• Fridays for Future: Zwei Demos für mehr Klimaschutz in Potsdam
Update

Fridays for Future : Zwei Demos für mehr Klimaschutz in Potsdam

Zum globalen Aktionstag hat Fridays for Future Potsdam zu zwei zeitgleich stattfindenden Demonstrationen aufgerufen. Auch eine Podiumsdiskussion mit Landtagsabgeordneten ist geplant. 

Fridays for Future Demo in Potsdam im Juli.
Fridays for Future Demo in Potsdam im Juli.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Am von Fridays for Future ausgerufenen globalen Aktionstag am heutigen Freitag wollen weltweit Aktivisten für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen. Menschen in mehr als 3000 Städten auf allen Kontinenten beteiligen sich laut der Karte von Fridays for Future. In Deutschland sind in mehr als 400 Städten Aktionen geplant.

Auch die Potsdamer Ortsgruppe plant erstmals seit dem Corona-Lockdown wieder eine große Demonstration, die sich aus zwei Protestzügen zusammensetzen soll. Teilnehmer sollen 1,5 Meter Abstand voneinander halten und einen Mund-Nasen-Schutz tragen. 

Podiumsdiskussion zur Energiewende

Wie Fridays for Future Potsdam mitteilte, sollen um 14 Uhr zeitgleich Demonstrationen auf dem Steubenplatz vor dem Landtag und auf dem Babelsberger Weberplatz beginnen. Teilnehmer aus Babelsberg können in einem Fahrradkorso zum Steubenplatz fahren, da dort um 16 Uhr eine Podiumsdiskussionen mit den Abgeordneten des Brandenburger Landtags stattfindet. Das Thema der Aktion ist die Energiewende.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

"Brandenburg könnte und sollte Vorreiter bei der Energiewende werden, aber die Landesregierung verschleppt diese dringenden Themen seit Jahren", heißt es in der Ankündigung. Auch in Potsdam gehe die Umsetzung des Masterplanes Klimaschutz nur schleppend voran. Das reiche "auf keinen Fall, um die gesetzten Ziele zu erreichen", heißt es weiter. 

Zuletzt hatte die Potsdamer Gruppe wie berichtet jeweils kleinere Demonstrationen in verschiedenen Potsdamer Stadtteilen organisiert. So hatten etwa am Ende der Sommerferien rund 60 Aktivisten Am Stern demonstriert

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.