• Großbaustelle in Potsdam: Sanierung der Behlertstraße im Zeitplan

Großbaustelle in Potsdam : Sanierung der Behlertstraße im Zeitplan

Viele Leitungen sind bereits verlegt, bald wird erster Abschnitt auf einer von Potsdams großen Baustellen asphaltiert. Die Probleme mit dem Schwerverkehr haben sich wohl gebessert.

Engpass. Die Bauarbeiten in der Behlertstraße verlangen den Auto- und Lkw-Fahrern derzeit viel Geduld ab. Die gute Nachricht: Die Arbeiten liegen voll im Zeitplan. 
Engpass. Die Bauarbeiten in der Behlertstraße verlangen den Auto- und Lkw-Fahrern derzeit viel Geduld ab. Die gute Nachricht: Die...Foto: Ottmar Winter PNN

Potsdam - Auf einer der größten Straßenbaustellen Potsdams geht es voran. Autofahrer und Anwohner dürfte das freuen. Wie die Stadtverwaltung auf PNN-Anfrage mitteilt, sind in einem ersten Teilabschnitt alle Leitungen umverlegt. Für den restlichen Teil des ersten Bauabschnitts werde der entsprechende Graben für Straßenbeleuchtung, Telefonleitungen, Datenkabel und die Wasser- und Stromleitungen der Energie und Wasser Potsdam bis Ende des Monats fertiggestellt sein. 

„Im Anschluss daran beginnen die Straßenbauarbeiten des ersten Teilabschnitts, parallel werden die Tiefbauarbeiten weitergeführt“, so Stadtsprecher Markus Klier. Insgesamt seien bereits rund 60 Prozent der Trinkwasser- und Schmutzwasserleitungen inklusive der Hausanschlüsse im ersten Teilabschnitt fertiggestellt. Die Arbeit befinden sich im Zeitplan, hieß es.

Fahrbahn wird vollständig erneuert

Die Hauptverkehrsader ist seit Juni für anderthalb Jahre gesperrt. Zwischen Kurfürstenstraße und Berliner Straße wird dabei nicht nur die Fahrbahn vollständig erneuert sondern auch die unterirdischen Leitungen. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran - in den Herbstferien einmal wöchentlich am Freitag. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Gebaut wird in zwei Abschnitten, um den Verkehr für Anlieger und Rettungsfahrzeuge zu gewährleisten. Der Verkehr Richtung Norden wird über die Hans-Thoma-Straße umgeleitet, die Umleitung in Richtung Zentrum erfolgt über die Französische Straße und die Hebbelstraße. Lkw hingegen werden über die Berliner Straße, Am Kanal, Yorckstraße, Breite Straße auf die B2 umgeleitet.

Kein Platz für Lkw auf der Umleitung - eigentlich

Allerdings war zu Beginn der Bauarbeiten beobachtet worden, dass auf der Umleitung durch Gutenbergstraße und die Hans-Thoma-Straße viele große und kleinere Lkw unterwegs waren, obwohl diese eigentlich für sie gesperrt sind. Aufgrund des Gegenverkehrs und der Enge der Spuren dürfen dort nur Autos fahren. 

Mehr zum Thema

Das scheint sich mittlerweile geändert zu haben. „Beim Schwerverkehr gibt es zurzeit in dem Bereich keine Auffälligkeiten“, heißt es auf Nachfrage aus dem Rathaus. Auch die Polizei hat nach eigenen Angaben die Situation im Blick und ahnde Verstöße. Wie viele es bisher gegeben hat, ist allerdings unklar. Eine Statistik werde dazu nicht geführt.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.