• Rathauschef Schubert greift AfD und CDU an
Update

Kandidatenliste der Sozialdemokraten : Die SPD-Kandidaten für Kommunalwahl stehen fest

Die Potsdamer Sozialdemokraten haben ihre Kandidaten für die Kommunalwahl im Mai aufgestellt. SPD-Oberbürgermeister Mike Schubert nutzte den Termin für verbale Attacken gegen AfD und CDU. 

Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert beim SPD-Parteitag in Potsdam.
Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert beim SPD-Parteitag in Potsdam.Foto: Henri Kramer

Potsdam - Mit Angriffen auf CDU und AfD hat Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) die Potsdamer Sozialdemokraten auf die Kommunalwahl im Mai eingestimmt. Die CDU versuche schon seit Monaten die Stadt schlecht zu reden und befände sich seit dem Wechsel an der Kreisspitze in einer Dauerwahlkampfschleife. Die SPD dürfe in der gemeinsamen Rathauskooperation dem Partner der CDU/ANW nicht die ganze Zeit die Wange hinhalten, „damit dieser sich auf unsere Kosten profiliert“, warnte Schubert am Samstag bei einem Parteitag zur Vorbereitung der Kommunalwahl in der Da-Vinci-Schule. 

Attacke gegen die AfD

Die AfD nannte Schubert dabei wiederum eine Partei der „rechtsextremen Personen und Positionen“, in der Werte infrage gestellt würden, für die man gerade in Ostdeutschland vor 30 Jahren auf die Straße gegangen sei. Daher müsse die Partei gerade mit Widerstand aus der SPD rechnen, so Schubert. 

Weitere Kritik, etwa gegen die Linke, sparte er sich. Für die SPD sei die Ausgangslage im Superwahljahr nicht berauschend, gestand der neue Rathauschef, der für seine Politik naturgemäß auf eine möglichst große SPD-Fraktion hofft. Gleichwohl hätten die Sozialdemokraten in Potsdam bei den vergangenen Wahlen in der Landeshauptstadt gezeigt, dass sie trotz Gegenwind in Bund und Land eine Mehrheit der Stimmen gewinnen könnten.
Im Vorfeld der Wahl gehe es ihm um die weitere Umsetzung seiner Wahlversprechen – von der Modernisierung der Stadtverwaltung bis zu einem städtischen Entwicklungskonzept zum Wachstum der Stadt, dass er noch dieses Jahr mit den Bürgern beginnen wolle zu diskutieren. Die Frage der behutsameren Stadtentwicklung werde auch die Kommunalwahl bestimmen, prognostizierte Schubert. Ihm sei es dabei auch ernst mit dem Anliegen, wieder mehr Konsens und Zusammenhalt in der Stadt zu schaffen. Auch seine Bürgersprechstunde werde er – angesichts der großen Resonanz – ausweiten, von einmal pro Quartal auf einmal im Monat. Das sorgte für Beifall.

Kandidatenliste verabschiedet

Ohnehin verlief der Parteitag äußerlich harmonisch, hatten sich die Sozialdemokraten schon im Vorfeld im Wesentlichen auf die Kandidatenliste zur Kommunalwahl verständigt. Die jeweils paritätisch mit Männern und Frauen besetzten zwölf Spitzenkandidaten für sechs Wahlkreise sind zum großen Teil in der jetzigen Stadtfraktion schon vertreten. Dabei erhielt SPD-Fraktionschef Pete Heuer mit 61 von 71 Stimmen.

Neu sind die Innenstadt-Verbandschefin Sarah Zalfen und Irene Kirchner, die beide auch für die Landesregierung arbeiten. Bemerkenswert: Schuberts Vorgänger Jann Jakobs war bei vergangenen Kommunalwahlen noch als Zugpferd für seine Partei angetreten, hatte dann aber seinen Platz im Stadtparlament aus naheliegenden Gründen nicht wahrgenommen – was mehrfach kritisiert worden war. Schubert verzichtete auf eine Kandidatur.
Zudem wurde das Kommunalwahlprogramm verabschiedet, dass sich an Schuberts Versprechen anschließt. Der Leitsatz am Anfang heißt: „In Potsdam geht es vielen gut. Wir wollen, dass es allen gut geht.“ So sagte Fraktionschef Heuer der Kinderarmut den Kampf an, auch „Normalverdiener“ müssten sich noch Wohnungen leisten können. Gerade die anstehende Sanierung des Plattenbaugebietes Schlaatz müsse so sozialverträglich und ökologisch gestaltet werden wie in der Gartenstadt Drewitz, so Heuer. Auch Parteichef David Kolesnyk machte in dem Sinne deutlich, dass die Stadt nicht weiter auseinanderdriften dürfe.

