• Im Volkspark: Potsdam plant neue Beachvolleyball-Anlage

Im Volkspark : Potsdam plant neue Beachvolleyball-Anlage

Im Volkspark können künftig doch wieder Beachvolleyballer aufschlagen. Die Stadt hat einen Standort für eine neue Anlage gefunden. Wettkämpfe werden dort aber wohl nicht möglich sein.

Die alte Beachvolleyballanlage war beliebt (Archivbild).
Die alte Beachvolleyballanlage war beliebt (Archivbild).Foto: Sebastian Gabsch PNN

Potsdam - Im Volkspark sind für den Freizeitsport vier Beachvolleyballfelder geplant - als Ersatz für die geschlossene "FunFor4"-Anlage. Das sagte Olaf Jöllenbeck, Bereichsleiter Veranstaltungsmanagement beim kommunal betriebenen Volkspark, am Dienstagabend im Bildungsausschuss. Die Felder sind demnach im Südwesten geplant - also nahe der Erich-Mendelsohn-Allee.

Man will noch stärker auf Lärmschutz achten

Die Felder würden ohne Bar- und Wettkampfbetrieb geplant und könnten auch etwas weiter entfernt von Wohnhäusern vor Ort entstehen, sagte Jöllenbeck. Das sagte er auch mit Blick auf die aus seiner Sicht voraussichtlich geringe Lärmbelastung von Anwohnern. An einer erfolgreichen Klage von Anwohnern war die "FunFor4"-Anlage gescheitert, die auch nahe an die Erich-Mendelsohn-Allee ziehen sollte. Seitdem verfügt Potsdam über keine wettkampftaugliche Beachvolleyballanlage. Entsprechende Turniere, beispielsweise Landesmeisterschaften, können damit nicht mehr in Potsdam stattfinden.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Sie hatte wegen der Verkleinerung des Volksparks ihren angestammten Platz an der Biosphäre verlassen müssen. Dort sollen wie berichtet Wohnungen gebaut werden. Jöllenbeck sagte, zunächst wolle man zwei Felder bauen, hier hoffe man auf eine Baugenehmigung im nächsten Jahr. Dann solle evaluiert werden, ob diese genügend angenommen werden. Wenn das der Fall sei, würden noch zwei weitere Felder gebaut.


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.