• Potsdam: Entenpaare stoppen Wiederaufbau von abgebranntem Saunaboot

Inselhotel Hermannswerder : Entenpaare stoppen Wiederaufbau von abgebranntem Saunaboot

Im Winter war das Saunaboot des Inselhotels abgebrannt. Eigentlich sollte es jetzt wiederaufgebaut werden. Vier Enten haben die Pläne aber durchkreuzt.

Das Saunaboot des Inselhotels. Hier brüten die Entenpaare.
Das Saunaboot des Inselhotels. Hier brüten die Entenpaare.Foto: Inselhotel Hermannswerder

Potsdam - Eingecheckt, ohne zu bezahlen: Auf dem Saunaboot des Inselhotels auf Hermannswerder haben sich zwei Entenpaare niedergelassen. "Zwischen den beschädigten Wandplatten haben die Enten hier einen ruhigen und geschützten Ort für ihre Nester gewählt", teilte Hotel-Chef Burkhard Scholz am Freitagmittag mit.

Eine der beiden Enten-Mütter.
Eine der beiden Enten-Mütter.Foto: Inselhotel Hermannswerder

Das Problem: Eigentlich befindet sich das Schiff gerade im Bau. Denn im vergangenen Dezember war es vollständig abgebrannt. Ursache war ein Leitungsbrand zwischen den Saunawänden. Zwei Gäste konnten sich damals noch rechtzeitig ins Freie retten und blieben unverletzt. 

Jetzt will der Hotel-Chef erst weiterbauen, wenn die Enten ihren Nachwuchs ausgebrütet haben. Dann werden die Enten "auf die heimischen Havelgewässer entlassen", so Scholz. In den kommenden Wochen will das Hotel regelmäßig über die neuesten Enten-Entwicklungen informieren.