• Hilfe für Potsdamer Wirt: Künstler spenden für Galeriecafé Matschke

Hilfe für Potsdamer Wirt : Künstler spenden für Galeriecafé Matschke

Mit einem Kunstwerk und Bargeld haben Künstler Wirt Torge Kieburg überrascht. Besucher des Potsdamer Galeriecafés können die Spendenaktion verlängern.

Mit diesem Bild machten die Künstler Inhaber Torge Kieburg eine große Freude.
Mit diesem Bild machten die Künstler Inhaber Torge Kieburg eine große Freude.Foto: Steffi Pyanoe

Potsdam - Mit einer Spendenaktion überraschte das Künstlerkollektiv vom Galeriecafé Matschke Freitagabend „seinen“ Wirt. Inhaber Torge Kieburg, der zunächst wochenlang gar keinen Umsatz hatte und jetzt nur außer Haus verkaufen darf, war sehr gerührt. „Ich bin sprachlos. Ich dachte, ihr kommt zur Besprechung der neuen Ausstellung“, sagte Kieburg zu den Besuchern.

Die Gäste waren mit Mundschutz und im Gänsemarsch unter Wahrung der Abstandsregelungen plötzlich im Garten aufgetaucht. Sie überreichten Kieburg ein personifiziertes originales Kunstwerk sowie eine großzügige Summe Bares. Das Geld hatten die Künstler unter sich und engen Freunden des Kunsttreffpunkts gesammelt.

[Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere runderneuerte App, die Sie hier für Apple-Geräte herunterladen können und hier für Android-Geräte.]

Viele Künstler auf Hilfe angewiesen

„Wir wollen zeigen, dass Solidarität auch andersrum funktioniert“, sagte der Potsdamer Maler Christian Heinze. Viele Künstler seien leider derzeit selber auf Hilfe angewiesen. Aber es bleibe dabei ebenso wichtig, die Infrastruktur zu unterstützen. „Wir kennen Torge schon ewig, solche Orte wie das Café, das sein Vater vor 30 Jahren gründete, müssen erhalten bleiben“, so Heinze. Jedes Jahr finden in der gemütlichen Remise mit grünem Biergarten in der Allestraße 10 zahlreiche Ausstellungen, kleine Konzerte und Lesungen statt, die von Künstlern in der Regel in Eigenregie organisiert und durchgeführt werden. 

Stehend: Christian Fleming, Michael Lüder, Wolf-Dieter Pfennig, Hans-Gunter Voigt (Historiker und Stammgast), Christian Heinze (v.l.). Vorne (mit Bild): Bernd A. Chmura
Stehend: Christian Fleming, Michael Lüder, Wolf-Dieter Pfennig, Hans-Gunter Voigt (Historiker und Stammgast), Christian Heinze...Foto: Steffi Pyanoe

Gäste können spenden

Zu den Potsdamer Künstlern und Initiatoren der Hilfsaktion gehören neben Christian Heinze der Maler Christian Fleming, Wolf-Dieter Pfennig, Maler und Professor an der Fachhochschule Wismar, der Fotograf Michael Lüder sowie der Maler und Grafiker Bernd A. Chmura. Von ihm stammt das Bild, das den Wirt mit leeren Hosentaschen zeigt. Im Kopf ist ein Schlitz wie bei einer Spardose. 

Gäste dürfen sich animiert fühlen, so die Maler, die Spendenaktion zu verlängern. Definitiv verlängert wird die gegenwärtige Ausstellung der Potsdamer Malerin Sabine Raetsch, die während der erzwungenen Schließzeit kaum zu besichtigen war. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.