• Fridays for Future: Eltern wollen Unterstützung von Schulen

Fridays for Future : Eltern wollen Unterstützung von Schulen

Vor der nächsten geplanten Großdemonstration von Fridays for Future am 29. November bitten Eltern Schulleitungen um Unterstützung. 

Ende August demonstrierte Fridays for Future in Potsdam. 
Ende August demonstrierte Fridays for Future in Potsdam. Archivfoto: Andreas Klaer

Potsdam- Vor dem nächsten Schulstreik für mehr Klimaschutz am 29. November hat die lokale Elterninitiative „Parents for Future“ die Potsdamer Schulleitungen um Unterstützung gebeten. So könnten Schulen einen Sonderprojekttag oder Schulausflug zur Demonstration – ab 12 Uhr am Alten Markt – veranstalten, als Maßnahme der politischen Bildung. Zugleich bitten die Eltern darum, Prüfungen an dem Tag zu vermeiden und auch auf andere verschärfte Konsequenzen gegen demonstrierende Schüler zu verzichten. Man hoffe, dass engagierte Schüler darin bestärkt würden, „ihre demokratischen Grundrechte wahrzunehmen“, so die Initiative weiter. 

Mehr zum Thema

Unter dem Motto „Neustart Klima“ ist am 29. November ein weiterer globaler Aktionstag der Jugendbewegung Fridays for Future geplant, kurz vor der UN-Klimakonferenz in Madrid. In Deutschland soll an dem Tag in rund 250 Kommunen vor allem gegen das aus Sicht der Teilnehmer von Fridays for Future also viel zu lasch empfundene Klimapaket der Bundesregierung demonstriert werden. Bei den vergangenen Klimaprotesten haben in Potsdam wie berichtet jeweils mehrere tausend Menschen teilgenommen.