SPD-Liste: Kandidaten für die Wahl der Stadtverordnetenversammlung 2019

Wahlkreis 1: Nördliche Innenstadt, Berliner Vorstadt, Nauener Vorstadt, Groß Glienicke, Sacrow, Teile der Südlichen Innenstadt (Gebiet südlich der Bahngleise des Hauptbahnhofes und Gebiet am Brauhausberg)

Platz 1: Pete Heuer

Platz 2: Sarah Zalfen

Platz 3: Steve Schulz

Platz 4: Antje Peterburs

Platz 5: Marcel Schulz

Platz 6: Liane Woellner

Platz 7: Maximilian G. Martin

Platz 8: Martina Plischke

Platz 9: Matthias Rauer

Platz 10: Tineke Geywitz

Platz 11: Johannes John

Platz 12: Christina Häberle

Platz 13: Daniel Dörr

Platz 14: Birgit Morgenroth


Wahlkreis 2: Jägervorstadt, Bornstedt, Bornim, Fahrland, Marquardt, Nedlitz, Grube, Satzkorn, Uetz- Paaren, Neu Fahrland

Platz 1: Uwe Adler

Platz 2: Irene Kirchner

Platz 3: Claus Wartenberg

Platz 4: Kathrin Jackel-Neusser

Platz 5: Leon Troche

Platz 6: Anett Kleinke

Platz 7: Nurullah Candan

Platz 8: Sabine Tischendorf

Platz 9: David Siedke

Platz 10: Grit Wollenberg

Platz 11: Dieter Spira

Platz 12: Alexa Bouwer

Platz 13: Henning Tischendorf

Platz 14: Jutta Romeike


Wahlkreis 3: Brandenburger Vorstadt, Potsdam West, Eiche, Golm, Wildpark, Templiner Vorstadt, Forst Potsdam Süd

Platz 1: Grit Schkölziger

Platz 2: Andreas Schlüter

Platz 3: Eva-Maria Steinbrecher

Platz 4: Thomas Bachmann

Platz 5: Astrid Stolle

Platz 6: Nico Marquardt

Platz 7: Kerstin Walter

Platz 8: Attila Veres

Platz 9: Elke Lentz

Platz 10: Dirk Albrecht

Platz 11: Birgit Gorholt

Platz 12: Harald Kümmel

Platz 13: Karin Schwarz

Platz 14: Friedrich Winskowski


Wahlkreis 4: Babelsberg Nord, Babelsberg Süd, Klein Glienicke, Teile Südliche Innenstadt (Gebiet nördlich der Bahngleise des Hauptbahnhofes, Zentrum Ost)

Platz 1: Babette Reimers

Platz 2: David Kolesnyk

Platz 3: Frauke Haack

Platz 4: Karsten Dornhöfer

Platz 5: Claudia Mucha

Platz 6: Heiko Schmidt

Platz 7: Kirsti Dautzenberg

Platz 8: Frank Reich

Platz 9: Gabriele Oppermann

Platz 10: Horst Trumpp

Platz 11: Mandy Köppen

Platz 12: Norbert Potthast

Platz 13: Maren Beyersdorff

Platz 14: Volker Klamke


Wahlkreis 5: Teltower Vorstadt, Schlaatz, Waldstadt I, Waldstadt II, Industriegelände

Platz 1: Imke Eisenblätter

Platz 2: Hagen Wegewitz

Platz 3: Uta Wegewitz

Platz 4: Tiemo Reimann

Platz 5: Anett Borchert

Platz 6: Sebastian Heck

Platz 7: Martina Wilczynski

Platz 8: Marcel Piest

Platz 9: Janina Löbel

Platz 10: Alexander Stintzing

Platz 11: Nadja Piest

Platz 12: Krister Volkmann

Platz 13: Nadine Wagner

Platz 14: Konrad Elmer-Herzig


Wahlkreis 6: Stern, Drewitz, Kirchsteigfeld

Platz 1: Daniel Keller

Platz 2: Anke Michalske-Acioglu

Platz 3: Sven Ludwig

Platz 4: Lena Cociani

Platz 5: Sven Fischer

Platz 6: Anna Leidig

Platz 7: Samuel Hildebrandt

Platz 8: Adelheid Weiß

Platz 9: Carsten Diekmann

Platz 10: Monika Höfer

Platz 11: Kornel Malysch

Platz 12: Anka Sorgatz

Platz 13: Klaus Faber

Platz 14: Ulrike Häfner


(Stand 17.01.2019)

Autor