• Freitag, 14. Februar 2020: Das ist heute in Potsdam wichtig

Freitag, 14. Februar 2020 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Heute gibt es spektakuläre Abrissarbeiten, einen Besuch in Göttingen und einen Tanz auf dem Alten Markt. Und ja: Wir erwähnen auch den Valentinstag.

Die Hochstraßenbrücke in Babelsberg, hier eine Aufnahme aus dem Februar
Die Hochstraßenbrücke in Babelsberg, hier eine Aufnahme aus dem FebruarFoto: Andreas Klaer

Potsdam - Heute schreitet der Brückenabriss der Hochstraßenbrücke in Babelsberg weiter voran: Der stadtauswärts führende Teil der Brücke, der die Friedrich-List-Straße überspannt, wird abgebaut. Bis Montag sollen die Trümmer entfernt sein, Umleitungen werden ausgeschildert. Die Arbeiten beginnen heute gegen sechs Uhr, um 22 Uhr soll Schluss auf der Baustelle sein. Wie berichtet gilt die Brückensanierung bei laufendem Verkehr als aufwändigste in Potsdam.

Was machen Potsdams Politiker?

Potsdams Sozialbeigeordnete Brigitte Meier (SPD) macht heute um 18 Uhr einen Ausflug nach Göttingen: Dort nimmt sie an einer Podiumsdiskussion der Universität zur kommunalen Migrationspolitik teil. Eigentlich sollte Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) an dem Veranstaltung, die von der "Seebrücke Göttingen" organisiert wird, teilnehmen - er ist wohl verhindert. Der Titel der Podiumsdiskussion lautet: "Migrationspolitik in der Krise: Was können Städte bewegen?" Potsdam setzt sich ja bekanntlich als Vorreiter beim Thema Flüchtlings- und Asylpolitik ein. Auch Göttingen gehört zu den bundesweit 120 "Städte Sicherer Häfen". 

Richtfest des Kostümfundus

Der Bau schreitet voran und am Freitag feiern das neue Depot und der Kostümfundus der Film- und Medienstadt um 12 Uhr Richtfest. Ab Anfang 2021 sollen in dem sechsgeschossigen Gebäude nicht nur geschätzt eine Million Kostüme aus gut 100 Jahren Filmgeschichte unterkommen, sondern auch ein Backstagebereich für die Metropolishalle sowie die Verwaltung des Filmparks.

Anti-Gewalt-Tanz auf dem Alten Markt

Jährlich zum Valentinstag organisiert das Potsdamer Frauenzentrum die internationale Kampagne „One Billion Rising“ auf dem Alten Markt in Potsdam, so auch am Freitag um 17 Uhr. Dabei tanzen weltweit Menschen gemeinsam gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.

Eine weitere Veranstaltung zum Valentinstag - wenn auch völlig anderer Natur - findet ab heute in der Biosphäre statt. Die Orchideen beginnen nämlich jetzt zu blühen und noch bis Ende März kann man die Pflanzen bewundern. Und wer ganz viel Glück hat, erspäht vielleicht einen der Orchideenmantis. Wer keine Ahnung hat, wovon jetzt die Rede ist: Es handelt sich um neue Mitbewohner in der Potsdamer Tropenwelt. Orchideenmantis sind Fangschrecken, die ein wenig an Heuschrecken erinnern. Allerdings sind sie nicht braun oder grün, sondern haben sich den Blüten der Orchideen angepasst - sind also nur für aufmerksame Besucher zu entdecken. 

Wo spielt in Potsdam die Musik?

Beatriz Nunes steht für eine Mischung aus Fado, klassischer Musik und New Age. Am Freitag, um 20 Uhr, ist die Jazzsängerin aus Portugal im Foyer des Nikolaisaals (Wilhelm-Staab-Straße 10-11) zu erleben. 

Wer es punkiger mag, kann heute in den Lindenpark gehen und an der Abendkasse 20 Euro bezahlen, um "The Mahones" rocken zu hören. Sie gelten als DIE Vorreiterband der "irischen Punkmusik" - gegründet haben sie sich allerdings in Ontario, USA. Dafür aber am St. Patricks Day 1990 und zunächst nur als Bandprojekt. Das bekam dann aber so viel gute Resonanz, dass Frontmann Finny McConnell sich entschloss, es einfach weiterzuführen. 30 Jahre später blicken die Punkrocker auf unter anderem zehn Studioalben zurück. 

Mit Baby ins Museum

Heute von 10 bis 11 Uhr kann man ins Naturkundemuseum gehen und eine Führung durch die Brandenburger Tierwelt genießen - vorausgesetzt man hat ein Baby und ein Tragesystem dabei. Jeden zweiten Freitag im Monat findet dieses neue Format im Museum statt. Es richtet sich speziell an Mütter und Väter in Elternzeit. Bei jedem Termin setzt das Naturkundemuseum einen anderen Schwerpunkt. Die Bedürfnisse der Eltern und ihrer Babys werden besonders berücksichtigt: Beispielsweise steht ein separater Raum zum Stillen, Füttern und Beruhigen bereit, es ist ein voll ausgestatteter Wickeltisch vorhanden und Eltern können sich während der Führung frei bewegen.

Winke-winke im Winterzirkus

Schattentheater, Körpersprache und Situationskomik: Das sind die Zutaten heute Abend um 20 Uhr im Potsdamer Winterzirkus, der an diesem Wochenende seine letzten Vorstellungen (8-20 Euro) gibt. Zu sehen ist die französische Company "Le CollectiHiHiHif", die ihre Clowns Alpheus und Bellulus stumm lässt. Humor funktioniert eben auch ganz ohne Sprache. 

Und sonst noch?

In der dritten Liga im Handball treffen heute der VfL Potsdam im Auswärtsspiel um 20 Uhr auf den TSV Burgdorf II. 

Die Partei nimmt heute mal wieder Menschen in den Arm und zwar um 15 Uhr am Platz der Einheit in Potsdam. Der Grund: "Bier-Virus, AFDP, Mietpreissteigerungen...die Welt scheint Stück für Stück zu Grunde zu gehen", schreibt die Partei in ihrer Veranstaltungsankündigung. Legitimes Gegenmittel sei Liebe, also werden bis 17 Uhr alle Menschen gedrückt, die nicht schnell genug entkommen können. 

In den Bahnhofspassagen kann man heute von 10 bis 18 Uhr mehr zum sogenannten "Handlettering" lernen - was im Prinzip so ist, wie endlich mal wieder Briefe schreiben und das auch noch in Schön. Zum Tage soll dabei logischerweise ein Liebesgruß dabei herauskommen. 

Zum Schluss das Wetter

Das heutige Wetter lässt sich genau mit einem Wort und einem Satzzeichen zusammenfassen: Igitt! 

Wer es genauer wissen will hier die Kurzfassung des Elends: Sechs Grad, grau, Regen. Wir gehen jetzt mal die Norweger-Pullis sortieren. 

In eigener Sache: Sie haben selbst Veranstaltungen, News, Tipps oder Anregungen, die an dieser Stelle veröffentlicht werden sollten? Immer her damit! Einfach eine E-Mail an [email protected] schreiben.

+++
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.