• Hilfe für Geflüchtete in Potsdam: Spenden für Waisen - Konzert bringt mehr als 4000 Euro ein

Hilfe für Geflüchtete in Potsdam : Spenden für Waisen - Konzert bringt mehr als 4000 Euro ein

Die Jugendgruppe des Fanprojekts Babelsberg will einmal wöchentlich Flüchtlinge bewirten. Auf Hermannswerder wurde ein musikalisches Zeichen gegen den Krieg gesetzt.

Potsdam zeigt sich solidarisch. Auch am Gerüst des Garnisonkirchturms hängt die Flagge der Ukraine.
Potsdam zeigt sich solidarisch. Auch am Gerüst des Garnisonkirchturms hängt die Flagge der Ukraine.Foto: Ottmar Winter PNN

Potsdam - Fast täglich gibt es neue Nachrichten über Hilfsangebote und Solidaritätsadressen aus Potsdam in Zusammenhang mit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine. So kündigte die Jugendgruppe des Fanprojekts Babelsberg an, nun jeden Donnerstag zwischen 18 und 20 Uhr Flüchtlinge bewirten zu wollen – und zwar in der Rudolf-Breitscheid-Straße 19. Dort gebe es auch Montag und Donnerstag ein Jugendklub-Angebot für Geflüchtete. 

Aus dem Umfeld der Fans des SV Babelsberg 03 stammt auch das Spendenprojekt Drushba, hier wird Geld für ein Waisenhaus in Uschgorod in der Westukraine gesammelt – und zwar über den folgenden Telegram-Kanal: https://t.me/hilfe_fuer_uschgorod. Hier soll bald ein weiterer Hilfskonvoi von Potsdam aus starten, weit mehr als 10.000 Euro wurden gesammelt. 

Die Junge Kantorei Hermannswerder hat ein musikalisches Zeichen gegen den Krieg gesetzt. Unter der Leitung von Matthias Salge wurde in der Inselkirche Hermannswerder das "Gebet für die Ukraine" von Valentin Silvestrov gespielt. Das Stück entstand 2014. In jenem Jahr, in dem Russland die Krim besetzte.

Fest steht nun, was ein unter anderem von Anwohnern organisiertes Spendenfest mit Bands am Johan-Bouman-Platz eingebracht hat, das am Sonntag stattgefunden hatte: fast 4600 Euro. Diese werden für die Aktion „Deutschland hilft“ verwendet, teilte Organisatorin Merle Schmidt am Dienstag mit. 

Bei einer Aktion von drei Potsdamer Fotografinnen kamen am Samstag bei zwölf Fotoshootings mehr als 1000 Euro zusammen. Mit dem Geld wird die Ukraine-Hilfe der Potsdamer Arbeiterwohlfahrt (AWO) unterstützt. 

An vier AWO-Sammelstellen können von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr Spenden abgegeben werden:

  • Geschäftsstelle AWO Bezirksverband Potsdam e.V., Neuendorfer Str. 39 a, 14480 Potsdam
  • AWO Schatztruhe, Erlenhof 34, 14478 Potsdam
  • AWO Kulturhaus Babelsberg, Karl-Liebknecht-Straße 135, 14482 Potsdam, 
  • AWO Grundschule Golm, In der Feldmark 28,14476 Potsdam


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.