• Hygieneverstöße an der Goethe-Schule: Fast 150 Kinder müssen in Quarantäne

Hygieneverstöße an der Goethe-Schule : Fast 150 Kinder müssen in Quarantäne

Ein Corona-Fall, ein nicht eingehaltenes Hygienekonzept: Jetzt muss fast die Hälfte der Schüler der Goethe-Schule zu Hause bleiben.

Die Goethe Schule in Babelsberg.
Die Goethe Schule in Babelsberg.Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Wegen nachlässigem Umgang mit Hygieneregeln und einem Corona-Fall an der Goethe-Grundschule muss dort fast die Hälfte der Schüler in Quarantäne. Stadtsprecher Jan Brunzlow bestätigte den PNN am Dienstagabend, dass das Gesundheitsamt vorsorglich eine Quarantäne für 149 Kinder der dritten und vierten Klasse angeordnet hatte. Zuerst hatte MAZ-online berichtet. In der Schule in Babelsberg lernen mehr als 380 Schüler.

Bei der Kontaktermittlung sei herausgekommen, dass ein infiziertes Kind an einer Veranstaltung teilgenommen habe, „bei der nach jetzigen Erkenntnissen das Hygienekonzept leider nicht eingehalten worden ist“, so Brunzlow. So habe man vor Ort nach Kenntnis der Stadt einen Projekttag durchgeführt, an dem es eine Filmvorführung in einem Schulraum gegeben habe, „bei der die Kinder ohne Abstand und ohne Mund-Nasen-Schutz in einem Raum mit Vorhängen vor den Fenstern gesessen haben“. Daher sei die Quarantäne für alle teilnehmenden Kinder ausgesprochen worden. Frühestens am fünften Tag nach Kontakt, also am heutigen Mittwoch, könnten sich die Schüler aber mit PCR- oder qualifizierten Schnelltests freitesten, sagte Brunzlow.

Insgesamt rückläufige Werte in Potsdam

Die Corona-Werte in Potsdam sind insgesamt rückläufig. Nach elf registrierten Neuinfektionen meldete die Stadt am Dienstag noch eine Sieben-Tage-Inzidenz von 42,8. Am Montag lag der Wert bei 46,7, am Wochenende bei 50. Aus dem einmal pro Woche tagenden Corona-Krisenstab hieß es auf Anfrage, mit dem Fallaufkommen schaffe das Gesundheitsamt die Kontaktverfolgung, um Infektionsketten zu unterbrechen. Auch im gesamten Land stagnierten zuletzt die Fallzahlen. Allerdings wurde am Dienstag laut Landesgesundheitsministerium ein neuer Covid-Todesfall in Potsdam registriert, die Zahl der Corona-Toten liegt nun bei 246.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Unterdessen überlegt die Stadtverwaltung, ob und wie die kommunale Impfkampagne noch effektiver werden könnte. Stadtsprecher Jan Brunzlow sagte den PNN, derzeit fänden dazu auch Gespräche mit den Betreibern von Einkaufszentren statt. Diese Woche sind unter anderem Impfaktionen auf dem Alten Markt, am Verwaltungscampus in der Hegelallee (Infos unter www.potsdam.de) und im Karl-Liebknecht-Stadion beim Freitagsspiel des SV Babelsberg geplant: Für jede Impfung gibt der Club eine Freikarte für das anschließende Heimspiel gegen Tennis Borussia Berlin aus. Neu im Impfplan steht eine Aktion im Freiland-Jugendzentrum am nächsten Mittwoch zwischen 14 und 19 Uhr.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.