• Genügend Friedhofsflächen: Potsdam hat noch ausreichend Platz für Tote

Genügend Friedhofsflächen : Potsdam hat noch ausreichend Platz für Tote

Platz für Gräber hat Potsdam genügend: Derzeit stehen für jeden Einwohner etwa 2,7 Quadratmeter Friedhofsfläche zur Verfügung.

Die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam unterhält 13 kommunale Friedhöfe mit einer Gesamtfläche von 49,16 Hektar.
Die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam unterhält 13 kommunale Friedhöfe mit einer Gesamtfläche von 49,16 Hektar.Foto: Ottmar Winter

Potsdam - Trotz des Wachstums der Stadt gibt es in Potsdam noch genügend Flächen für Gräber. Das hat die Stadtverwaltung auf eine Kleine Anfrage der Linke-Stadtverordneten Tina Lange klargestellt. „Trotz steigender Beisetzungszahlen können den Potsdamer Bürger*innen und Auswärtigen auf den vorhandenen Friedhofsflächen für Jahrzehnte ausreichend und ansprechende Bestattungsfläche zugesichert werden“, heißt es von der Stadt wörtlich.

Nach Empfehlungen der kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement in Köln sollte für jeden Einwohner einer Stadt eine Friedhofsfläche von zwei Quadratmetern zur Verfügung stehen. Die Landeshauptstadt unterhalte 13 kommunale Friedhöfe mit einer Gesamtfläche von 49,16 Hektar, bei einer Einwohnerzahl von 180.000 seien das rund 2,7 Quadratmeter pro Einwohner. Zugleich sinke durch den steigenden Anteil von Feuerbestattungen und von Beisetzungen in Gemeinschaftsanlagen auch der Bedarf an Friedhofsflächen, so das Rathaus in der Antwort. Tina Lange hatte explizit auch zu Friedhofsflächen für das geplante Viertel Kampnitz gefragt: Dort seien bereits zwei Friedhöfe in der Nähe, einmal in der Dorflage Krampnitz und in Fahrland.


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.