• Im Klinikum behandelt: Potsdams Kämmerer Burkhard Exner von Auto angefahren
Exklusiv Update

Im Klinikum behandelt : Potsdams Kämmerer Burkhard Exner von Auto angefahren

Potsdams Kämmerer Burkhard Exner (SPD) fällt nach einem Unfall länger aus: Er wurde von einem Auto angefahren.

Bürgermeister Burkhard Exner, mit Fahrradhelm Anfang September 2020 beim Start der Aktion "Stadtradeln".
Bürgermeister Burkhard Exner, mit Fahrradhelm Anfang September 2020 beim Start der Aktion "Stadtradeln".Foto: Sebastian Rost

Potsdam - Potsdams Finanzdezernent Burkhard Exner (SPD) ist bei einem Unfall verletzt worden. Das bestätigte ein Stadtsprecher am Dienstag auf Anfrage. Nach PNN-Informationen soll Exner am Sonntag von einem Auto angefahren worden sein, sich einen Beinbruch zugezogen haben und im Bergmann-Klinikum behandelt worden sein. Laut Polizeikreisen wird nun gegen den Fahrer des Unfallwagens - ein Peugeot - wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Der Unfall passierte demnach beim Abbiegen des Autos im Bereich Neu Fahrland.

 [Wenn Sie alle aktuelle Nachrichten aus Potsdam und Brandenburg live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple-Geräte und hier für Android-Geräte herunterladen können.] 

Schuberts Stellvertreter fällt zwei Wochen aus - mindestens

Der 62-Jährige ist seit 2002 Potsdams Kämmerer, kein anderer im Rathaus kennt den Haushalt der Stadtverwaltung so gut wie er. Exner ist ferner Stellvertreter von Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD), der derzeit noch an den Nachwirkungen einer langwierigen Augenverletzung laboriert, inzwischen aber wieder stundenweise arbeiten kann. 

Exner werde wohl mindestens zwei Wochen ausfallen, hieß es aus Rathauskreisen. Zuletzt hatte Exner Schubert mehrfach bei öffentlichen Anlässen vertreten müssen. Die Personallage im Rathaus gilt derzeit ohnehin als angespannt.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.