 Hinweisen bisher nicht.  (mit dpa)

Mehr zum Thema