• Gewalttätige Auseinandersetzung: Drei Menschen in Potsdamer Tram verletzt
Update

Gewalttätige Auseinandersetzung : Drei Menschen in Potsdamer Tram verletzt

Zwei Jugendliche kamen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, ein weiteres Opfer wurde leicht verletzt. Die Suche nach zwei mutmaßlichen Tatbeteiligten dauert an.

Silke Nauschütz
Der Vorfall ereignete sich auf Höhe der Haltestelle Campus Fachhochschule.
Der Vorfall ereignete sich auf Höhe der Haltestelle Campus Fachhochschule.Foto: Ottmar Winter PNN

Potsdam - Bei einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen in Potsdam sind am späten Freitagabend zwei Jugendliche schwer verletzt worden. Das teilte die Polizeiinspektion Potsdam am Sonntag auf PNN-Nachfrage mit. PNN-Informationen, wonach die beiden Jugendlichen Stichverletzungen erlitten haben, wollte die Polizei zunächst nicht bestätigen. Eine weitere Person erlitt leichte Verletzungen. Die allesamt männlichen Opfer im Alter zwischen 16 und 18 Jahren kamen in ein Krankenhaus. Zeugen konnten noch nicht befragt werden, weil sie unter Schock stünden.

Nach ersten Erkenntnissen waren zwei Gruppen in einer Straßenbahn auf Höhe der Haltestelle Campus Fachhochschule in Bornstedt aneinandergeraten. Das hatten Polizei und Staatsanwaltschaft Potsdam am Samstag vermeldet. 

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Potsdam und Brandenburg live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die sie hier für Apple und  Android-Geräte herunterladen können.]

Die Suche nach zwei mutmaßlichen Tatbeteiligten läuft weiterhin. Ihre Identität ist unklar. Sofort eingeleitete Suchmaßnahmen, unter anderem mit einem Fährtenhund, waren nicht erfolgreich. Wie viele Personen insgesamt an der Auseinandersetzung beteiligt waren, teilte die Polizei nicht mit. Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Streits dauern an. (mit dpa)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.