• Golm: Neues Portal für neu benannten Wissenschaftspark

Golm : Neues Portal für neu benannten Wissenschaftspark

Welche Firmen und Forschungsinstitute sitzen in Golm? Wo kann man wohnen? Ein neues Portal des Wissenschaftsparks soll diese Fragen beantworten. 

Foto: Lutz Hannemann

Potsdam - Das neue Informationsportal des Wissenschaftsparks Golm soll am Freitag online gehen. Das hat das verantwortliche Standortmanagement des Parks am Donnerstag mitgeteilt. Auf der Seite werde über die ansässigen Forschungsinstitute und Firmen informiert, aber auch über Ansiedlungs- und Wohnmöglichkeiten. Zum Service gehören auch Informationen in englischer Sprache und ein zentraler Veranstaltungskalender für den Park. 
Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) teilte dazu mit: „Unser Ziel ist es, den Wissenschaftspark in den nächsten Jahren zu einem internationalen Innovationsstandort weiter zu entwickeln.“ Dazu sei auch eine konsequent internationale Zielgruppenansprache nötig. 

Nun heißt der Park "Potsdam Science Park"

Daher firmiert das Areal nun unter dem Titel „Potsdam Science Park“. Oliver Günther, Präsident der Universität Potsdam, sagte: „Der Universitätsstandort Potsdam-Golm wird in den kommenden Jahren deutlich erweitert.“ Das neue Portal solle auch „die Vernetzung zwischen Universität, Forschungsinstituten und Unternehmen“ stärken. Bekanntlich sollen in dem Park in den nächsten zehn Jahren auch etliche Unternehmen angesiedelt werden, das Ziel sind 1000 neue Arbeitsplätze. Schon jetzt sind mehrere hochkarätige Institute vor Ort tätig.