• Potsdam Tipps und Termine für den 22 Februar 2018

Freitag, 22. Februar 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Endlich wieder Fußball im Karli - und dann noch ein Flutlichtspiel: Nulldrei empfängt Lok. Eine Menge Zuschauer werden erwartet, rund ums Karli wird es erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen geben.

Der SV Babelsberg 03 empfängt heute Lok Leipzig im Karl Liebknecht Stadion in Babelsberg.
Der SV Babelsberg 03 empfängt heute Lok Leipzig im Karl Liebknecht Stadion in Babelsberg.Foto: Sebastian Gabsch PNN

Potsdam - Die Spielbank in der Schloßstraße hat trotz der Online-Konkurrenz und des Supersommers das letzte Jahr positiv beendet. Zwar seien die Einnahmen aus dem klassichen Spiel und dem Automatenspiel leicht zurückgegangen, aber das gute zweite Halbjahr hat der Potsdamer Spielbank noch einen positiven Jahresabschluss beschert, wie es in der Jahresbilanz der brandenburgischen Spielbanken heißt. 

Firma für Umbau des Leipziger Dreiecks gefunden

Positive Nachrichten auch von der Stadtverwaltung: Nach einer ersten erfolglosen Ausschreibung wurde nun doch noch eine Firma für den Beginn der Umbauarbeiten am Leipziger Dreieck gefunden. Das bestätigte eine Stadtsprecherin auf PNN-Anfrage – damit sei der erste Bauabschnitt des Großprojekts für 24 Millionen Euro gesichert. Mit Gesamtkosten von rund 9,6 Millionen Euro liege man auch im Kostenrahmen, so die Sprecherin. Den Auftrag müssen die Stadtpolitik aber noch absegnen. Wie berichtet soll der Umbau in insgesamt vier Bauabschnitten ab April beginnen, zunächst ist vor allem die Friedrich-Engels-Straße betroffen. Ziel ist es, dass der Verkehr auf dem Knotenpunkt flüssiger fließen kann.

Honorare werden geprüft

Die Stadtverwaltung soll prüfen, ob und wie die Honorare der Dozenten an der städtischen Musikschule an die zuletzt erhöhten Honorare der Volkshochschule angeglichen werden können. Das haben die Mitglieder des Finanzausschusses beschlossen, wie der Vize-Chef des Ausschusses, Horst Heinzel (CDU/ANW), bestätigte. Anlass war ein Antrag von SPD und CD/ANW. Die abweichende Entlohnung an beiden Bildungseinrichtungen müsste angeglichen werden, hieß es.

Aufmerksamkeit im Internet

Wer auf sich aufmerksam machen will, kommt um eine eigene Website nicht mehr herum. Doch wie wird sie gut von anderen Nutzern entdeckt? In einem Seminar der Volkshochschule im Bildungsforum (VHS) wird vermittelt, wie durch sogenannte Suchmaschinenoptimierung die eigene Seite von anderen auch wirklich gefunden wird. Die Seminare finden heute von 17.30 bis 20 Uhr und am 23. Febraur von 10 bis 16 Uhr in der VHS statt. Es wird um Anmeldung unter [email protected] gebeten. Der Eintritt beträgt 61 und ermäßigt 53,10 Euro.

Bewerben und mitmachen

Bis zur Fête de la musique am 21. Juni sind es ja noch ein paar Wochen, aber die Oragnisatoren wüssten vorher schon ganz gerne, wer Musik macht und wo die Künstler auftreten können. Morgen endet daher die Bewerbungsfrist - für die Musiker und für die Gastgeber.

» Jetzt noch bewerben. Alle Informationen unter

www.fete-potsdam.de/machmit.

Fragen einreichen

In knapp zwei Wochen findet die Stadtverordnetenversammlung im Plenarsaal des Stadthauses statt. Dort findet von 19 bis 20 Uhr wieder eine Einwohnerfragestunde statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, ihre Fragen bis spätestens morgen einzureichen.

Was zu beachten ist, welche Fragen gestellt werden können und was gar nicht geht, steht unter www.potsdam.de.

Mobilitätsumfrage für Potsdam

Studenten der Uni Potsdam führen derzeit eine Umfrage zum Thema Shared Mobility durch. Die Umfrage richtet sich an alle, die in Potsdam leben oder arbeiten. Heute ist die letzte Chance für die Teilnahme. In etwa 10 Minuten hat man alle 35 Fragen durchgearbeitet. Die Auswertung erfolgt anonym und ohne jeglichen Personenbezug, heben die Studenten hervor. Und die Mitarbeit könnte belohnt werden: Unter allen Teilnehmenden werden Amazon-Einkaufsgutscheine im Wert von 20€ verlost.

