• Freitag, 20. März 2020: Das ist heute in Potsdam wichtig

Freitag, 20. März 2020 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Heute eröffnet die neue Corona-Ambulanz, das Klinikum sucht nach Helfern und das DRK-Blutspendeinstitut nach Spendern. Wir bleiben zuhause und hören Musik aus Potsdam.

Das Bergmann-Klinikum sucht Helfer in der Coronakrise.
Das Bergmann-Klinikum sucht Helfer in der Coronakrise.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Tag drei im beinahe komplett heruntergefahrenen Potsdam und nicht nur das Wochenende steht vor der Tür, sondern auch der Frühling. Heute sind Tag und Nacht gleich lang - der astronomische Frühlingsbeginn. Ob das Wetter auch mitspielt, lesen Sie weiter unten.

Zuhause bleiben!

Während sich viele Potsdamer langsam mit der Ausnahmesituation in der Coronakrise arrangieren, den Alltag neu sortieren, sich einstellen auf Kinderbetreuung und Arbeit zuhause, steht den Ärzten und Pflegekräften in den Krankenhäusern die schwierigste Zeit bevor. Denn die drastischen Maßnahmen zur Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Potsdam können erst mit einer gewissen Verzögerung Wirkung zeigen. Wer zum Beispiel heute positiv auf Corona getestet wird, dessen Ansteckung kann eine Woche oder länger zurückliegen. Die Zahl der Infizierten (am Donnerstagabend waren es 30) wird also vorerst weiter kräftig ansteigen - und das wird sich beim Ansturm auf die Krankenhäuser bemerkbar machen. Nur zu verständlich der Appell einer Potsdamer Klinikmitarbeiterin auf Instagram: "Wir bleiben für Euch hier. Bleibt Ihr bitte für uns zuhause!"

Corona-Abstrichzentrum wird eröffnet

Ein neues Testzentrum für Patienten mit Corona-Verdacht wird heute 9 Uhr in einer ehemaligen Kita in der Pietschkerstraße 14-17 eröffnet, Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) und die Gesundheitsbeigeordnete und Corona-Kristenstabschefin Brigitte Meier (SPD) werden erwartet. In der Teststelle sollen sich Potsdamer mit Corona-Verdacht von 9 bis 13 und von 14 bis 18 Uhr untersuchen lassen können. Ein erstes Zentrum gibt es bereits seit den vergangenen Samstag am St. Josefs-Krankenhaus.

Klinikum sucht Helfer

Das städtische Bergmann-Klinikum sucht unterdessen kurzfristig Helfer in der Coronakrise - "gern mit medizinischem oder pflegerischem Hintergrund". Interessenten können sich per Mail an [email protected] oder telefonisch unter der (0331) 241 44 315 melden. Solche Helfer würden nicht auf der Corona-Station eingesetzt, sondern zur Entlastung anderer Bereiche, hieß es vom Klinikum.

Über die aktuellen Entwicklungen zur Coronakrise in Potsdam halten wir Sie in unserem Newsblog auf dem Laufenden.

Gerade für Alleinstehende kann das Zuhausebleiben und die Isolierung belastend sein. Welche Hilfsabgebote es in Potsdam gibt, lesen Sie >>>hier.

Aufruf zur Blutspende

Während sich die Kliniken für den Corona-Ansturm vorbereiten, gibt es selbstverständlich auch weiterhin viele Patienten, die ohne Corona eine Intensivversorgung benötigen und zum Beispiel auf Blutspenden angewiesen sind. Die Spendenbereitschaft war zuletzt deutlich zurückgegangen. Am heutigen Freitag hat das DRK-Blutspendeinstitut, Eingang in der Hebbelstraße 1, von 12 bis 19 Uhr geöffnet.

Halbzeit für den Bau der Kita im Brunnenviertel

Eigentlich hätte heute Richtfest gefeiert werden sollen für die neue Kita im Brunnenviertel - das wird verschoben. Gebaut wird aber trotzdem, man liege im Zeitplan, wie wir vom Träger Die Kinderwelt gehört haben. Eröffnung soll demnach am 3. August sein. Für die geplanten 130 Plätze gebe es bereits knapp 90 Anmeldungen. Pädagogische Schwerpunkte der Kita sollen Medien und Digitalisierung sein.

Potsdamer Konzerte im Internet

Unterdessen beginnt Potsdams kulturelles Leben trotz Veranstaltungsverbot und Schließung aller Einrichtungen vorsichtig wieder aufzublühen - im Internet. Von der Kammerakademie Potsdam kann man sich Schumanns Concerto per violoncello op. 129 anhören - vielleicht ein kleines Trostpflaster für all jene, die heute eigentlich im Nikolaisaal Beethovens Eroica erleben wollten (das Sinfoniekonzert mit dem Neuen Kammerorchester Potsdam entfällt): 

Gleich sieben Potsdamer Künstler und Liedermacher standen am Mittwoch bei frühlingshaftem Wetter für die erste "Hofsession" des Potsdamer Kreativunternehmens "Wir streamen" auf einer Openair-Bühne irgendwo in einem Potsdamer Garten - Zuschauer konnten nur virtuell dabei sein. Die Stille zwischen den Songs lässt die Musik noch stärker wirken. Hier ist das Konzert von Oliver Thomas, Mike Shakey, Martin Unger, Mariella, Maxi Kerber, Carsten und Mechthild Klann zum Nachhören und -sehen:


Zum Schluss das Wetter

Das wird trotz Frühlingsanfang und zuletzt auch frühlingshaften Temperaturen nun erstmal wieder kühler. Regen und Wolken bei maximal neun Grad sind für heute vorhergesagt. Am Wochenende sind Sonne, Wolken und Wind zu erwarten. Es bleibt aber kühl, auch Nachtfrost ist möglich.


Bleiben Sie gesund!


In eigener Sache: Sie haben selbst Veranstaltungen, News, Tipps oder Anregungen, die an dieser Stelle veröffentlicht werden sollten? Immer her damit! Einfach eine E-Mail an [email protected] schreiben.

Mehr zum Thema

+++
 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.