• Havelstrand, Zeltlager, Planetarium: Tolle Ferientipps für Aktivitäten in Potsdam

Havelstrand, Zeltlager, Planetarium : Tolle Ferientipps für Aktivitäten in Potsdam

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Die PNN zeigen, was man in den schönsten sechs Wochen des Jahres alles unternehmen kann.

Richard Onno Sauer Luisa Schary
Abkühlung. Potsdams Strandbäder am Tiefen und am Templiner See sind von Montag bis Sonntag von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 4 Euro und ermäßigt 2 Euro.
Abkühlung. Potsdams Strandbäder am Tiefen und am Templiner See sind von Montag bis Sonntag von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt...Foto: Andreas Klaer

Am 20. Juni 2019 beginnen die Sommerferien. Was kann es Schöneres geben als sechs Wochen Freizeit? Nur was tun, wenn dennoch Langeweile aufkommt? In Potsdam und Umgebung gibt es zahlreiche Freizeitangebote für Schüler. Die PNN stellen einige davon vor.

Für Badefans

In der Sommerhitze kommt den Meisten eine Abkühlung gerade recht. In Potsdam eignen sich dazu neben den Seen auch die zwei Freibäder. Das Stadtbad Park Babelsberg, Park Babelsberg 2, bietet neben einem Sandstrand und einer Wasserrutsche auch einen Imbissstand. Wer keine Lust mehr auf Baden hat oder eine Pause braucht, kann Volleyball oder Rasenschach spielen. Außerdem gibt es Liegen, Strandkörbe und Tretboote, die von den Gästen ausgeliehen werden können. Das Stadtbad ist von Montag bis Sonntag von 9 bis 20 Uhr geöffnet, der Eintritt kostet 4 Euro und ermäßigt 2 Euro.

Im Waldbad Templin, Templiner Straße 110, kann man ebenfalls Strandkörbe und Liegen mieten oder Tretboot fahren. Zusätzlich gibt es eine Wakeboardanlage und die Möglichkeit zu einer zehnminütigen Fahrt auf einem Schlauchboot in Bananenform. Dafür ist eine Voranmeldung unter Tel.: (0331) 661 98 37 nötig. Das Waldbad ist ebenfalls von Montag bis Sonntag von 9 bis 20 Uhr geöffnet und der Eintritt kostet 4 Euro, ermäßigt 2 Euro. Weitere Informationen unter www.swp-potsdam.de.

Für Musikbegeisterte

Im Rockcamp des Lindenparks können Jugendliche zwischen 12 und 25 Jahren eine Woche lang Teil einer Rockband sein und am Ende auf der großen Bühne des Lindenparks spielen. Das Camp startet am Montag, dem 24. Juni um 10 Uhr und geht bis zum 28. Juni. Die Teilnahme kostet 99 Euro, Verpflegung, Leihinstrumente und Zeltübernachtung inbegriffen. Auch wer kein Instrument spielt, kann als Manager, Techniker oder Backgroundsänger teilnehmen. Anmeldung unter [email protected], es sind nur noch wenige Plätze frei.

Einen Lieblingssong hat doch wohl jeder. Und wer würde diesen nicht gern einmal nachspielen? Im Covercamp im Jugendtreff clubmitte, Friedrich-Engels-Straße 22 (Freilandgelände) können Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren, idealerweise mit Erfahrung im Spielen eines Instruments, ihre Lieblingslieder selbst spielen. Das Camp dauert vom 9. bis zum 2. Juli und kostet 32 Euro, inklusive Verpflegung und Leihinstrumenten. Anmeldung unter [email protected] Nähere Informationen unter www.lindenpark.de/live-veranstaltungen.

Für Wissendurstige

Auch in den Ferien kann man noch etwas lernen. Hierzu eignen sich vor allem die Potsdamer Museen und das Planetarium. Das Urania-Planetarium bietet am 22. Juni um 14 Uhr eine Planetenreise für Kinder ab sechs Jahren an. Das Planetarium befindet sich in der Gutenbergstraße 71/72, der Eintritt kostet 5,50 Euro. Kinder mit Ferienpass haben freien Eintritt. Weitere Angebote finden sie unter www.urania-planetarium.de.

Lehrreich. Im Urania-Planetarium in der Gutenbergstraße kann man dem Sonnenschein entfliehen. Bei einer Planetenreise wird das Sonnensystem erkundet.
Lehrreich. Im Urania-Planetarium in der Gutenbergstraße kann man dem Sonnenschein entfliehen. Bei einer Planetenreise wird das...Foto: Ottmar Winter

Ebenfalls zu empfehlen ist das Naturkundemuseum. Dort gibt es eine Führung durch die Ausstellung und einen Rundgang durch das Aquarium im Museumskeller. Die Führung findet am Donnerstag, dem 20. Juni um 9 Uhr statt. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4 Euro und für Jugendliche ab 13 Jahren 2 Euro. Kinder ab sechs Jahren bezahlen 1 Euro, Kinder unter sechs Jahren bezahlen nichts. Mit dem Ferienpass kostet der Eintritt nur die Hälfte. Übrigens: Am 28. Juni ist der Eintritt sowohl im Naturkundemuseum als auch im Potsdam Museum, im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte und im Filmmuseum kostenlos.

