• Feuerwehreinsatz in Potsdam: Notfall in 25 Metern Höhe

Feuerwehreinsatz in Potsdam : Notfall in 25 Metern Höhe

In Babelsberg hatte sich am Mittwochmorgen ein Bauarbeiter in einer Krankanzel verletzt. Die Erstversorgung fand in luftiger Höhe statt.

Der Verletzte wurde mit einer Trage abgeseilt.
Der Verletzte wurde mit einer Trage abgeseilt.Foto: Feuerwehr Potsdam

Potsdam - Spektakulärer Rettungseinsatz in Potsdam: In rund 25 Metern Höhe musste ein Bauarbeiter am Mittwochmorgen in einer Krankanzel in Babelsberg medizinisch versorgt werden. Wie die Feuerwehr den PNN mitteilte, hatte sich der Mann auf der Baustelle der Hochstraßenbrücke an der Nuthestraße eingeklemmt und am Bein verletzt. Er konnte sich zwar selbst befreien, benötigte aber ärztliche Hilfe.

Die Feuerwehr rückte mit einem Drehleiterfahrzeug an, um den Rettungsdienst zu dem Verletzten zu befördern. Nach der Behandlung wurde der Bauarbeiter in einer Schleifkorbtrage fixiert. Eine Rettungskraft ließ daraufhin die am Kran befestigte Trage in die Tiefe hinab. Am Boden angelangt brachte ein Rettungswagen den Verletzten in ein Krankenhaus.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.