• Hilfe in Coronazeiten: Stadtwerke-Crowdfundig erfolgreich

Hilfe in Coronazeiten : Stadtwerke-Crowdfundig erfolgreich

Drei Projekte sind bereits erfolgreich unterstützt worden: Die Crowdfunding-Plattform der Potsdamer Stadtwerke läuft gut. 

Die Crowdfunding-Plattform der Potsdamer Stadtwerke.
Die Crowdfunding-Plattform der Potsdamer Stadtwerke.Screenshot: PNN


Potsdam - Die Crowdfunding-Plattform der Potsdamer Stadtwerke entwickelt sich zu einer Drehscheibe für solidarische Finanzierung: Innerhalb kurzer Zeit konnten drei Projekte mehr als 10.000 Euro einsammeln, wie der kommunale Konzern am Montag mitteilte. So ist die Versorgung der Tiere auf dem Falkenhof vorerst gesichert, gespendet werden kann aber weiterhin. Die Handballer vom 1. VfL Potsdam haben ihr Projekt „Die Adler in der Luft halten“ mit 14.293 Euro abgeschlossen – 84 Prozent mehr als die avisierte Zielsumme von 7777 Euro. „In Zeiten von Corona leiden gerade der Einzelhandel und die Gastronomie“, so die Stadtwerke. Genau dort setze „PotsdamLiefert“ an. 

[Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere runderneuerte App, die Sie hier für Apple-Geräte herunterladen können und hier für Android-Geräte.]

Die digitale Plattform für Potsdams Gewerbe wolle sich aber weiter entwickeln und brauche finanzielle Unterstützung. Die gewünschte Zielsumme von 10.000 Euro wurde nun erreicht. Die Spendenplattform findet sich unter der Adresse www.potsdam-crowd.de. Die Webseite soll Projekte, die Unterstützung suchen, und potenzielle Spender zusammenführen. Wird die benötigte Summe erreicht, kann das Projekt umgesetzt werden. Wenn nicht, erhält jeder Unterstützer automatisch sein Geld zurück. Wegen der Coronakrise habe man sich entschieden auch gewerbliche Angebote zu unterstützen. Der Konzern verdoppelt eingehende Kleinspenden. Monatlich stehen dafür ab sofort 2500 Euro bereit. 


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.