• Karnevals-Termine in Potsdam: Fasching mit PKC, LKC und Narrenschiff

Karnevals-Termine in Potsdam : Fasching mit PKC, LKC und Narrenschiff

„PKC – 50 Jahre und kein bisschen leise“ heißt das Saison-Motto des Potsdamer Karnevals Clubs im Jubiläumsjahr. Gefeiert wird auf dem Restaurantschiff John Barnett in der Schiffbauergasse am heutigen Samstag. Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn um 20.11 Uhr – mit Tanz- und Showprogramm und vielen Fotos aus 50 Jahren Vereinsgeschichte, die in einer Endlosschleife gezeigt werden. Die Karten kosten 11 Euro, telefonisch zu bestellen unter (O331) 95 14 518 und an der Abendkasse. Eine Kostümierung ist erwünscht, aber keine Pflicht. Am Sonntag um 20 Uhr ist der PKC dann im Lindenpark zu Gast, am Aschermittwoch um 17 Uhr beim „Narrenschiff“ zum traditionellen Fischessen (siehe unten). Wer beim PKC Mitglied werden will, ist ein Jahr Kandidat auf Probezeit, danach beschließt die Vollversammlung über die Aufnahme. Der Mitgliedsbeitrag pro Jahr beträgt 50 Euro. Mehr Infos zum PKC auf www.pkc-potsdam.de.

In Babelsberg residiert der Lindenpark Karnevals Club, der LKC, gegründet 1979 und mit derzeit 79 Mitgliedern. Stammhaus ist das Jugendkultur- und Familienzentrum Lindenpark in der Stahnsdorfer Straße 76-78. Das Motto der diesjährigen Faschingssaison: „Handy, Tablet und PC, kommt online mit dem LKC“: Der LKC braucht eine neue Internetseite und begibt sich auf zu den Profis der Werbeagentur Pixel Krause. Gefeiert wird Samstag, Sonntag und Rosenmontag ab 20 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Karten kosten 11 Euro, an der Abendkasse 14 Euro. Der Kinderfasching findet am Sonntag um 15 Uhr statt, Einlass ab 14.30 Uhr. Die Karten kosten 3,50 Euro. Kartentelefon: (0331) 71 01 26. 

„Das Narrenschiff“ besteht seit 1996 als Verein, entstanden aus einer Initiative von Angehörigen des damaligen Landesjustizministeriums. Deshalb finden die Feiern traditionell in der Kantine der Landesregierung Brandenburg statt, Heinrich-Mann-Allee 107. Der Verein hat etwa 50 Mitglieder und ein legendäres Männerballett, die „Justizbienen“, sowie ein Damenballett namens „Närrische Bräute“. Die Faschingsfeiern dieser Saison sind schon passé, aber Aschermittwoch wird ab 17 Uhr gemeinsam Fisch gegessen.

Wer noch mehr Fasching braucht, kann zum Zug der fröhlichen Leute nach Cottbus fahren, der am Sonntag ab 13.11 Uhr durch die Innenstadt führt – mit zahlreichen Wagen und Spielmannszügen. spy

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.