Für Naturfreunde

Auf dem Falkenhof, Ravensberggestell 2, kann man Falken und andere Greifvögel bewundern. Die Flugvorführung beginnt am Samstag, dem 22. Juni um 14.30 Uhr. Außerdem gibt es einen Streichelzoo und einen Spielplatz für die Kleinsten. Weitere Termine finden sie unter www.waldhaus-potsdam.de.

Bei „Into the wild“ können die Teilnehmer Musikinstrumente basteln und Pfeil und Boden schnitzen. Außerdem wird mit Zutaten aus der freien Natur und dem Garten gekocht und die Pflanzenwelt vorgestellt. Die Veranstaltung des Begegnungszentrums Oskar beginnt am Dienstag, dem 2. Juli um 12 Uhr und dauert bis Donnerstag, dem 4. Juli um 16 Uhr. Sie ist für Kinder von 7 bis 14 Jahren geeignet und findet im Nachbarschaftsgarten Wendeschleife an der Ecke Slatan-Dudow-Straße/Konrad-Wolf-Allee statt.

Für kleine und große Entdecker ist das Maislabyrinth in Klaistow geeignet. Die Eröffnung ist am 6. Juli von 10 bis 18 Uhr. Danach ist das Maislabyrinth von Juli bis Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Um das Labyrinth zu durchqueren, alle Stationen zu finden und die Rätsel zu lösen, benötigt man ungefähr 30 Minuten. Der Eintritt ins Maislabyrinth kostet 2 Euro, ermäßigt 1 Euro und Kinder unter einem Meter Körpergröße haben freien Eintritt.

Für Sportliebhaber

Wer eine der schnellsten und fairsten Teamsportarten der Welt kennenlernen möchte, kann am Ultimate Frisbee Schnuppertag teilnehmen. Angeleitet von erfahrenen Trainern des Potsdamer Frisbeevereins Goldfingers Ultimate Club e.V. können Kinder und Jugendliche ab sieben Jahren diese Trendsportart ausprobieren. Gespielt wird mit einer 175 Gramm schweren Scheibe und dem Ziel diese in der Endzone zu fangen. Der Kurs findet am 10. Juli um 10 Uhr im Volkspark Potsdam, Georg-Hermann-Allee 101, statt und kostet 5 Euro. Anmelden kann man sich bis zum 7. Juli unter [email protected].

Außerdem ist der Minigolfplatz im Volkspark Potsdam in den Ferien von 11 bis 17.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene kostet 3,50 Euro, Kinder zahlen 3 Euro.

Im Jugendfreizeitladen Golm kann man vom 2. Juli bis zum 4. Juli und vom 15. Juli bis zum 18. Juli das Bogenschießen erlernen. Angeleitet wird man dabei vom Diplomsportlehrer und deutschem Hallenmeister des Bogenschießens im März 2018 Hans-Heinrich Schweiger. Der Kurs geht jeweils von 14 bis 16 Uhr und kostet 1 Euro pro Tag. Kinder brauchen zur Teilnahme eine Elternerlaubnis, eine Anmeldung unter Tel.: (0331) 50 06 09 ist nötig.

Für Kreative Köpfe

In der Ferientheaterwerkstatt des Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, können Kinder zwischen 7 und 12 Jahren im Märchen „Der kleine Muck“ mitspielen. Auch das Bühnenbild und die Kostüme werden selbstgemacht. Die Teilnahme inklusive Mittagessen kostet 110 Euro. Anmeldung bis zum 14. Juni unter [email protected]. Das vom 24. bis 28. Juli jeweils von 9 bis 15 Uhr erarbeitete Stück wird am 28. Juli um 15 Uhr präsentiert und ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Der Eintritt ist frei.

In der Nähwerkstatt - Upcycling im Treffpunkt Freizeit können Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren aus alten Kleidungsstücken etwas neues schaffen. Der Workshop geht vom 29. Juli bis 2. August und kostet 40 Euro. Anmeldung bis zum 14. Juni unter [email protected].

Eine Woche Zeltlager auf dem Gelände des Treffpunkt Freizeit. Im Kindersommercamp „Stadtpiraten - Unterwegs in der magischen Welt“ können Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 13 Jahren Zaubertricks lernen, eine Wahrsagerin besuchen, ein Floß bauen und wie Harry Potter eine Quidditchmeisterschaft veranstalten. Das Camp kostet 120 Euro, inklusive Verpflegung und Unterkunft und findet ganztags vom 29. Juli bis zum 2. August statt. Anmeldung bis zum 14. Juni unter [email protected].