• Gegen die Verkleinerung: Demo für die Rettung des Strandbads Babelsberg

Gegen die Verkleinerung : Demo für die Rettung des Strandbads Babelsberg

Die geplante Verkleinerung des Strandbads Babelsberg stößt auf Protest. Am Mittwoch wird demonstriert.

Beliebt: Das Strandbad Babelsberg.
Beliebt: Das Strandbad Babelsberg.Foto: Varvara Smirnova

Potsdam - Vor der Sitzung der Stadtverordneten am Mittwoch will ab 14 Uhr eine neue Aktionsgruppe vor dem Stadthaus gegen die geplante Verkleinerung des Babelsberger Strandbads demonstrieren. Den Aufruf dazu veröffentlichte das linksalternative Netzwerk „Stadt für alle“ auf seiner Internetseite. Der zwischen Stadt und Schlösserstiftung – nach jahrelangem Streit – gefundene Kompromiss zum Bad und zum angrenzenden Seesportclub müsse mit der Öffentlichkeit neu debattiert werden, heißt es in dem Aufruf.

Wie berichtet sollen die Stadtverordneten am Mittwoch erstmals darüber beraten, vermutlich werden die Planungen in die Fachausschüsse überwiesen. Gegen das Vorhaben läuft seit einer Woche schon eine Unterschriftensammlung auf dem Portal www.openpetition.de, wo sich bereits mehr als 1100 Unterstützer eingetragen haben. Das Bad muss anderem deswegen verkleinert werden, weil die Schlösserstiftung nebenan einen historischen Rundweg im Babelsberger Welterbepark rekonstruieren und den Eingangsbereich des Parks neu gestalten will. Die Kritiker stören sich auch an den damit verbundenen Millionenkosten.


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.