Potsdam : Geld für „sozialen Kitt“

Sparkasse spendet 130 000 Euro an Ehrenamtler aus Potsdam und Brandenburg

Ehrenamtliche Arbeit sei der „soziale Kitt“ und der „Motor“ für eine lebenswerte Gesellschaft, findet Johannes Werner, Vorstandsvorsitzender der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (MBS). „Aber manchmal braucht die Arbeit noch ein bisschen Treibstoff“, schließt er an. Genau den konnten am gestrigen Dienstag 15 gemeinnützige Vereine aus Potsdam und Brandenburg tanken, denn zweimal pro Jahr spendet die Jugend-, Kultur-, Sport- und Sozialstiftung der MBS Fördergelder an Institutionen, die sich in eben diesen Bereichen verdient gemacht haben. Rund 130 000 Euro war der MBS diese Arbeit diesmal wert. Vor allem Einrichtungen für Kinder und Jugendliche konnten sich über Spenden-Schecks freuen.

Jeweils vier Vereine aus Potsdam und Potsdam-Mittelmark zählten zu den Begünstigten: „Wir sind sehr froh über die Unterstützung“, sagte Alexander Kallenbach vom Sportverein Concordia Nowawes 06, der sich auf den Kinder- und Jugendfußball konzentriert. „Mit dem Geld können wir für die Kinder bessere Spielerkleidung kaufen – dann brauchen wir nur noch einen Sportplatz.“ Dafür, so Werner, reiche das Geld zwar nicht, aber: „Man muss kleine Schritte gehen.“

Der Treffpunkt Fahrland e.V. wird das Geld für einen neuen Vereinsbus verwenden. Ein grünes Klassenzimmer hingegen wünscht sich die Lindenhof-Grundschule Stahnsdorf, deren Schulhof bereits Verbesserungen hinter sich hat: „Bis vor einem Jahr war das eine schwarze Sandwüste“, sagt Stephanie Schneider vom Förderverein der Grundschule. 2011 gab es eine Grundsanierung, doch nun soll es auch noch die Möglichkeit geben, den Unterricht im Freien durchzuführen.

Doch was ist, wenn es draußen zu kalt ist, um sich im Grünen aufzuhalten? Diese Frage stellte sich der Christliche Verein Junger Menschen aus Groß Kreutz. Antwort: „Ein Winterspielplatz in unserem Vereinsgebäude“, so Vorstand Martin Rösler. Fast fertig hingegen ist das Mehrgenerationenhaus im Nuthetal, das der Förderverein Begegnungshaus der Generationen aus einem über 100 Jahre alten Schulhaus gefertigt hat. Mit den Spenden wird es nun noch behindertengerecht gestaltet. Ebenfalls seine Ausstattung verbessern wird das Evangelische Hospiz Potsdam auf Hermannswerder.

Auch die Kultur wurde von der MBS bedacht, unter anderem die Konzertreihe „Vocalise“ in der Potsdamer Erlöserkirche. Auf ein anderes Ereignis bereitet sich der Christliche Verein Junger Menschen Region Bad Belzig vor: Er will mit MBS-Spendengeldern Kinder und Jugendliche auf das Reformationsjubiläum 2017 vorbereiten. Erik Wenk

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.