• Kabel beschädigt: PŸUR-Kunden in Potsdam ohne TV, Telefon und Internet
Update

Kabel beschädigt : PŸUR-Kunden in Potsdam ohne TV, Telefon und Internet

Flächendeckender Ausfall: Rund 16.000 Potsdamer Kunden des Anbieters PŸUR waren aufgrund eines beschädigten Glasfaserkabels bis Montagnachmittag ohne Telefon, Fernsehen und Internet.

Foto: Jan Woitas/dpa

Potsdam - Rund 16.000 PŸUR-Kunden waren am Wochenende von einem flächendeckenden Ausfall von Internet, Telefon und TV betroffen, weil an der Ecke Benzstraße/ Anhaltstraße bei Tiefbauarbeiten ein Kabel beschädigt wurde. Die Reparatur war aufwendiger als gedacht: Zunächst hatte der Anbieter seinen Kunden versprochen, dass sie im Laufe des Montags wieder am Netz sind.

Am Montagvormittag hatte PŸUR dann jedoch gemeldet, dass die Techniker zwar am Wochenende "rund um die Uhr im Einsatz" waren, um ein Provisorium zu errichten, dies aber zunächst nicht gelungen sei. Der Kabelschaden war schlichtweg zu groß.

Am Montag wurde versucht, das Problem schnellstens zu lösen. Bis zum Abend wolle man neue Glasfaserleitungen einziehen, um sukzessive alle von der Störung betroffenen Kunden "bis voraussichtlich Mitternacht wieder mit TV, Internet und Telefon versorgen zu können". Auf der Internetseite des Unternehmens wurde als Zeitpunkt der "voraussichtlichen Behebung" allerdings 1.59 Uhr am frühen Dienstagmorgen angegeben. Dennoch: Die ersten Meldungen über ein (wieder) funktionierendes Internet kamen am Montagnachmittag via Facebook. Demnach schien zumindest im Schlaatz um kurz nach 16.30 Uhr die Interverbindung wieder zu funktionieren.