• Interview | Aaron Eichhorn von Engel&Völkers: „Die Händler bekommen auch viel geboten“

Interview | Aaron Eichhorn von Engel&Völkers : „Die Händler bekommen auch viel geboten“

Der Immobilienexperte Aaron Eichhorn von Engel&Völkers findet, Potsdam hat sich gut entwickelt. Er sieht aber auch Verbesserungsbedarf in der Innenstadt. 

Die Brandenburger Straße in Potsdam.
Die Brandenburger Straße in Potsdam.Foto: Ottmar Winter

Potsdam - Herr Eichhorn, sind die Mieten für Ladengeschäfte in der Einkaufsmeile in der Brandenburger Straße für den Standort und die vorhandene Kaufkraft in Potsdam zu hoch?
 

Das ist schwierig zu sagen. In den vergangenen Jahren hat sich die Stadt toll entwickelt. Fast alle Häuser sind saniert. In der Brandenburger gibt es nur noch zwei unsanierte, eines davon wird gerade gemacht. Potsdam hat also ein super Stadtbild und den Händlern in der Innenstadt wird für den Preis auch etwas geboten. Zudem nimmt die Stadt im ostdeutschen Vergleich beim Thema Kaufkraft eine Topplatzierung ein. Dazu kommen die vielen Touristen, die am Bassinplatz aus den Bussen aussteigen und die Brandenburger Straße entlangflanieren. Andererseits leidet natürlich auch der Handel in Potsdam unter dem Onlineboom. Immer mehr Menschen bestellen ihre Sachen lieber im Internet als in ein Geschäft zu kommen. Und man muss auch für die Eigentümer der Immobilien mal eine Lanze brechen. Stimmt die Chemie, kommen sie auch immer wieder einmal ihren Kunden entgegen.

Aaron Eichhorn
Aaron EichhornFoto: Promo

Wie hoch ist die Gewerbemiete in der Brandenburger Straße im Schnitt pro Quadratmeter?

Von 30 bis mehr als 100 Euro pro Quadratmeter ist alles dabei.

Ist das im Vergleich zu anderen Städten der Größenordnung zu viel?

Auch das ist schwer zu sagen. Jede Stadt hat ihre eigenen Voraussetzungen. Nicht überall etwa gibt es ein Schloss Sanssouci, das zusätzlich Kaufkraft anzieht.

Aber ist Potsdam teurer geworden?

Ja, es geht stetig aufwärts. 2013 lagen die Spitzenmieten noch bei um die 80 Euro je Quadratmeter.

Hat die Brandenburger Straße Ihrer Meinung nach in den vergangenen Jahren an Attraktivität verloren?

Im Gegenteil. Unsere Geschäftspartner von außerhalb jedenfalls sind oft begeistert, wie schön die Potsdamer Innenstadt ist.

Was kann man noch besser machen?

Zur Person

Aaron Eichhorn (27) arbeitet seit anderthalb Jahren beim Immobilienvermittler Engel & Völkers in Potsdam. Er ist zuständig für die Vermietung von Gewerbe- und Ladenflächen.



Vielleicht wären mehr solche Events wie die Potsdamer Erlebnisnacht gut. Das bringt zusätzliche Aufmerksamkeit ins Zentrum. Ansonsten wären sicherlich auch mehr verkaufsoffene Sonntage gezielt für die Innenstadt eine Hilfe.

Fehlt möglicherweise auch ein städtischer City-Manager?

Da bin ich eher skeptisch, ob das etwas bringt. Die Eigentümer der Immobilien wollen meiner Erfahrung nach in der Regel den direkten Kontakt zu den Händlern haben.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.