HINTERGRUND : Investitionen des ViP

Bis 2020 will der Verkehrsbetrieb ViP mit 50 Millionen Euro den öffentlichen Nahverkehr in Potsdam verbessern. Unter anderem ist für 7,5 Millionen Euro eine Tramstrecke bis zum Campus Jungfernsee geplant. Sie soll 2017 eröffnet werden. Die wegen der Brückenüberquerung über die Havel wesentlich teurere Erweiterung bis zum Entwicklungsgebiet Krampnitz und nach Fahrland ist geplant. Außerdem soll die Streckenführung entlang der Heinrich-Mann-Allee für rund 15 Millionen Euro in drei bis vier Bauabschnitten saniert werden. Für Autos steht dann voraussichtlich ab 2017 eine Fahrspur weniger zur Verfügung. Schließlich will der ViP die Streckenführung der Straßenbahnen am Leipziger Dreieck zum Hauptbahnhof verbessern. Dafür sind 4,5 Millionen Euro vorgesehen. Für die Modernisierung der bestehenden Straßenbahnen (Vario, Combino, Tatra) sind rund 22 Millionen Euro eingeplant. sen

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.