• HINTERGRUND: Der Verein der Muslime in Potsdam

HINTERGRUND : Der Verein der Muslime in Potsdam

Die Suche nach einem Standort für eine Moschee wird durch die begrenzten Mittel des Vereins der Muslime in Potsdam e.V. zusätzlich erschwert. Der Verein nehme nach eigenen Angaben keine Unterstützung von arabischen Staaten oder zwielichtigen Islam-Organisationen an und sei daher auf Spenden seiner Mitglieder angewiesen. Doch viele davon sind Flüchtlinge, die finanziell häufig nicht so viel beitragen können. Der 1998 gegründete Verein lehrt den klassisch-sunnitischen Islam und distanziert sich von Gewalt und politischen Zielen. Derzeit betreibt er die Al Farouk-Moschee in der Straße Am Kanal. Diese ist benannt nach Umar ibn al-Chattab (592 - 644), dem zweiten Kalif des Islam nach dem Propheten Mohammed. Sein Beiname al-Faruq bezeichnet eine Person, die zwischen Wahrheit und Lüge unterscheidet oder auch eine Person, die eine Änderung herbeiführt. In Umars Regierungszeit stieg der Islam durch Eroberungen – unter anderem Jerusalems – zur Weltmacht auf. HK

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.