• Für Klimaschutz und Verkehrswende: Demo von Fridays for Future in Potsdam

Für Klimaschutz und Verkehrswende : Demo von Fridays for Future in Potsdam

Etwa 30 Aktivisten von Fridays for Future demonstrierten am Freitagnachmittag in der Potsdamer Innenstadt. Sie fordern eine klimafreundliche Verkehrswende. 

Demo von Fridays for Future Potsdam in der Brandenburger Straße.
Demo von Fridays for Future Potsdam in der Brandenburger Straße.Foto: Hajo von Cölln/PNN

Potsdam - Etwa 30 Demonstranten zogen mit Spruchbändern, Plakaten und Mund-Nasen-Schutz durch die Innenstadt: Erstmals nach einer mehrmonatigen Pause demonstrierten am Freitagnachmittag wieder Aktivisten von Fridays for Future in Potsdam. Ab 14.30 Uhr zogen die Demonstranten von der Dortustraße, Ecke Charlottenstraße über die Brandenburger Richtung Luisenplatz. Dort versammelten sie sich zu einer Kundgebung, auch ein offenes Mikrofon wurde eingerichtet. 

Für familienfreundliche Radwege

Den Fokus legten die Demonstranten auf das Thema Verkehrswende. Fridays for Future will sich für eine klimafreundlichere Verkehrspolitik und insbesondere eine bessere Fahrradinfrastruktur einsetzen. In der Politik müsse ein Umdenken einsetzen, so die Forderung. "Stadt Potsdam muss den Mut haben umzudenken", tönte es aus einem mitgebrachten Lautsprecher. Es brauche familienfreundliche Radwege in der Stadt. 

Während den Coronapandemie verbundenen Eindämmungsmaßnahmen waren keine größere Kundgebungen organisiert worden, eine Zeit lang war das auch verboten. Stattdessen gab es einzelne Aktionen mit Plakaten oder auch Onlineproteste, doch viele geplante Termine wurden abgesagt. 

Demo mit Abstandsregeln

Die Demonstration fand unter Wahrung der Abstandsregeln statt. Die Organisatoren hatten im Vorfeld mit etwa 100 Teilnehmern gerechnet, letztendlich sind es nicht einmal halb so viele. Diese - im Vergleich zu früheren Demonstrationen mit teils mehreren Tausend Teilnehmern - eher geringe Zahl führten sie auch auf die Urlaubszeit zurück.

Die Demo sollte ein Neustart sein für die Aktivisten in Potsdam, ein Startschuss für zunächst monatliche Kundgebungen in der Landeshauptstadt. Am 25. September ist erneut ein globaler Klimastreik geplant, dazu haben die Fridays for Future Gruppen der verschiedenen Länder aufgerufen. Auch in Potsdam soll es an diesem Tag Aktionen geben, das kündigte die lokale Gruppe an.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.