• Impfaktion bei Rewe am Markt Center: Über 300 Potsdamer standen für eine Impfung in der Schlange

Impfaktion bei Rewe am Markt Center : Über 300 Potsdamer standen für eine Impfung in der Schlange

Zwei Stunden vor Schluss musste die Schlange geschlossen werden. Die Nachfrage war größer als der Vorrat an Impfdosen.

Mobile Impfstation vor dem REWE-Markt in der Breiten Strasse in Potsdam.
Mobile Impfstation vor dem REWE-Markt in der Breiten Strasse in Potsdam.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Mehr als 300 Potsdamer standen am Freitag in der Schlange vor dem Rewe Markt Grube im Markt Center in der Breiten Straße. Von 12 bis 18 Uhr konnten sich Impfwillige vor dem Supermarkt eine Spritze gegen das Coronavirus abholen. Kostenlos, versteht sich. Zur Auswahl standen die Impfstoffe von Biontech oder Johnson und Johnson.

Der Piks hat in zweierlei Hinsicht einen Mehrwert: Er schützt vor schweren Krankheitsverläufen und die Geimpften bekamen einen Fünf-Euro-Gutschein. Organisiert hat die Aktion der Seniorchef des Rewe Markts Siegfried Grube. Der ist am späten Nachmittag „überwältigt“, wie er am Telefon sagt. „Wir haben nur positive Reaktionen bekommen. Die Leute haben gefragt, warum andere das nicht auch machen.“ 

Besonders gut kam die Aktion bei Schülern über zwölf Jahren und Studierenden an. Bereits um 16 Uhr verkündete Grube einen Anstell-Stopp. Die Nachfrage war größer als der Vorrat an Impfdosen. Am Ende des Tages wurden 160 Personen geimpft, sagt Gruber im Anschluss. Doch am Samstag (9.10.) geht die Aktion zwischen 10 und 16 Uhr in die zweite Runde. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Mehr zum Thema

Unterdessen ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Potsdam im Vergleich zur Vorwoche leicht gestiegen – auf 68,6 Fälle pro 100 000 Einwohner. Am vergangenen Freitag lag dieser Wert bei 64,2. Leicht gesunken ist im Wochenvergleich die Patientenzahl in den Kliniken auf nun zehn, davon fünf auf der Intensivstation. Vor einer Woche waren es 13 Personen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.