Potsdam : HINTERGRUND

Für sieben Behandlungsfelder wurden im Zuge der Krankenhausreform jährliche Mindestmengen festgelegt, die, wenn sie von einer Klinik angeboten werden, eingehalten werden müssen. Bei Lebertransplantationen gilt ein Minimum von 20 Operationen, bei Nierentransplantationen von 25. Eingriffe an den Herzkranzgefäßen wurden zwar in den Katalog aufgenommen, allerdings wurde noch keine Mindestmenge festgelegt. Zum Angebot des Bergmann-Klinikums zählen die vier anderen Bereiche – und das kommunale Krankenhaus liegt teils weit über den Vorgaben: Statt der geforderten 14 Frühchen mit einem Gewicht von weniger als 1250 Gramm wurden im vergangenen Jahr 39 behandelt, statt lediglich 10 gab es 35 Operationen an der Bauchspeicheldrüse, 68 Kniegelenke statt des Minimums von 50 wurden implantiert und 32 statt der geforderten 25 Stammzellentransplantationen fanden statt. Bei den Operationen an der Speiseröhre wurde das Soll mit 10 exakt erfüllt. pee

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.