Ausstellung im Potsdam Museum

Die Ausstellung „Umkämpfte Wege der Moderne. Geschichten aus Potsdam und Babelsberg 1914-1945“ wird heute um 18 Uhr im Potsdam Museum, Am Alten Markt 9, eröffnet. Sie ist der zweite Teil einer Doppelausstellung, die die großen Zäsuren und Brüche der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts thematisiert.

Stand-up Comedy Bühne für alle

Allen jungen und talentierten Künstlern steht heute die Bühne des „Young Comedians Club“ im „Klub“ des Waschhauses zur Verfügung, um dem Publikum ihre Stand-up Comedy vorzuführen. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, ein Spendenhut wird herumgegeben. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Verwegene World Music

Gleich nebenan, in der Waschhaus Arena, laden heute Abend Quadro Nuevo und Cairo Steps ab 20 Uhr zum Tanz. Wie es in der Ankündigung heißt, erwartet die Zuhörer "eine spannende Mischung aus klassisch arabischer Musik, Tango Oriental, hypnotischen Grooves, Jazz und Improvisation", oder kurz: "Musik als fliegender Teppich – hinweg über die Grenzen von Zeit, Politik und Religion".

Gundermanns Band im Lindenpark

Etwas politischer, aber gleichzeitig auch poetisch wird es im Lindenpark. Die Seilschaft kommt: Die Band des legendären und viel zu früh verstorbenen Liedermacher Gerhard Gundermann kommt heute Abend um 20 Uhr in den Lindenpark, um die Musik Gundermanns live auf die Bühne zu bringen. 

Glückwünsche an den Goldenen Reiter

Er ist der „Goldene Reiter“, er besang „die Flut“ und er zog ins Big-Brother-Haus. Niedergelassen hat sich der Musiker aber in Potsdam: Heute wird Joachim Witt 70 Jahre alt. Ob Rock, Pop, Dark Wave, Gothic, NDW oder Neue Deutsche Härte. Insgesamt 16 Alben veröffentlichte Witt seit 1980.

Konkrete Wünsche hat der Musiker und Produzent zu seinem „Runden“ nicht, berichtete er der Nachrichtenagentur dpa. Aber er würde gern mehr reisen und sich einen Winterwohnsitz im Süden gönnen, zum Beispiel auf den Kanaren. Zunächst geht er aber auf Tour - in Potsdam wird er leider nicht spielen, aber immerhin in Berlin am 27. April 2019.

Premiere im HOT

Sie ist Expertin für Schnee und wird unfreiwillig zur Mordaufklärerin: Smilla Jaspersen ist die Protagonistin von Peter Høegs Roman „Smillas Gespür für Schnee“, der heute um 19.30 Uhr am Hans Otto Theater (Schiffbauergasse 11) nun auf der Bühne Premiere feiert. Für das Stück wurde noch im Dezember ein Kinder-Statist gesucht - und anscheinend gefunden. Wir sind gespannt. Leider, leider ist das Stück heute und auch am morgigen Samstag sowie am 3. März bereits ausgebucht. Erst am 6. April gibt es wieder regulär Karten.

» Lesetipp: Ein Mann, sieben Rollen: Schauspieler Jan Hallmann wirkt in „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ am Hans Otto Theater mit. Zum Theater kam er relativ spät.

Figurentheater in der Schiffbauergasse

Figurentheater gehört fest zum Programm des T-Werks (Schiffbauergasse 4E). Heute und morgen können Besucher jeweils um 20 Uhr das Andersen-Märchen „Des Kaisers neue Kleider“ erleben: aufgeführt von Pierre Schäfer und Daniel Wagner.

Kicken unter Flutlicht

Im Karl-Liebknecht-Stadion soll heute Abend das erste Heimspiel des SV Babelsberg 03 in dieser Regionalliga-Saison angepfiffen werden. Zu Gast ist Lok Leipzig. Anstoß ist um 19 Uhr. Die Polizei erwartet erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen.

Noch vor zwei Wochen musste das planmäßig erste Heimspiel von Nulldrei in diesem Jahr wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. Ein Nachhochtermin ist noch nicht bekannt.

Zum Schluss das Wetter

Es sieht so aus, als ob der geneigte Fußballfan das Spiel heute Abend nicht unter dem Tribünendach verbringen muss. Es wird kühl, zum Anstoß werdne die Temperaturen sich im ganz unteren einstelligen Bereich bewegen, aber Regen soll es wohl nicht geben.

Autoren