• Für Eltern und Schüler: Potsdamer Schulen informieren über ihr Profil

Für Eltern und Schüler : Potsdamer Schulen informieren über ihr Profil

Mehrere Schulen in Potsdam informieren in den kommenden Tagen über ihr Angebot. Bereits am Donnerstag gibt es einen Infoabend zu weiterführenden Schulen mit besonderem Schwerpunkt wie Montessori.

Die Eltern müssen sich bald für die Schulen entscheiden.
Die Eltern müssen sich bald für die Schulen entscheiden.Foto: Philipp Schulze/dpa

Potsdam - Mehrere Potsdamer Schulen bieten einen Tag der offenen Tür beziehungsweise einen Infoabend an. Bereits am Freitag, 24. Januar 2020, sind Interessierte in die Grundschule Ludwig Renn in der Kaiser-Friedrich-Straße 15A in Eiche eingeladen. Von 15 bis 18 Uhr öffnen Lehrer ihre Klassen- und Fachräume und stellen Unterrichtsmaterialien vor. Schüler der 5. Klassen führen zudem durch das Schulhaus, in der Cafeteria gibt es Kaffee und Kuchen.

Ebenfalls am Freitag öffnet die Gerhart-Hauptmann-Grundschule in der Brandenburger Vorstadt ihre Türen. In der Carl-von-Ossietzky-Straße 37 können Eltern und Kinder sich von 14.30 bis 17.30 Uhr informieren.

Am Samstag lädt unter anderem die Internationale Grundschule Potsdam im Ravensbergweg 30 zum Tag der offenen Tür. Bei dieser bilingualen Schule in freier Trägerschaft findet der Unterricht auf Deutsch und auf Englisch statt. Der Tag der offenen Tür beginnt um 10 und endet um 13 Uhr. Daran beteiligt sich auch die am gleich Standort untergebrachte Alfred-Nobel-Gesamtschule. Auch hier arbeitet man bilingual: Schüler können die Fächer der Gesellschaftswissenschaften und Naturwissenschaften in englischer Sprache zu belegen.

Ebenfalls von 10 bis 13 Uhr öffnet das städtische Einstein-Gymnasium in der Innenstadt mit den Schwerpunktfächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Technik seine Türen. Um 10.30 Uhr, 11.30 Uhr und 12.30 Uhr findet jeweils eine Informationsveranstaltung in der Aula der Schule in der Hegelallee 30 statt. Neben offenen Klassenzimmern werden eine Tanz- und eine Gesangsaufführung geboten, in der Turnhalle ist ein Parcour aufgebaut.

Beim städtischen Humboldt-Gymnasium in der Heinrich-Mann-Allle 103 in der Teltower Vorstadt beginnt der Tag der offenen Tür um 10 Uhr – um 10.15 und um 11.15 Uhr sind im „Haus Wilhelm“ kurze Einführungsrunden des Schulleiters geplant. Außerdem gibt es bis 13 Uhr die Möglichkeit, mit Schülern, Elternvertretern und Lehrern ins Gespräch zu kommen. In der Aula hat zudem die Cafeteria geöffnet und für kleine Begleiter ist ein Spielzimmer eingerichtet.

Auch die Voltaireschule in der Lindenstraße 32–33 veranstaltet am Samstag einen Tag der offenen Tür – allerdings am Nachmittag. Von 13 bis 16 Uhr geben Lehrer, Eltern und Schüler einen Einblick in den Schulalltag, wie es in der Ankündigung heißt. Außerdem gibt es für Interessierte Informationen zur Leistungs- und Begabungsklasse und den Übergang in die Jahrgangsstufe 11.

Infoabend am Donnerstag

Auch der Verein "Potsdam bewegt Bildung" veranstaltet am Donnerstagabend einen Infoabend zu weiterführenden Schulen in der Region. Ab 19 Uhr stellen sich in der Evangelischen Grundschule Babelsberg in der Rudolf-Breitscheid-Straße 21 drei Schulen vor: Das  Schulzentrum am Stern mit seiner neuen staatlichen Montessori-Gesamtschule, die Demokratische Schule in Werder und die Evangelische Gesamtschule in Kleinmachnow, die von der Hoffnbauer Stiftungn getraten wird. Anschließend gibt es die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch, teilte der Verein mit.